Produkte


  

Art. Nr.: 00544001

HAFTREIFEN H0 2 MM BREIT
HAFTREIFEN H0 2 MM BREIT

€ 8,50



  

Art. Nr.: 00544002

HAFTREIFEN H0 2 MM BREIT
HAFTREIFEN H0 2 MM BREIT

€ 8,50



  

Art. Nr.: 00544003

HAFTREIFEN H0 2 MM BREIT
HAFTREIFEN H0 2 MM BREIT

€ 8,50



  

Art. Nr.: 00544006

HAFTREIFEN H0
HAFTREIFEN H0

€ 8,50



  

Art. Nr.: 00544007

HAFTREIFEN HO
HAFTREIFEN HO

€ 8,50



  

Art. Nr.: 00544008

HAFTREIFEN H0
HAFTREIFEN H0

€ 8,50



  

Art. Nr.: 00544009

HAFTREIFEN H0
HAFTREIFEN H0

€ 8,50



  

Art. Nr.: 00544010

HAFTREIFEN H0
HAFTREIFEN H0

€ 8,50



  

Art. Nr.: 00544011

HAFTREIFEN H0
HAFTREIFEN H0

€ 8,50



  

Art. Nr.: 00547001

HAFTREIFEN
HAFTREIFEN

€ 8,50



  

Art. Nr.: 00547002

HAFTREIFEN
HAFTREIFEN

€ 8,50



  

Art. Nr.: 00547004

HAFTREIFEN
HAFTREIFEN

€ 8,50



  

Art. Nr.: 00547005

HAFTREIFEN F.7460-3
HAFTREIFEN F.7460-3

€ 8,50



  

Art. Nr.: 00547006

HAFTREIFEN F.DESIRO
HAFTREIFEN F.DESIRO

€ 8,50



 

Art. Nr.: 10905

Spezial-Schmierfett
Spezial-Schmierfett für Lokgetriebe.

Dieses besonders hochwertiges Fett eignet sich speziell für Kunststoffzahnräder und legt zudem eine extrem hohe Gleitfähigkeit an den Tag. Es kann nicht verharzen oder verseifen und ist extrem widerstandsfähig gegen Druck.

Inhalt: 8 g.

€ 11,90



  

Art. Nr.: 15731903

HOHEITSZEICHEN-SATZ
HOHEITSZEICHEN-SATZ

€ 8,55



     

Art. Nr.: 390072

Elektrische Lokomotive E 69 05, DRB
Elektrische Lokomotive E 69 05 der Deutschen Reichsbahn (DRB), Epoche II.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder für den Wechselstrombetrieb und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet. Modell mit Pufferkondensator.

Antrieb auf alle zwei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. LED-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Abschaltbares, rotes LED Schlusslicht rechts. 1 Haftreifen zur Erhöhung der Zugkraft.

Das Modell ist vorbildgerecht grün lackiert und besitzt zwei große Spitzenlichter an jeder Seite. Ideales Ergänzungsset: Art. 550504.

€ 279,00



     

Art. Nr.: 390074

Elektrische Lokomotive E 69 05, DB
Elektrische Lokomotive E 69 05 der Deutschen Bundesbahn in grüner Farbgebung, Epoche IIIa.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder für den Wechselstrombetrieb und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet. Modell mit Pufferkondensator.

Antrieb auf zwei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. Schnittstelle PluX-16 zur Aufnahme eines Digital-Decoders. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd. Schaltbare Innenbleuchtung. Abschaltbares, rotes LED Schlusslicht rechts.

Ausführung mit großen Lampen.

€ 274,00



     

Art. Nr.: 390075

Elektrische Lokomotive 169 005-6, DB
Elektrische Lokomotive 169 005-6 der Deutschen Bundesbahn, Epoche IV.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder für den Wechselstrombetrieb und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet. Modell mit Pufferkondensator.

Antrieb auf alle zwei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. LED-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Schaltbare Innenbeleuchtung. Abschaltbares, rotes LED Schlusslicht rechts.

€ 279,00



     

Art. Nr.: 391773

Dampflokomotive Bauart S 10.1, K.P.E.V.
Schlepptender-Lokomotive Baureihe S 10.1 der K.P.E.V., Epoche I.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound für das Mittellleiter-Wechselstromsystem ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Führerstand-Inneneinrichtung · Vorbildgetreuer Durchblick zwischen Kessel und Fahrwerk. Vollbewegliche, filigrane Heusinger-Steuerung. Bremsklötze zwischen den Rädern. Metalldruckguss-Fahrgestell. Wartungsfreier Motor mit Schwungmasse.

Antrieb im Tender auf 4 Räder mit 4 Haftreifen. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung Bügelkupplung. Kupplungsaufnahme NEM 362. Kulissenmechanik beidseitig für echten Kurzkupplungsbetrieb.

Highlights:
- Vorbildgetreuer Sound
- Wartungsfreier Motor
- Niedrige Spurkränze
- Tiefliegendes Umlaufblech mit Radkästen

Geeignete Wagen: 568901, 568603, 568604, 568004

€ 384,00



     

Art. Nr.: 391801

Elektrolokomotive 119 011-5 (BR 119.1), DB
Elektrolokomotive 119 011-5 (BR 119.1) der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV.

Wechselstrom-Ausführung in grüner Lackierung.

Formvariante: Jetzt mit Pantographen der Bauart DBS 54 mit Doppelwippe sowie der Nachbildung des Heb- und Senkantriebes. Ausführung in grüner Lackierung.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet, eingesetzte Fenster, Führerstand-Inneneinrichtung, Lokführerfigur im Führerstand 1, federnde Dachstromabnehmer.
Metalldruckguss-Fahrgestell, Motor mit Schwungmasse, Antrieb auf 8 Räder, zwei Haftreifen, Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd.
Modell mit eingebautem, lastgeregeltem Decoder. Beidseitig Kulissenmechanik und automatische PROFI-Kupplung mit Vorentkupplung für echten Kurzkupplungsbetrieb, Kupplungsaufnahme nach NEM 362.

€ 299,00



     

Art. Nr.: 392173

Dieseltriebzug LINT 41, HLB
Zweiteiliger Dieseltriebzug LINT der Hessischen Landesbahn GmbH, Epoche VI.

Modell mit eingebautem lastgeregegelten Digital-Decoder und Sound-Modul für den Mittellleiter-Wechselstrombetrieb.

Modell mit Inneneinrichtung und Innenbeleuchtung, vorbildgetreu lackiert und beschriftet, eingesetzte Fenster, Motor mit Schwungmasse. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd, Antrieb auf 4 Räder, davon 2 mit Haftreifen.

Kurzkupplung über kulissengeführtes Jakobs-Drehgestell zwischen den Fahrzeugen, Kupplungsattrappe an den Fahrzeugenden. Adapter mit Aufnahmeschacht nach NEM 362 sowie PROFI-Kupplungen 6515 für Mehrfachtraktion liegen bei.

€ 284,00



     

Art. Nr.: 392875

Elektrolokomotive BR 141, DB AG
Elektrolok Baureihe 141, orientrot, mit Doppellampen und AC-Sound der Deutschen Bahn Aktiengesellschaft, Epoche V.

Antrieb auf zwei Achsen durch mittig platzierten 5pol-Motor mit Schwungmasse.
LED Spitzenbeleuchtung weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.
Geätzte Laufstege und Scheibenwischer sowie freistehende Griffstangen.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten AC-Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik.

Die Baureihe E 41/141 spiegelt die unterschiedlichen Farbschemata der Deutschen (Bundes-) Bahn bestens wieder; sie wurde in sechs verschiedenen Farbschemata lackiert: kobaltblau, chromoxydgrün, ozeanblau-beige, orientrot, orange-kieselgrau, verkehrsrot. Ab März 1987 erhielten zahlreiche Exemplare eine orientrote Lackierung, die einige Maschinen bis zu ihrer Ausmusterung im Jahr 2006 behielten. Im hessischen DB-Werk Fulda steht noch die orientrote 141 161-0. Sie dient dort als Notfallübungslok, mit der das fachgerechte Aufgleisen eines Schienenfahrzeugs geprobt wird. Sämtliche 141 besaßen die konventionelle Wendezugsteuerung über ein 36-poliges Steuerkabel, wodurch der Wendezugbetrieb erstmals flächendeckend in Deutschland eingeführt werden konnte.

€ 219,00



     

Art. Nr.: 393875

Dampflokomotive BR 39.0-2, DB
Schlepptenderlokomotive, Baureihe 39.0-2, der DB, Epoche IIIa.

Modell in der klassischen Ausführung der frühen Bundesbahn-Epoche IIIa mit großen Windleitblechen, silbernen Kesselringen und preußischem Schlepptender 2'2' T 31,5.

Modell für Wechselstrom mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

5-poliger Motor mit Schwungmasse. Mit Steckschnittstelle nach NEM 651. Antrieb im Tender auf 4 Räder mit 4 Haftreifen. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Kupplungsaufnahme NEM 362. Kulissenmechanik am Tenderende für echten Kurzkupplungsbetrieb (Bügelkupplung).

Mit folgenden Wagenneuheiten kann ein klassischer Schnellzug gebildet werden: 567803, 568003, 568203, 568303, 568304, 569103

€ 369,00



     

Art. Nr.: 394073

Diesellokomotive BR 215, DB
Diesellokomotive Baureihe 215 der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV.

