Geschichte

Über 130 Jahre FLEISCHMANN Spielwaren-Geschichte

Qualität und Spielfreude seit 1887

„Qualität besteht!“ Kaum ein anderes Unternehmen beweist diesen Satz treffender als FLEISCHMANN. 1887 wird FLEISCHMANN von Jean Fleischmann im deutschen Nürnberg gegründet. Heute, über 130 Jahre später, befindet sich die Firmenzentrale im benachbarten Heilsbronn, keine 30 Kilometer von Nürnberg entfernt.

Zeitliche Stationen im D-Zug-Tempo

Erleben Sie die zeitlichen Entwicklungen der FLEISCHMANN Spielwaren vom maritimen Blechspielzeug zum Innovationsführer im D-Zug-Tempo.

  • 1887 Gründung des Unternehmens durch Jean Fleischmann. Ab dem folgenden Jahrzehnt Produktion von Blechspielzeugen (Schiffe, Flugzeuge, magnetische Schwimmtiere).
  • 1910 Teilnahme an der Weltausstellung in Brüssel. Die hohe Qualität der Spielwaren wird durch die Verleihung einer Goldmedaille unterstrichen.
  • 1934 Das Produktionsprogramm wird ständig erweitert. Neben zwei Flugzeugen, darunter einem Modell der berühmten DO X und einer Metallbaukasten-Serie, kommen zahlreiche Sandspielzeuge hinzu.
  • 1938 Dampfmaschinen und erste Modelleisenbahnen (Übernahmemodelle der Firma Doll & Co.). Parallel Entwicklung eigener originalgetreuer Eisenbahnmodelle in Spur 0.
  • 1949 Fleischmann bringt als erster europäischer Hersteller eine Zweileiter-Gleichstrom-Modellbahn in Spur 0 heraus.
  • 1952 Einführung der Spur H0.
  • 1967 Erste Elektronik in der Modellbahn. „Prima-Lux“ bringt Züge zum Strahlen. Als Erweiterung der Produktpalette wird die Autorennbahn „Rallye Monte Carlo“ in das Programm aufgenommen.
  • 1968 Erfolgreicher Start in der Spur N („piccolo“) mit einer Industrielok und drei Kipp-Loren.
  • 1981 Weltrekord: Eine FLEISCHMANN Lok legt in einer Schauanlage 2.299 km mit ihrem ersten Motor zurück. Die Lok ist heute noch funktionstüchtig.
  • 1982 Ein neues Gleissystem mit stabilem Schotterbett, das Profi-Gleis, wird eingeführt.
  • 1986 Als modernste Computertechnik ihrer Zeit kommt die FMZ Mehrzugsteuerung auf den Markt
  • 1999 Der ICE-T legt sich als einziger ICE der Branche vorbildgerecht in die Kurve.
  • 2000 Die digitale Mehrzugsteuerung mit TWIN-Technik begeistert Modellbahner.
  • 2008 FLEISCHMANN wird Mitglied der Modelleisenbahn Holding GmbH und zusammen mit Roco das erfolgreiche Geschwisterpaar in der Modellbahn-Szene.
  • 2012 Innovationen: Z21® – Modellbahnsteuern wie ein Lokführer, smartRail – Fahrerlebnis auf der Stelle.
  • 2013 Der neue ICE der Baureihe 407, das neue Flaggschiff des deutschen Schienenverkehrs, wird im exakten Maßstab 1:87 ausgeliefert.
  • 2016 Mit der WLAN MULTIMAUS® erscheint eine preiswerte Ergänzung zur Z21® Modellbahnsteuerung. Zudem erweitern weitere zusätzliche Digitalkomponenten die Angebotspalette der Z21® Modellbahnsteuerung. 2016 wird das erste Werke in Vietnam eröffnet. Dort werden vorwiegend Personen- und Güterwagen, produziert. Dieses FLEISCHMANN Werk wird ebenso stufenweise mit neuesten Standards ausgebaut.
  • 2018 Veröffentlichung der neuen Z21®-App
Informationen
ProdukteAktuellesHändlerSpecialsServiceÜber uns