Detailbilder der Dampflok S6

Die Baureihe 13.10-12 (preußische S 6) wurde aus der Gattung S 4 (13.5) weiterentwickelt. Sie war die letzte zweifach gekuppelte Schnellzuglokomotive Deutschlands und zugleich die schwerste des ganzen Kontinents.
Die S 6 galt zur Entstehungszeit als leistungsfähigste Reisezuglokomotive der Königlich Preußischen Eisenbahnverwaltung (K.P.E.V).
In der Ebene zog sie einen D-Zug von 13 Wagen mit einem Gewicht von 494 Tonnen mit einer Geschwindigkeit von 90 km/h.
Bis 1913 wurden 584 Maschinen dieser Gattung gebaut. Die DRG übernahm 286 Stück der 110 km/h schnellen Maschinen in ihren Fahrzeugpark.
Lediglich ein Exemplar ist der Nachwelt im polnischen Eisenbahnmuseum Warschau erhalten geblieben.

Hier haben wir schöne Detailbilder des FLEISCHMANN-Modells (Art. Nr.: 411302, 411372, 394071)
 



 
 
 
 
Produkte
Aktuelles
Händler
Specials
Service
Über uns