Wechselstrom-Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Fein detailliertes Modell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf drei Achsen, vier Haftreifen. PluX16-Digitalschnittstelle. Kupplungsaufnahme nach NEM 362. Dreilicht-Spitzensignal weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Klassische altrote Farbgebung.

€ 244,00



     

Art. Nr.: 394074

Diesellokomotive BR 225, DB AG
Diesellokomotive, Baureihe 225, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche V.

Wechselstrom-Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Fein detailliertes Modell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf drei Achsen, vier Haftreifen. PluX16-Digitalschnittstelle. Kupplungsaufnahme nach NEM 362. Dreilicht-LED-Spitzensignal weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.

€ 239,00



     

Art. Nr.: 394075

Diesellokomotive BR 215, DB AG
Diesellokomotive, Baureihe 215, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche V.

Wechselstrom-Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Fein detailliertes Modell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf drei Achsen, vier Haftreifen. PluX16-Digitalschnittstelle. Kupplungsaufnahme nach NEM 362. Dreilicht-Spitzensignal weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.

€ 244,00



     

Art. Nr.: 394077

Diesellokomotive 225 010-8, DB Bahnbaugruppe (DB AG)
Diesellokomotive 225 010-8 der DB Bahnbaugruppe GmbH (DB AG), Epoche VI.

Wechselstrom-Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Fein detailliertes Modell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen, zwei Haftreifen. PluX22-Digitalschnittstelle. Kupplungsaufnahme nach NEM 362. Dreilicht-Spitzensignal weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Diese aktuelle Sonderanfertigung 2018 ist nur bei idee+spiel Fachhändlern erhältlich.

n.N.



     

Art. Nr.: 394673

Dampflokomotive pr. T 10, K.P.E.V.
Tenderlokomotive, preußische Gattung T 10, der K.P.E.V., Epoche I.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet · Eingesetzte Fenster · Führerstand-Inneneinrichtung · Vorbildgetreuer Durchblick zwischen Kessel und Fahrwerk · Vollbewegliche, filigrane Heusinger-Steuerung · Bremsklötze zwischen den Treibrädern · Metalldruckguss-Fahrgestell · Motor mit Schwungmasse · Antrieb auf alle 6 Treibräder, davon 2 mit Haftreifen · Niedrige Spurkränze · Zweilicht-LED-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd · Beidseitig Kulissenmechanik und Bügelkupplung für Kurzkupplungsbetrieb · Kupplungsaufnahme NEM 362.

€ 314,00



     

Art. Nr.: 395271

Elektrolokomotive BR E 52, DB
Elektrolokomotive, Baureihe E 52, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche III.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder für das Mittelleiter-Wechselstromsystem und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound (by LeoSoundLab) ausgestattet.

Antrieb auf vier Achsen. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. 3-Licht-LED-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Rotes Schlusslicht.

Die Highlights:
● Viele separat gesteckte Teile
● Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle
● Feinste Speichenräder aus Metall
● Modifizierte Spurkränze für einen betriebssicheren Betrieb auf Wechselstrom-Gleisen
● Bremsklötze exakt auf Radlaufebene
● Separat schaltbare Führerstandbeleuchtung
● Rastbare Aufstiegsleitern in korrekter Länge. Sie gewährleisten den Betrieb auf unterschiedlichen Modellbahnradien.

Zur Beförderung langer Reisezüge auf den elektrifizierten bayerischen Hauptbahnen beschaffte die DRG eine schwere Elektrolokomotive. Aus zahlreichen Entwürfen entschied man sich für eine 2'BB2'-Lokomotive, welche die gleichen Motoren erhalten sollte wie die ebenfalls geplante Güterzuglokomotive BR E 91. Bei dieser Neukonstruktion ging man von der bisherigen Bauweise von Elektrolokomotiven mit einem langsam laufenden Großmotor ab und entschied sich für vier kleinere Elektromotoren. Jede Triebwerksgruppe besitzt zwei Motoren. Eine Vorgelegewelle treibt über schräge Kurbelstangen eine Blindwelle an, welche durch Kuppelstangen mit zwei Treibachsen gekuppelt ist. Die Lokomotive, die mit 140 t zu den schwersten jemals in Deutschland gebauten Elektrolokomotiven gehört, leistete 2.200 kW und hatte eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h.
Die Hersteller lieferten die Lokomotiven in den Jahren 1924 - 1925 an die Gruppenverwaltung Bayern der DRG, die sie als Gattung EP 5 mit den Nummern 21 501 - 535 in Betrieb nahm. 1927 erhielten sie die Bezeichnung E 52 01 – 35. Die nach dem Krieg bei der Bundesbahn verbliebenen 29 Exemplare wurden ab 1968 als BR 152 bezeichnet. Im Februar 1973 musterte die DB mit der 152 014 die letzte Vertreterin dieser Baureihe aus.

€ 359,00



     

Art. Nr.: 395273

Elektrolokomotive BR 152, DB
Elektrolokomotive, Baureihe 152, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder für das Mittelleiter-Wechselstromsystem und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound (by LeoSoundLab) ausgestattet.

Antrieb auf vier Achsen. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. 3-Licht-LED-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Rotes Schlusslicht.

Die Highlights:
● Viele separat gesteckte Teile
● Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle
● Feinste Speichenräder aus Metall
● Modifizierte Spurkränze für einen betriebssicheren Betrieb auf Wechselstrom-Gleisen
● Bremsklötze exakt auf Radlaufebene
● Separat schaltbare Führerstandbeleuchtung
● Rastbare Aufstiegsleitern in korrekter Länge. Sie gewährleisten den Betrieb auf unterschiedlichen Modellbahnradien.

Zur Beförderung langer Reisezüge auf den elektrifizierten bayerischen Hauptbahnen beschaffte die DRG eine schwere Elektrolokomotive. Aus zahlreichen Entwürfen entschied man sich für eine 2'BB2'-Lokomotive, welche die gleichen Motoren erhalten sollte wie die ebenfalls geplante Güterzuglokomotive BR E 91. Bei dieser Neukonstruktion ging man von der bisherigen Bauweise von Elektrolokomotiven mit einem langsam laufenden Großmotor ab und entschied sich für vier kleinere Elektromotoren. Jede Triebwerksgruppe besitzt zwei Motoren. Eine Vorgelegewelle treibt über schräge Kurbelstangen eine Blindwelle an, welche durch Kuppelstangen mit zwei Treibachsen gekuppelt ist. Die Lokomotive, die mit 140 t zu den schwersten jemals in Deutschland gebauten Elektrolokomotiven gehört, leistete 2.200 kW und hatte eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h.
Die Hersteller lieferten die Lokomotiven in den Jahren 1924 - 1925 an die Gruppenverwaltung Bayern der DRG, die sie als Gattung EP 5 mit den Nummern 21 501 - 535 in Betrieb nahm. 1927 erhielten sie die Bezeichnung E 52 01 – 35. Die nach dem Krieg bei der Bundesbahn verbliebenen 29 Exemplare wurden ab 1968 als BR 152 bezeichnet. Im Februar 1973 musterte die DB mit der 152 014 die letzte Vertreterin dieser Baureihe aus.

Gegen Ende ihrer Dienstzeit beförderten die in Kaiserslautern stationierten Exemplare der BR 152 hauptsächlich Güterzüge zwischen dem Rangierbahnhof Einsiedlerhof und Saarbrücken bzw. Mannheim. Mit den FLEISCHMANN-Güterwagenneuheiten der Epoche IV kann solch ein Zug problemlos wiedergegeben werden.
"Güterzug Einsiedlerhof - Saarbrücken": Art. 395273, 523301, 525702, 531405.

€ 354,00



     

Art. Nr.: 396073

Elektrolokomotive BR 160, DB
Elektrolok Baureihe 160 der Deutschen Bundesbahn, Epoche IV.

Das Modell besitzt gegenüber den Epoche II- und III-Ausführungen an beiden Lokenden Rangierübergänge sowie zusätzliche seitliche Führerstandsfenster.

AC-Modell. Mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder,ab Werk mit vorbildgerechtem Sound und Digital-Bügelkupplung ausgestattet. Schaltbare Führerstandbeleuchtung.

Antrieb auf alle drei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und 1 rotes Schlusslicht mit der Fahrtrichtung wechselnd, digital separat schaltbar. Pufferkondensator für unterbrechungsfreie Spannungsversorgung.

Das gefühlvolle Beschleunigen und sanfte Abbremsen des Modells ermöglichen einen vorbildgetreuen Rangierbetrieb. Passgenau eingesetzte, schlierenfreie Fensterscheiben. Feinste Gravuren, besonders an den seitlichen Lüftern. Zierliche Nietimitationen. Führerstandseinrichtung und -beleuchtung. Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle. Feinste Speichenräder aus Metall. Bremsklötze exakt auf Radlaufebene.

Modell: Für den Verschubdienst auf den großen bayerischen Bahnhöfen wurden von der Deutschen Reichsbahn ab dem Jahr 1927 14 Exemplare der Baureihe E 60 in Dienst gestellt. Sie hatten eine Leistung von 1.074 kW und eine Höchstgeschwindigkeit von 55 km/h. Die drei stangengekuppelten Treibachsen mit Blindachse und der Antrieb mit dem Doppelmotor sowie den Schrägstangen der Bauart Winterthur entsprachen einer „halben“ Güterzug-Ellok der BR E 91. Auf Grund der markanten Gehäuseform trugen die Loks den Spitznamen „Bügeleisen“. In den Jahren 1957/58 wurden die Loks gründlich aufarbeitet und modernisiert. So erhielten sie u.a. Rangierbühnen und zusätzliche Fenster
Selbst in der Epoche IV der Deutschen Bundesbahn waren noch einige Exemplare der ehemaligen BR E 60 (ab 1968: BR 160) im Einsatz. Sie waren in den Bahnbetriebswerken Garmisch, Rosenheim, Freilassing, Heidelberg und Treuchtlingen stationiert. Drei Lokomotiven sind museal erhalten geblieben: 160 009 im Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein · 160 010 als offizielle Museumslok der Deutschen Bahn im DB Museum Koblenz · 160 012 im Auto- und Technikmuseum Sinsheim.

€ 339,00



     

Art. Nr.: 396074

Elektrolokomotive BR E 60, DB
Elektrolok Baureihe 160 der Deutschen Bundesbahn, Epoche III.

Das Modell besitzt gegenüber der Epoche II- und der frühen Epoche-III-Ausführung an beiden Lokenden Rangierübergänge sowie zusätzliche seitliche Führerstandsfenster. Ausführung mit Warnanstrich.

Modell für Wechselstrom. Mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder, ab Werk mit vorbildgerechtem Sound und Digitalkupplung ausgestattet.

Antrieb auf alle drei Achsen. 2 Haftreifen. Motor mit Schwungmasse. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und 1 rotes Schlusslicht mit der Fahrtrichtung wechselnd, digital separat schaltbar. Führerstandbeleuchtung schaltbar.

Das gefühlvolle Beschleunigen und sanfte Abbremsen des Modells ermöglichen einen vorbildgetreuen Rangierbetrieb. Passgenau eingesetzte, schlierenfreie Fensterscheiben. Feinste Gravuren, besonders an den seitlichen Lüftern. Zierliche Nietimitationen. Führerstandseinrichtung und -beleuchtung. Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle. Feinste Speichenräder aus Metall. Bremsklötze exakt auf Radlaufebene.

€ 334,00



    

Art. Nr.: 411703

Dampflokomotive Bauart S 10.1, K.P.E.V.
Schlepptender-Lokomotive Baureihe S 10.1 der K.P.E.V., Epoche I.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Führerstand-Inneneinrichtung · Vorbildgetreuer Durchblick zwischen Kessel und Fahrwerk. Vollbewegliche, filigrane Heusinger-Steuerung. Bremsklötze zwischen den Rädern. Metalldruckguss-Fahrgestell. Wartungsfreier Motor mit Schwungmasse. Mit Steckschnittstelle nach NEM 651 zum Einbau eines Decoders. Antrieb im Tender auf 4 Räder mit 4 Haftreifen. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Lok-Tender-Kurzkupplung. Beidseitig automatische PROFI-Kupplung mit Vorentkupplung. Kupplungsaufnahme NEM 362. Kulissenmechanik beidseitig für echten Kurzkupplungsbetrieb.

Highlights:
- Wartungsfreier Motor
- Niedrige Spurkränze
- Tiefliegendes Umlaufblech mit Radkästen

Geeignete Wagen: 568901, 568603, 568604, 568004

€ 309,00



     

Art. Nr.: 411773

Dampflokomotive Bauart S 10.1, K.P.E.V.
Schlepptender-Lokomotive Baureihe S 10.1 der K.P.E.V., Epoche I.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Führerstand-Inneneinrichtung · Vorbildgetreuer Durchblick zwischen Kessel und Fahrwerk. Vollbewegliche, filigrane Heusinger-Steuerung. Bremsklötze zwischen den Rädern. Metalldruckguss-Fahrgestell. Wartungsfreier Motor mit Schwungmasse.

Antrieb im Tender auf 4 Räder mit 4 Haftreifen. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Lok-Tender-Kurzkupplung. Beidseitig automatische PROFI-Kupplung mit Vorentkupplung. Kupplungsaufnahme NEM 362. Kulissenmechanik beidseitig für echten Kurzkupplungsbetrieb.

Highlights:
- Vorbildgetreuer Sound
- Wartungsfreier Motor
- Niedrige Spurkränze
- Tiefliegendes Umlaufblech mit Radkästen

Geeignete Wagen: 568901, 568603, 568604, 568004

€ 384,00



    

Art. Nr.: 412401

Dampflokomotive BR 53.3, DB
Dampflokomotive, BR 53.3 (pr. G 4.3), der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche III.

Einsteigermodell

Einsteigermodell: Vorbildgetreu lackiert und beschriftet · Eingesetzte Fenster · Vorbildgetreuer Durchblick zwischen Kessel und Fahrwerk · Vollbewegliche Heusinger-Steuerung · Bremsklötze zwischen den Rädern · Metalldruckguss-Fahrgestell · Mit Steckschnittstelle nach NEM 651 zum Einbau eines Decoders · Antrieb auf 6 Räder · Zweilicht-Spitzenbeleuchtung · Beidseitig automatische PROFI-Kupplung mit Vorentkupplung .

€ 139,00



    

Art. Nr.: 413201

Dampflokomotive BR 41, DRG
Dampflokomotive, Baureihe 41, der Deutschen Reichsbahngesellschaft (DRG), Epoche II.

Motor mit Schwungmasse · Mit Steckschnittstelle nach NEM 651 zum Einbau eines Decoders · Antrieb im Tender auf 4 Räder mit 4 Haftreifen · Lok-Tender-Kurzkupplung · Zweilicht-LED-Spitzenbeleuchtung vorne und hinten, mit der Fahrtrichtung wechselnd · Beidseitig Kulissenmechanik und automatische PROFI-Kupplung mit Vorentkupplung für echten Kurzkupplungsbetrieb · Kupplungsaufnahme NEM 362.

€ 294,00



    

Art. Nr.: 413805

Dampflokomotive BR 39.0-2, DB
Schlepptenderlokomotive, Baureihe 39.0-2, der DB, Epoche IIIa.

Modell in der klassischen Ausführung der frühen Bundesbahn-Epoche IIIa mit großen Windleitblechen, silbernen Kesselringen und preußischem Schlepptender 2'2' T 31,5.

5-poliger Motor mit Schwungmasse. Mit Steckschnittstelle nach NEM 651. Antrieb im Tender auf 4 Räder mit 4 Haftreifen. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Kupplungsaufnahme NEM 362. Kulissenmechanik am Tenderende für echten Kurzkupplungsbetrieb.

Mit folgenden Wagenneuheiten kann ein klassischer Schnellzug gebildet werden: 568003, 568203, 568303, 568304, 569103.

Legendär sind die Einsätze der Stuttgarter P10-Maschinen auf der steigungsreichen "Gäubahn" von der baden-württembergischen Landeshauptstadt nach Hattingen/Singen. Bereits auf einer stetig ansteigenden Trasse entlang der Innenstadt gewinnt sie bis Stuttgart-Vaihingen knapp 200 Höhenmeter.

€ 294,00



     

Art. Nr.: 413875

Dampflokomotive BR 39.0-2, DB
Schlepptenderlokomotive, Baureihe 39.0-2, der DB, Epoche IIIa.

Modell in der klassischen Ausführung der frühen Bundesbahn-Epoche IIIa mit großen Windleitblechen, silbernen Kesselringen und preußischem Schlepptender 2'2' T 31,5.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

5-poliger Motor mit Schwungmasse. Mit Steckschnittstelle nach NEM 651. Antrieb im Tender auf 4 Räder mit 4 Haftreifen. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Kupplungsaufnahme NEM 362. Kulissenmechanik am Tenderende für echten Kurzkupplungsbetrieb.

Mit folgenden Wagenneuheiten kann ein klassischer Schnellzug gebildet werden: 568003, 568203, 568303, 568304, 569103.

Legendär sind die Einsätze der Stuttgarter P10-Maschinen auf der steigungsreichen "Gäubahn" von der baden-württembergischen Landeshauptstadt nach Hattingen/Singen. Bereits auf einer stetig ansteigenden Trasse entlang der Innenstadt gewinnt sie bis Stuttgart-Vaihingen knapp 200 Höhenmeter.

€ 369,00



    

Art. Nr.: 424003

Diesellokomotive BR 215, DB
Diesellokomotive Baureihe 215 der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV.

Fein detailliertes Modell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen, zwei Haftreifen. PluX16-Digitalschnittstelle. Kupplungsaufnahme nach NEM 362. Dreilicht-Spitzensignal weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Starleistung der BR 215 war zweifelsohne der DC 942/945 "Werraland". Klassische altrote Farbgebung.

€ 169,00



    

Art. Nr.: 424004

Diesellokomotive BR 225, DB AG
Diesellokomotive, Baureihe 225, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche V.

Fein detailliertes Modell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen, zwei Haftreifen. PluX16-Digitalschnittstelle. Kupplungsaufnahme nach NEM 362. Dreilicht-LED-Spitzensignal weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Ideale Zuglok für den Kaolin-Zug 546013/546014.

€ 169,00



    

Art. Nr.: 424005

Diesellokomotive BR 215, DB AG
Diesellokomotive, Baureihe 215, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche V.

Fein detailliertes Modell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen, zwei Haftreifen. PluX16-Digitalschnittstelle. Kupplungsaufnahme nach NEM 362. Dreilicht-Spitzensignal weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Die BR 215 war eine Diesellokomotiven-Type der DB und später der Deutschen Bahn AG für den mittelschweren Reise- und Güterzugdienst. Die Baureihe wurde kurzfristig als Variante der Fahrzeug-Familie V 160 beschafft und mit Heizdampferzeugern ausgerüstet. Der Hauptgrund für den Bau der BR 215 lag darin, dass die BR 218 noch nicht die Serienreife erreicht hatte.

Einige Exemplare erhielten in ihren letzten Betriebsjahren noch die verkehrsrote Lackierung der DB AG.

€ 169,00



    

Art. Nr.: 424007

Diesellokomotive 225 010-8, DB Bahnbaugruppe (DB AG)
Diesellokomotive 225 010-8 der DB Bahnbaugruppe GmbH (DB AG), Epoche VI.

Fein detailliertes Modell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen, zwei Haftreifen. PluX16-Digitalschnittstelle. Kupplungsaufnahme nach NEM 362. Dreilicht-Spitzensignal weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Diese aktuelle Sonderanfertigung 2018 ist nur bei idee+spiel Fachhändlern erhältlich.

n.N.



     

Art. Nr.: 424073

Diesellokomotive BR 215, DB
Diesellokomotive Baureihe 215 der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Fein detailliertes Modell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen, zwei Haftreifen. PluX16-Digitalschnittstelle. Kupplungsaufnahme nach NEM 362. Dreilicht-Spitzensignal weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Starleistung der BR 215 war zweifelsohne der DC 942/945 "Werraland". Klassische altrote Farbgebung.

€ 244,00



     

Art. Nr.: 424074

Diesellokomotive BR 225, DB AG
Diesellokomotive, Baureihe 225, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche V.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Fein detailliertes Modell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen, zwei Haftreifen. PluX16-Digitalschnittstelle. Kupplungsaufnahme nach NEM 362. Dreilicht-LED-Spitzensignal weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.

€ 239,00



     

Art. Nr.: 424075

Diesellokomotive BR 215, DB AG
Diesellokomotive, Baureihe 215, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche V.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Fein detailliertes Modell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen, zwei Haftreifen. PluX16-Digitalschnittstelle. Kupplungsaufnahme nach NEM 362. Dreilicht-Spitzensignal weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Die BR 215 war eine Diesellokomotiven-Type der DB und später der Deutschen Bahn AG für den mittelschweren Reise- und Güterzugdienst. Die Baureihe wurde kurzfristig als Variante der Fahrzeug-Familie V 160 beschafft und mit Heizdampferzeugern ausgerüstet. Der Hauptgrund für den Bau der BR 215 lag darin, dass die BR 218 noch nicht die Serienreife erreicht hatte.

€ 244,00



     

Art. Nr.: 424077

Diesellokomotive 225 010-8, DB Bahnbaugruppe (DB AG)
Diesellokomotive 225 010-8 der DB Bahnbaugruppe GmbH (DB AG), Epoche VI.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Fein detailliertes Modell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen, zwei Haftreifen. PluX22-Digitalschnittstelle. Kupplungsaufnahme nach NEM 362. Dreilicht-Spitzensignal weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Diese aktuelle Sonderanfertigung 2018 ist nur bei idee+spiel Fachhändlern erhältlich.

n.N.



     

Art. Nr.: 430002

Elektrische Lokomotive E 69 05, DRB
Elektrische Lokomotive E 69 05 der Deutschen Reichsbahn (DRB), Epoche II.

Neukonstruktion 2016. Antrieb auf alle zwei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. Schnittstelle PluX-16 zur Aufnahme eines Digital-Decoders. Zweilicht-LED-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Das Modell ist vorbildgerecht grün lackiert und besitzt zwei große Spitzenlichter an jeder Seite. Ideales Ergänzungsset: Art. 550504.

€ 199,00



    

Art. Nr.: 430003

Zahnrad-Elektrolokomotive (ähnlich E 69), Edelweiß-Privatbahn
Zahnrad-Elektrolokomotive (ähnlich Baureihe E 69) der Edelweiß-Privatbahn, Epoche III.

Durch die besonders große Übersetzung auch ideal für den Rangierbetrieb auf Normalgleisen geeignet. Die Lok ist mit und ohne Fleischmann-Zahnstangengleis zu fahren.

Neukonstruktion 2016. Antrieb auf alle zwei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. Schnittstelle PluX-16 zur Aufnahme eines Digital-Decoders. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd.

€ 199,00



     

Art. Nr.: 430004

Elektrische Lokomotive E 69 05, DB
Elektrische Lokomotive E 69 05 der Deutschen Bundesbahn in grüner Farbgebung, Epoche IIIa.

Antrieb auf zwei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. Schnittstelle PluX-16 zur Aufnahme eines Digital-Decoders. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Ausführung mit großen Lampen.

€ 199,00



     

Art. Nr.: 430005

Elektrische Lokomotive 169 005-6, DB
Elektrische Lokomotive 169 005-6 der Deutschen Bundesbahn, Epoche IV.

Antrieb auf zwei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. Schnittstelle PluX-16 zur Aufnahme eines Digital-Decoders. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd.

- Zierliche Stromabnehmer
- Feinste Spurkränze und separat gesteckte Ätzteile

E 69 05 / 169 005 ist der Nachwelt erhalten geblieben und befindet sich im Besitz des Bayerischen Localbahnvereins. Sie ist betriebsfähig und wurde 2004 mit Indusi (PZB 90) für den Betrieb auf DB AG-Gleisen ausgerüstet.

€ 199,00



     

Art. Nr.: 430072

Elektrische Lokomotive E 69 05, DRB
Elektrische Lokomotive E 69 05 der Deutschen Reichsbahn (DRB), Epoche II.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder & Pufferkondensator und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.
Antrieb auf alle zwei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung (weiß/rot) mit der Fahrtrichtung wechselnd. Abschaltbares rotes Schlusslicht.

Das Modell ist vorbildgerecht grün lackiert und besitzt zwei große Spitzenlichter an jeder Seite. Ideales Ergänzungsset: Art. 550504.

€ 279,00



     

Art. Nr.: 430073

Zahnrad-Elektrolokomotive (ähnlich E 69), Edelweiß-Privatbahn
Zahnrad-Elektrolokomotive (ähnlich Baureihe E 69) der Edelweiß-Privatbahn, Epoche III.

Durch die besonders große Übersetzung auch ideal für den Rangierbetrieb auf Normalgleisen geeignet. Die Lok ist mit und ohne Fleischmann-Zahnstangengleis zu fahren.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet. Modell mit Pufferkondensator.

Neukonstruktion 2016. Antrieb auf alle zwei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. Schaltbare Innenbleuchtung. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung (rot/weiß) mit der Fahrtrichtung wechselnd.

€ 279,00



     

Art. Nr.: 430074

Elektrische Lokomotive E 69 05, DB
Elektrische Lokomotive E 69 05 der Deutschen Bundesbahn in grüner Farbgebung, Epoche IIIa.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder & Pufferkondensator und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.
Antrieb auf alle zwei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. LED-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Schaltbare Innenbeleuchtung. Abschaltbares, rotes LED Schlusslicht rechts.

Ausführung mit großen Lampen.

€ 274,00



     

Art. Nr.: 430075

Elektrische Lokomotive 169 005-6, DB
Elektrische Lokomotive 169 005-6 der Deutschen Bundesbahn, Epoche IV.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder & Pufferkondensator und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.
Antrieb auf alle zwei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. LED-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Schaltbare Innenbeleuchtung. Abschaltbares, rotes LED Schlusslicht rechts.

€ 279,00



    

Art. Nr.: 431801

Elektrolokomotive 119 011-5 (BR 119.1), DB
Elektrolokomotive 119 011-5 (BR 119.1) der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV.

Formvariante: Jetzt mit Pantographen der Bauart DBS 54 mit Doppelwippe sowie der Nachbildung des Heb- und Senkantriebes. Ausführung in grüner Lackierung.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet, eingesetzte Fenster, Führerstand-Inneneinrichtung, Lokführerfigur im Führerstand 1, federnde Dachstromabnehmer.
Metalldruckguss-Fahrgestell, Motor mit Schwungmasse, Steckschnittstelle nach NEM 652 zum Einbau eines Decoders, Antrieb auf 8 Räder, zwei Haftreifen, Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd.
Beidseitig Kulissenmechanik und automatische PROFI-Kupplung mit Vorentkupplung für echten Kurzkupplungsbetrieb, Kupplungsaufnahme nach NEM 362.

Passende Wagen der Epoche IV: 563005, 567710, 567602, 567501.

€ 259,00



    

Art. Nr.: 432805

Elektrolokomotive BR 141, DB AG
Elektrolok Baureihe 141, orientrot, mit Doppellampen der Deutschen Bahn Aktiengesellschaft, Epoche V.

Antrieb auf alle vier Achsen durch mittig platzierten 5pol-Motor mit Schwungmasse.
LED Spitzenbeleuchtung weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.
Geätzte Laufstege und Scheibenwischer sowie freistehende Griffstangen.

PluX22-Digitalschnttstelle zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. Rücklicht auch im Analogbetrieb abschaltbar.

Vorbild: Die Maschinen der Baureihe E 41 (ab 1968: 141) wurden erstmals 1956 für den leichten und gemischten Dienst auf Hauptstrecken mit einer Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h und einer Dauerleistung von 2.310 kW an die Deutsche Bundesbahn (DB) geliefert.

Die Baureihe E 41/141 spiegelt die unterschiedlichen Farbschemata der Deutschen (Bundes-) Bahn bestens wieder; sie wurde in sechs verschiedenen Farbschemata lackiert: kobaltblau, chromoxydgrün, ozeanblau-beige, orientrot, orange-kieselgrau, verkehrsrot. Ab März 1987 erhielten zahlreiche Exemplare eine orientrote Lackierung, die einige Maschinen bis zu ihrer Ausmusterung im Jahr 2006 behielten. Im hessischen DB-Werk Fulda steht noch die orientrote 141 161-0. Sie dient dort als Notfallübungslok, mit der das fachgerechte Aufgleisen eines Schienenfahrzeugs geprobt wird. Sämtliche 141 besaßen die konventionelle Wendezugsteuerung über ein 36-poliges Steuerkabel, wodurch der Wendezugbetrieb erstmals flächendeckend in Deutschland eingeführt werden konnte.

€ 149,00



     

Art. Nr.: 432875

Elektrolokomotive BR 141, DB AG
Elektrolok Baureihe 141, Orientrot, mit Doppellampen und Sound der Deutschen Bahn Aktiengesellschaft; Epoche V.

Antrieb auf alle vier Achsen durch mittig platzierten 5pol-Motor mit Schwungmasse.
LED Spitzenbeleuchtung weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.
Geätzte Laufstege und Scheibenwischer sowie freistehende Griffstangen.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik.

Die Baureihe E 41/141 spiegelt die unterschiedlichen Farbschemata der Deutschen (Bundes-) Bahn bestens wieder; sie wurde in sechs verschiedenen Farbschemata lackiert: kobaltblau, chromoxydgrün, ozeanblau-beige, orientrot, orange-kieselgrau, verkehrsrot. Ab März 1987 erhielten zahlreiche Exemplare eine orientrote Lackierung, die einige Maschinen bis zu ihrer Ausmusterung im Jahr 2006 behielten. Im hessischen DB-Werk Fulda steht noch die orientrote 141 161-0. Sie dient dort als Notfallübungslok, mit der das fachgerechte Aufgleisen eines Schienenfahrzeugs geprobt wird. Sämtliche 141 besaßen die konventionelle Wendezugsteuerung über ein 36-poliges Steuerkabel, wodurch der Wendezugbetrieb erstmals flächendeckend in Deutschland eingeführt werden konnte.

€ 219,00



    

Art. Nr.: 435201

Elektrolokomotive BR E 52, DB
Elektrolokomotive, Baureihe E 52, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche III.

Antrieb auf vier Achsen. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. Schnittstelle PluX22 zur Aufnahme eines Digital-Decoders. 3-Licht-LED-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Die Highlights:
● Viele separat gesteckte Teile
● Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle
● Feinste Speichenräder aus Metall
● Bremsklötze exakt auf Radlaufebene
● Ansteckbarer Schaltpilz
● Rastbare Aufstiegsleitern in korrekter Länge. Sie gewährleisten den Betrieb auf unterschiedlichen Modellbahnradien.

Zur Beförderung langer Reisezüge auf den elektrifizierten bayerischen Hauptbahnen beschaffte die DRG eine schwere Elektrolokomotive. Aus zahlreichen Entwürfen entschied man sich für eine 2'BB2'-Lokomotive, welche die gleichen Motoren erhalten sollte wie die ebenfalls geplante Güterzuglokomotive BR E 91. Bei dieser Neukonstruktion ging man von der bisherigen Bauweise von Elektrolokomotiven mit einem langsam laufenden Großmotor ab und entschied sich für vier kleinere Elektromotoren. Jede Triebwerksgruppe besitzt zwei Motoren. Eine Vorgelegewelle treibt über schräge Kurbelstangen eine Blindwelle an, welche durch Kuppelstangen mit zwei Treibachsen gekuppelt ist. Die Lokomotive, die mit 140 t zu den schwersten jemals in Deutschland gebauten Elektrolokomotiven gehört, leistete 2.200 kW und hatte eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h.
Die Hersteller lieferten die Lokomotiven in den Jahren 1924 - 1925 an die Gruppenverwaltung Bayern der DRG, die sie als Gattung EP 5 mit den Nummern 21 501 - 535 in Betrieb nahm. 1927 erhielten sie die Bezeichnung E 52 01 – 35. Die nach dem Krieg bei der Bundesbahn verbliebenen 29 Exemplare wurden ab 1968 als BR 152 bezeichnet. Im Februar 1973 musterte die DB mit der 152 014 die letzte Vertreterin dieser Baureihe aus.

€ 279,00



    

Art. Nr.: 435203

Elektrolokomotive BR 152, DB
Elektrolokomotive, Baureihe 152, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV.
Antrieb auf vier Achsen. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. Schnittstelle PluX22 zur Aufnahme eines Digital-Decoders.

Die Highlights:
● Viele separat gesteckte Teile
● Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle
● Feinste Speichenräder aus Metall
● Bremsklötze exakt auf Radlaufebene
● Ansteckbarer Schaltpilz
● Rastbare Aufstiegsleitern in korrekter Länge. Sie gewährleisten den Betrieb auf unterschiedlichen Modellbahnradien.

Zur Beförderung langer Reisezüge auf den elektrifizierten bayerischen Hauptbahnen beschaffte die DRG eine schwere Elektrolokomotive. Aus zahlreichen Entwürfen entschied man sich für eine 2'BB2'-Lokomotive, welche die gleichen Motoren erhalten sollte wie die ebenfalls geplante Güterzuglokomotive BR E 91. Bei dieser Neukonstruktion ging man von der bisherigen Bauweise von Elektrolokomotiven mit einem langsam laufenden Großmotor ab und entschied sich für vier kleinere Elektromotoren. Jede Triebwerksgruppe besitzt zwei Motoren. Eine Vorgelegewelle treibt über schräge Kurbelstangen eine Blindwelle an, welche durch Kuppelstangen mit zwei Treibachsen gekuppelt ist. Die Lokomotive, die mit 140 t zu den schwersten jemals in Deutschland gebauten Elektrolokomotiven gehört, leistete 2.200 kW und hatte eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h.
Die Hersteller lieferten die Lokomotiven in den Jahren 1924 - 1925 an die Gruppenverwaltung Bayern der DRG, die sie als Gattung EP 5 mit den Nummern 21 501 - 535 in Betrieb nahm. 1927 erhielten sie die Bezeichnung E 52 01 – 35. Die nach dem Krieg bei der Bundesbahn verbliebenen 29 Exemplare wurden ab 1968 als BR 152 bezeichnet. Im Februar 1973 musterte die DB mit der 152 014 die letzte Vertreterin dieser Baureihe aus.

Gegen Ende ihrer Dienstzeit beförderten die in Kaiserslautern stationierten Exemplare der BR 152 hauptsächlich Güterzüge zwischen dem Rangierbahnhof Einsiedlerhof und Saarbrücken bzw. Mannheim. Mit den FLEISCHMANN-Güterwagenneuheiten der Epoche IV kann solch ein Zug authentisch wiedergegeben werden.
"Güterzug Einsiedlerhof - Saarbrücken": Art. 435203, 523301, 525702, 531405.

€ 279,00



     

Art. Nr.: 435271

Elektrolokomotive BR E 52, DB
Elektrolokomotive, Baureihe E 52, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche III.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Antrieb auf vier Achsen. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik.
3-Licht-LED-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Rotes Schlusslicht.


Die Highlights:
● Viele separat gesteckte Teile
● Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle
● Feinste Speichenräder aus Metall
● Bremsklötze exakt auf Radlaufebene
● Ansteckbarer Schaltpilz
● Schaltbare Führerstandbeleuchtung
● Rastbare Aufstiegsleitern in korrekter Länge. Sie gewährleisten den Betrieb auf unterschiedlichen Modellbahnradien.

Zur Beförderung langer Reisezüge auf den elektrifizierten bayerischen Hauptbahnen beschaffte die DRG eine schwere Elektrolokomotive. Aus zahlreichen Entwürfen entschied man sich für eine 2'BB2'-Lokomotive, welche die gleichen Motoren erhalten sollte wie die ebenfalls geplante Güterzuglokomotive BR E 91. Bei dieser Neukonstruktion ging man von der bisherigen Bauweise von Elektrolokomotiven mit einem langsam laufenden Großmotor ab und entschied sich für vier kleinere Elektromotoren. Jede Triebwerksgruppe besitzt zwei Motoren. Eine Vorgelegewelle treibt über schräge Kurbelstangen eine Blindwelle an, welche durch Kuppelstangen mit zwei Treibachsen gekuppelt ist. Die Lokomotive, die mit 140 t zu den schwersten jemals in Deutschland gebauten Elektrolokomotiven gehört, leistete 2.200 kW und hatte eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h.
Die Hersteller lieferten die Lokomotiven in den Jahren 1924 - 1925 an die Gruppenverwaltung Bayern der DRG, die sie als Gattung EP 5 mit den Nummern 21 501 - 535 in Betrieb nahm. 1927 erhielten sie die Bezeichnung E 52 01 – 35. Die nach dem Krieg bei der Bundesbahn verbliebenen 29 Exemplare wurden ab 1968 als BR 152 bezeichnet. Im Februar 1973 musterte die DB mit der 152 014 die letzte Vertreterin dieser Baureihe aus.

€ 359,00



     

Art. Nr.: 435273

Elektrolokomotive BR 152, DB
Elektrolokomotive, Baureihe 152, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound (by LeoSoundLab) ausgestattet.

Antrieb auf vier Achsen. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik.
3-Licht-LED-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Rotes Schlusslicht.

Die Highlights:
● Viele separat gesteckte Teile
● Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle
● Feinste Speichenräder aus Metall
● Bremsklötze exakt auf Radlaufebene
● Ansteckbarer Schaltpilz
● Separat schaltbare Führerstandbeleuchtung
● Rastbare Aufstiegsleitern in korrekter Länge. Sie gewährleisten den Betrieb auf unterschiedlichen Modellbahnradien.

Zur Beförderung langer Reisezüge auf den elektrifizierten bayerischen Hauptbahnen beschaffte die DRG eine schwere Elektrolokomotive. Aus zahlreichen Entwürfen entschied man sich für eine 2'BB2'-Lokomotive, welche die gleichen Motoren erhalten sollte wie die ebenfalls geplante Güterzuglokomotive BR E 91. Bei dieser Neukonstruktion ging man von der bisherigen Bauweise von Elektrolokomotiven mit einem langsam laufenden Großmotor ab und entschied sich für vier kleinere Elektromotoren. Jede Triebwerksgruppe besitzt zwei Motoren. Eine Vorgelegewelle treibt über schräge Kurbelstangen eine Blindwelle an, welche durch Kuppelstangen mit zwei Treibachsen gekuppelt ist. Die Lokomotive, die mit 140 t zu den schwersten jemals in Deutschland gebauten Elektrolokomotiven gehört, leistete 2.200 kW und hatte eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h.
Die Hersteller lieferten die Lokomotiven in den Jahren 1924 - 1925 an die Gruppenverwaltung Bayern der DRG, die sie als Gattung EP 5 mit den Nummern 21 501 - 535 in Betrieb nahm. 1927 erhielten sie die Bezeichnung E 52 01 – 35. Die nach dem Krieg bei der Bundesbahn verbliebenen 29 Exemplare wurden ab 1968 als BR 152 bezeichnet. Im Februar 1973 musterte die DB mit der 152 014 die letzte Vertreterin dieser Baureihe aus.

Gegen Ende ihrer Dienstzeit beförderten die in Kaiserslautern stationierten Exemplare der BR 152 hauptsächlich Güterzüge zwischen dem Rangierbahnhof Einsiedlerhof und Saarbrücken bzw. Mannheim. Mit den FLEISCHMANN-Güterwagenneuheiten der Epoche IV kann solch ein Zug authentisch wiedergegeben werden.

"Güterzug Einsiedlerhof - Saarbrücken": Art. 435273, 523301, 525702, 531405.

€ 354,00



    

Art. Nr.: 435304

Elektrolokomotive 120 004-7, DB
Elektrolokomotive 120 004-7 der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Führerstand-Inneneinrichtung. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Räder, davon 2 mit Haftreifen. Mit Steckschnittstelle nach NEM 651 zum Einbau eines Decoders. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Kupplungsaufnahme nach NEM 362.

Das Vorbild der Fleischmann-Lok ist eine Vorserien-120er im rot/beigen TEE-Farbanstrich.
Alleskönnerin:Da die BR 120 als Universallok konzipiert wurde, zog sie in den Anfangsjahren sowohl Reise- wie auch schnelle Güterzüge.

Einsteigersortiment!

€ 129,00



    

Art. Nr.: 436003

Elektrolokomotive BR 160, DB
Elektrolok Baureihe 160 der Deutschen Bundesbahn, Epoche IV.

Das Modell besitzt gegenüber den Epoche II- und III-Ausführungen an beiden Lokenden Rangierübergänge sowie zusätzliche seitliche Führerstandsfenster.

Antrieb auf alle drei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. Schnittstelle PluX22 zur Aufnahme eines Digital-Decoders. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Das gefühlvolle Beschleunigen und sanfte Abbremsen des Modells ermöglichen einen vorbildgetreuen Rangierbetrieb. Neu entwickelte, epochengerechte Pantographen. Viele separat gesteckte Teile. Passgenau eingesetzte, schlierenfreie Fensterscheiben. Feinste Gravuren, besonders an den seitlichen Lüftern. Zierliche Nietimitationen. Führerstandseinrichtung. Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle. Feinste Speichenräder aus Metall. Bremsklötze exakt auf Radlaufebene. Ansteckbarer Schaltpilz.

Selbst in der Epoche IV der Deutschen Bundesbahn waren noch einige Exemplare der ehemaligen BR E 60 im Einsatz. Sie waren in den Bahnbetriebswerken Garmisch, Rosenheim, Freilassing, Heidelberg und Treuchtlingen stationiert.

€ 249,00



    

Art. Nr.: 436004

Elektrolokomotive BR E 60, DB
Elektrolokomotive, BR E 60, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche III.

Das Modell besitzt gegenüber der Epoche II- und der frühen Epoche-III-Ausführung an beiden Lokenden Rangierübergänge sowie zusätzliche seitliche Führerstandsfenster. Ausführung mit Warnanstrich.

Antrieb auf alle drei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. Schnittstelle PluX22 zur Aufnahme eines Digital-Decoders. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Das gefühlvolle Beschleunigen und sanfte Abbremsen des Modells ermöglichen einen vorbildgetreuen Rangierbetrieb. Neu entwickelte, epochengerechte Pantographen. Viele separat gesteckte Teile. Passgenau eingesetzte, schlierenfreie Fensterscheiben. Feinste Gravuren, besonders an den seitlichen Lüftern. Zierliche Nietimitationen. Führerstandseinrichtung. Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle. Feinste Speichenräder aus Metall. Bremsklötze exakt auf Radlaufebene. Ansteckbarer Schaltpilz.

€ 249,00



     

Art. Nr.: 436073

Elektrolokomotive BR 160, DB
Elektrolok Baureihe 160 der Deutschen Bundesbahn, Epoche IV.

Das Modell besitzt gegenüber den Epoche II- und III-Ausführungen an beiden Lokenden Rangierübergänge sowie zusätzliche seitliche Führerstandsfenster.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder, ab Werk mit vorbildgerechtem Sound und Digitalkupplung für Fleischmann-Profi-Kupplungen ausgestattet.

Antrieb auf alle drei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und 1 rotes Schlusslicht mit der Fahrtrichtung wechselnd, digital separat schaltbar. Pufferkondensator für unterbrechungsfreie Spannungsversorgung.

Das gefühlvolle Beschleunigen und sanfte Abbremsen des Modells ermöglichen einen vorbildgetreuen Rangierbetrieb. Viele separat gesteckte Teile. Passgenau eingesetzte, schlierenfreie Fensterscheiben. Feinste Gravuren, besonders an den seitlichen Lüftern. Zierliche Nietimitationen. Führerstandseinrichtung und -beleuchtung. Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle. Feinste Speichenräder aus Metall. Bremsklötze exakt auf Radlaufebene. Ansteckbarer Schaltpilz.

Modell: Für den Verschubdienst auf den großen bayerischen Bahnhöfen wurden von der Deutschen Reichsbahn ab dem Jahr 1927 14 Exemplare der Baureihe E 60 in Dienst gestellt. Sie hatten eine Leistung von 1.074 kW und eine Höchstgeschwindigkeit von 55 km/h. Die drei stangengekuppelten Treibachsen mit Blindachse und der Antrieb mit dem Doppelmotor sowie den Schrägstangen der Bauart Winterthur entsprachen einer „halben“ Güterzug-Ellok der BR E 91. Auf Grund der markanten Gehäuseform trugen die Loks den Spitznamen „Bügeleisen“. In den Jahren 1957/58 wurden die Loks gründlich aufarbeitet und modernisiert. So erhielten sie u.a. Rangierbühnen und zusätzliche Fenster
Selbst in der Epoche IV der Deutschen Bundesbahn waren noch einige Exemplare der ehemaligen BR E 60 (ab 1968: BR 160) im Einsatz. Sie waren in den Bahnbetriebswerken Garmisch, Rosenheim, Freilassing, Heidelberg und Treuchtlingen stationiert. Drei Lokomotiven sind museal erhalten geblieben: 160 009 im Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein · 160 010 als offizielle Museumslok der Deutschen Bahn im DB Museum Koblenz · 160 012 im Auto- und Technikmuseum Sinsheim.

€ 339,00



     

Art. Nr.: 436074

Elektrolokomotive BR E 60, DB
Elektrolokomotive, BR E 60, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche III.

Das Modell besitzt gegenüber der Epoche II- und der frühen Epoche-III-Ausführung an beiden Lokenden Rangierübergänge sowie zusätzliche seitliche Führerstandsfenster. Ausführung mit Warnanstrich.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder, ab Werk mit vorbildgerechtem Sound und Digitalkupplung (FLEISCHMANN-Profi) ausgestattet.

Antrieb auf alle drei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und 1 rotes Schlusslicht mit der Fahrtrichtung wechselnd, digital separat schaltbar Führerstandbeleuchtung schaltbar.

Das gefühlvolle Beschleunigen und sanfte Abbremsen des Modells ermöglichen einen vorbildgetreuen Rangierbetrieb. Neu entwickelte, epochengerechte Pantographen. Viele separat gesteckte Teile. Passgenau eingesetzte, schlierenfreie Fensterscheiben. Feinste Gravuren, besonders an den seitlichen Lüftern. Zierliche Nietimitationen. Führerstandseinrichtung. Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle. Feinste Speichenräder aus Metall. Bremsklötze exakt auf Radlaufebene. Ansteckbarer Schaltpilz.

Das Modell besitzt gegenüber der Epoche II- und der frühen Epoche-III-Ausführung an beiden Lokenden Rangierübergänge sowie zusätzliche seitliche Führerstandsfenster.

€ 334,00



     

Art. Nr.: 436076

Elektrolokomotive BR 160, DB
Elektrolok Baureihe 160 der Deutschen Bundesbahn, Epoche IV.

Das Modell besitzt gegenüber den Epoche II- und III-Ausführungen an beiden Lokenden Rangierübergänge sowie zusätzliche seitliche Führerstandsfenster.

Modell mit eingebautem, lastgeregeltem Digital-Decoder, ab Werk mit vorbildgerechtem Sound und Digital-Bügelkupplung ausgestattet.

Antrieb auf alle drei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und 1 rotes Schlusslicht mit der Fahrtrichtung wechselnd, digital separat schaltbar. Pufferkondensator für unterbrechungsfreie Spannungsversorgung.

Das gefühlvolle Beschleunigen und sanfte Abbremsen des Modells ermöglichen einen vorbildgetreuen Rangierbetrieb. Viele separat gesteckte Teile. Passgenau eingesetzte, schlierenfreie Fensterscheiben. Feinste Gravuren, besonders an den seitlichen Lüftern. Zierliche Nietimitationen. Führerstandseinrichtung und -beleuchtung. Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle. Feinste Speichenräder aus Metall. Bremsklötze exakt auf Radlaufebene. Ansteckbarer Schaltpilz.

€ 339,00



     

Art. Nr.: 436084

Elektrolokomotive BR E 60, DB
Elektrolokomotive, BR E 60, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche III.

Das Modell besitzt gegenüber der Epoche II- und der frühen Epoche-III-Ausführung an beiden Lokenden Rangierübergänge sowie zusätzliche seitliche Führerstandsfenster. Ausführung mit Warnanstrich.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder, ab Werk mit vorbildgerechtem Sound und Digitalkupplung (Bügelkupplung) ausgestattet.

Antrieb auf alle drei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und 1 rotes Schlusslicht mit der Fahrtrichtung wechselnd, digital separat schaltbar. Schaltbare Führerstandbeleuchtung.

Das gefühlvolle Beschleunigen und sanfte Abbremsen des Modells ermöglichen einen vorbildgetreuen Rangierbetrieb. Neu entwickelte, epochengerechte Pantographen. Viele separat gesteckte Teile. Passgenau eingesetzte, schlierenfreie Fensterscheiben. Feinste Gravuren, besonders an den seitlichen Lüftern. Zierliche Nietimitationen. Führerstandseinrichtung. Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle. Feinste Speichenräder aus Metall. Bremsklötze exakt auf Radlaufebene. Ansteckbarer Schaltpilz.

Das Modell besitzt gegenüber der Epoche II- und der frühen Epoche-III-Ausführung an beiden Lokenden Rangierübergänge sowie zusätzliche seitliche Führerstandsfenster.

€ 334,00



    

Art. Nr.: 442003

Dieseltriebzug LINT 41, HLB
Zweiteiliger Dieseltriebzug LINT der Hessischen Landesbahn GmbH, Epoche VI.

Modell mit Inneneinrichtung und Innenbeleuchtung, vorbildgetreu lackiert und beschriftet, eingesetzte Fenster, Motor mit Schwungmasse. Mit Steckschnittstelle nach NEM 652 zum Einbau eines Decoders. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd, Antrieb auf 4 Räder, davon 2 mit Haftreifen.

Kurzkupplung über kulissengeführtes Jakobs-Drehgestell zwischen den Fahrzeugen, Kupplungsattrappe an den Fahrzeugenden. Adapter mit Aufnahmeschacht nach NEM 362 sowie PROFI-Kupplungen 6515 für Mehrfachtraktion liegen bei.

€ 209,00



     

Art. Nr.: 442073

Dieseltriebzug LINT 41, HLB
Zweiteiliger Dieseltriebzug LINT der Hessischen Landesbahn GmbH, Epoche VI.

Modell mit eingebautem lastgeregegelten Digital-Decoder und Sound-Modul für den DCC-Betrieb.

Modell mit Inneneinrichtung und Innenbeleuchtung, vorbildgetreu lackiert und beschriftet, eingesetzte Fenster, Motor mit Schwungmasse. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd, Antrieb auf 4 Räder, davon 2 mit Haftreifen.

Kurzkupplung über kulissengeführtes Jakobs-Drehgestell zwischen den Fahrzeugen, Kupplungsattrappe an den Fahrzeugenden. Adapter mit Aufnahmeschacht nach NEM 362 sowie PROFI-Kupplungen 6515 für Mehrfachtraktion liegen bei.

€ 284,00



    

Art. Nr.: 444101

ICE1-Wagen 1. Kl., DB
ICE1-Wagen 1. Klasse der Deutsche Bahnt, Bauart Avmz 801.8, Epoche V.

Modell mit Inneneinrichtung. Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Der Wagen ist für Innenbeleuchtung vorgesehen.

Die Wagen dieser Bauart verfügen beim Vorbild über Videomonitore.

€ 62,00



    

Art. Nr.: 444201

ICE1-Wagen 1. Kl. Bauart Avmz 801.0, DB
ICE1-Wagen 1. Klasse der Deutsche Bahn, Bauart Avmz 801.0., Epoche V.

Modell mit Inneneinrichtung. Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Der Wagen ist für Innenbeleuchtung vorgesehen.

€ 62,00



    

Art. Nr.: 444401

ICE-Wagen "Bord Restaurant" Bauart WSmz 804.0, DB
ICE-Wagen "Bord Restaurant" der Deutsche Bahn, Bauart WSmz 804.0, Epoche V.

Modell mit Inneneinrichtung. Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Der Wagen ist für Innenbeleuchtung vorgesehen.

€ 62,00



    

Art. Nr.: 444501

ICE 1-Servicewagen 2. Kl. Bauart BSmz 803.0, DB
ICE-Servicewagen 2. Klasse der Deutsche Bahn, Bauart BSmz 803.0, Epoche V.

Modell mit Inneneinrichtung. Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Der Wagen ist für Innenbeleuchtung vorgesehen.

€ 62,00



    

Art. Nr.: 444601

ICE-1 Wagen 2.Kl., DB
ICE-1 Wagen 2. Klasse der DB, Bauart Bvmz 802.3, Epoche V.

Modell mit Inneneinrichtung. Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Der Wagen ist für Innenbeleuchtung vorgesehen.

€ 62,00



    

Art. Nr.: 444801

ICE 1-Wagen 2.Kl. Bauart Bvmz 802.8, DB
ICE 1-Wagen 2. Klasse der Deutsche Bahnt, Bauart Bvmz 802.8, Epoche V.

Modell mit Inneneinrichtung. Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Der Wagen ist für Innenbeleuchtung vorgesehen.

€ 62,00



     

Art. Nr.: 445001

2-tlg. Set BR 401 (ICE 1), DB
Zweiteiliges Set, Baureihe 401 (ICE 1), der Deutschen Bahn, (frühe) Epoche V.

Das Set besteht aus 2 Triebköpfen mit jeweils 2 unterschiedlichen Dachstromabnehmern (1 Triebkopf mit Motor). Das Vorbild ist geeignet für den Einsatz in die Schweiz, denn der zweite Pantograph, der wahlweise zur Stromabnahme herangezogen wird, besitzt ein kürzeres Schleifstück. Nachbildung der Schweizer Zugsicherung Integra vorhanden. Bahn-Logo aus der Übergangsepoche. Die Züge erhielten nach und nach neue Logos.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Führerstand-Inneneinrichtung. 1 Lokführer im Führerstand eines Triebkopfes. Je 1 federnder Dachstromabnehmer pro Triebkopf. Motor mit Schwungmasse. Mit Steckschnittstelle nach NEM 658 (PluX22) zum Einbau eines Decoders. Antrieb auf 4 Räder, davon 2 mit Haftreifen. LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Im motorlosen Triebkopf befindet sich ein Brückenstecker. Dort kann für den digitalen Betrieb nachträglich ein Funktionsdecoder platziert werden, der für einen Lichtwechsel sowohl im analogen als auch im digitalen Fahrmodus sorgt.

Kurzkupplung an den Wagenübergängen durch starre Kupplungsdeichsel. Zusätzliche Kupplungsaufnahme nach NEM 362.

Vorbild & Modell: Der ICE feiert sein internationales Jubiläum!

Vor 25 Jahren - ab dem Fahrplanwechsel im September 1992 - verkehrte mit dem ICE „Panda“ erstmals ein ICE-Zug planmäßig ins Ausland, von Hamburg über Frankfurt am Main und Basel nach Zürich. Der „Panda“ schaffte die Strecke Hamburg – Frankfurt – Karlsruhe – Basel – Zürich in nur knapp acht Stunden und war somit noch eine halbe Stunde schneller als der damalige EC „Helvetia“, der ebenfalls auf dieser Strecke verkehrte. Der ICE „Panda verließ Hamburg-Altona täglich um 12.23 Uhr, Zürich um 9.45 Uhr.
Wie das Vorbild besitzt auch das FLEISCHMANN-Modell zusätzliche Pantographen mit kürzeren Schleifstücken für den SBB-Einsatz und die Nachbildung der Schweizer Zugsicherung Integra. Der ICE besitzt nun eine genormte Digitalschnittstelle und eine Spitzenbeleuchtung mit LED. Gemäß der frühen Epoche V führt der Zug noch das alte Bahn-Logo. Die Züge erhielten nach und nach neue Logos.

Ein weiterer Höhepunkt des ICE war die Aufnahme des Verkehrs nach Berlin zum 23. Mai 1993. Zu diesem Zeitpunkt waren auch alle 60 ICE 1 Züge ausgeliefert. Die Laufleistungen der Züge ist imposant: Pro Jahr fährt eine ICE-Einheit durchschnittlich 520.000 Kilometer.

€ 234,00



    

Art. Nr.: 481803

Dampflokomotive bayer. D VI, K.Bay.Sts.B.
Dampflokomotive, Gattung bayer. D VI, der Königlich Bayerischen Staats-Eisenbahnen, Epoche I.

Antrieb auf 2 Achsen. Motor mit Schwungmasse. PluX16-Schnittstelle zur Aufnahme eines Digital-Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit Kurzkupplungskulisse. Zweilicht-LED-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd. Nachbildung der außenliegenden Stephenson-Steuerung.

Vorbild: Die Lokomotiven der Gattung D VI waren Nassdampflokomotiven der Bayerischen Staatsbahn. Maffei lieferte 1880 bis 1883 die ersten 30 Lokomotiven, 23 weitere lieferte Krauss bis 1894. Erstmals bei bayerischen Lokomotiven wurden bei diesen Loks Umlaufbleche und Luftsaugbremsen des Typs Hardy eingesetzt. Einige Exemplare verfügten zudem über Übergangsbrücken. Ungewöhnlich war die Anordnung der Sandkästen unterhalb des Laufblechs zwischen den Kuppelachsen. Die ersten 44 Lokomotiven hatten keine seitlichen Vorratsbehälter. Das Wasser war in einem Rahmenwasserkasten untergebracht, die Kohle im Führerhaus. Die letzten neun Lokomotiven dagegen hatten kurze Vorratsbehälter beidseitig vor dem Führerhaus. Damit vergrößerte sich der Wasservorrat von 1,8 auf 2,3 m² und der Kohlenvorrat von 0,5 auf 0,8 t. In den 1920er-Jahren waren einige D VI in der Pfalz als Schiffsbrücken-Lokomotiven bei Speyer und Maximiliansau im Einsatz. Die DRG übernahm 1925 als Baureihe 98.75 noch 26 Fahrzeuge, davon fünf mit seitlichen Vorratsbehältern. Sie wurden bis Ende der 1920er-Jahre ausgemustert und zum Teil als Werklokomotiven weiterverkauft. Die ehemalige Lokomotive Nr. 83 „Berg“ (DRG 98 7508) wurde zuletzt in einem Torfwerk in Raubling, Oberbayern, eingesetzt und erst 1964 aus dem Dienst genommen. Sie diente zwischendurch sogar als Filmlok, wurde 1966 der DGEG verkauft und befindet sich heute im DGEG-Eisenbahnmuseum Neustadt (Weinstraße).

€ 199,00



     

Art. Nr.: 481873

Dampflokomotive bayer. D VI, K.Bay.Sts.B.
Dampflokomotive, Gattung bayer. D VI, der Königlich Bayerischen Staats-Eisenbahnen., Epoche I.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Antrieb auf 2 Achsen. Motor mit Schwungmasse. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit Kurzkupplungskulisse. Zweilicht-LED-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd. Nachbildung der außenliegenden Stephenson-Steuerung.

Vorbild: Die Lokomotiven der Gattung D VI waren Nassdampflokomotiven der Bayerischen Staatsbahn. Maffei lieferte 1880 bis 1883 die ersten 30 Lokomotiven, 23 weitere lieferte Krauss bis 1894. Erstmals bei bayerischen Lokomotiven wurden bei diesen Loks Umlaufbleche und Luftsaugbremsen des Typs Hardy eingesetzt. Einige Exemplare verfügten zudem über Übergangsbrücken. Ungewöhnlich war die Anordnung der Sandkästen unterhalb des Laufblechs zwischen den Kuppelachsen. Die ersten 44 Lokomotiven hatten keine seitlichen Vorratsbehälter. Das Wasser war in einem Rahmenwasserkasten untergebracht, die Kohle im Führerhaus. Die letzten neun Lokomotiven dagegen hatten kurze Vorratsbehälter beidseitig vor dem Führerhaus. Damit vergrößerte sich der Wasservorrat von 1,8 auf 2,3 m² und der Kohlenvorrat von 0,5 auf 0,8 t. In den 1920er-Jahren waren einige D VI in der Pfalz als Schiffsbrücken-Lokomotiven bei Speyer und Maximiliansau im Einsatz. Die DRG übernahm 1925 als Baureihe 98.75 noch 26 Fahrzeuge, davon fünf mit seitlichen Vorratsbehältern. Sie wurden bis Ende der 1920er-Jahre ausgemustert und zum Teil als Werklokomotiven weiterverkauft. Die ehemalige Lokomotive Nr. 83 „Berg“ (DRG 98 7508) wurde zuletzt in einem Torfwerk in Raubling, Oberbayern, eingesetzt und erst 1964 aus dem Dienst genommen. Sie diente zwischendurch sogar als Filmlok, wurde 1966 der DGEG verkauft und befindet sich heute im DGEG-Eisenbahnmuseum Neustadt (Weinstraße). Im Jahr 2011 begehen wir den 90. Todestag Ludwig Thomas. Mit der aktuellen D VI erinnern wir auch mit Vergnügen an Thomas satirische Komödie “Die Lokalbahn” (1901) oder an die Verfilmung "Lausbubengeschichten", in der die Vorbildlok mitwirkte.

€ 274,00



  

Art. Nr.: 54401200

HAFTREIFEN 12,9-14,6 mm, 10 ST
HAFTREIFEN 12,9-14,6 mm, 10 ST

€ 12,50



  

Art. Nr.: 54401300

HAFTREIFEN 10,3-12,8mm BR36 DC
HAFTREIFEN 10,3-12,8mm BR36 DC

€ 8,50



  

Art. Nr.: 54401400

HAFTREIFEN 10,3-12,4mm BR36 AC
HAFTREIFEN 10,3-12,4mm BR36 AC

€ 8,50



  

Art. Nr.: 54401500

Haftreifen 12,5-13,8mm
Haftreifen 12,5-13,8mm

€ 12,50



  

Art. Nr.: 54700700

HAFTREIFEN
HAFTREIFEN

€ 8,50



  

Art. Nr.: 54700800

HAFTREIFEN VERPACKT ZU 10 ST
HAFTREIFEN VERPACKT ZU 10 ST

€ 8,50



  

Art. Nr.: 54700900

HAFTREIFEN
HAFTREIFEN

€ 8,50



  

Art. Nr.: 54701000

HAFTREIFEN N
HAFTREIFEN N

€ 8,50



  

Art. Nr.: 54701100

HAFTREIFEN D:7,8 mm
HAFTREIFEN D:7,8 mm

€ 8,50



  

Art. Nr.: 6480

Aufgleisgerät
Aufgleishilfe für Loks und Wagen (ohne Fahrzeug).

€ 5,90



  

Art. Nr.: 648001

Haftreifen-Satz H0, 10 Stück
Haftreifen-Satz H0, 10 Stück, Außendurchmesser 11,6 mm, Breite 2 mm.

Entspricht der Ersatzteilnummer 544001.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 648002

Haftreifen-Satz H0
Haftreifen-Satz H0, 10 Stück, Außendurchmesser 13,6 mm, Breite 2 mm.

Entspricht der Ersatzteilnummer 544002.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 648003

Haftreifen-Satz H0
Haftreifen-Satz H0, 10 Stück, Außendurchmesser 10,6 mm, Breite 2 mm.

Entspricht der Ersatzteilnummer 544003.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 648004

Haftreifen-Satz H0
Haftreifen-Satz H0, 10 Stück, Außendurchmesser 13,6 mm, Breite 1,3 mm.

Entspricht der Ersatzteilnummer 544006.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 648005

Haftreifen-Satz H0
Haftreifen-Satz H0, 10 Stück, Außendurchmesser 10,6 mm, Breite 1,3 mm.

Entspricht der Ersatzteilnummer 544007.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 648006

Haftreifen-Satz H0
Haftreifen-Satz H0, 10 Stück, Außendurchmesser 9,9 mm, Breite 1,3 mm.

Entspricht der Ersatzteilnummer 544008.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 648007

Haftreifen-Satz H0
Haftreifen-Satz H0, 10 Stück, Außendurchmesser 16,4 mm, Breite 1,3 mm.

Entspricht der Ersatzteilnummer 544009.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 648008

Haftreifen-Satz H0
Haftreifen-Satz H0, 10 Stück, Außendurchmesser 16,4 mm, Breite 2 mm.

Entspricht der Ersatzteilnummer 544010.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 648009

Haftreifen-Satz H0
Haftreifen-Satz H0, 10 Stück, Außendurchmesser 8 mm, Breite 1,3 mm.

Entspricht der Ersatzteilnummer 544011.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 648010

Haftreifen-Satz H0
Haftreifen-Satz H0, 10 Stück, Außendurchmesser 12,9–14,6 mm.

Entspricht der Ersatzteilnummer 54401200.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 648011

Haftreifen-Satz H0
Haftreifen-Satz H0, 10 Stück, Außendurchmesser 10,3–12,8 mm.
Geeignet für BR 36 (DC).

Entspricht der Ersatzteilnummer 54401300.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 648012

Haftreifen-Satz H0
Haftreifen-Satz H0, 10 Stück, Außendurchmesser 10,3–12,4 mm.
Geeignet für BR 36 (AC).

Entspricht der Ersatzteilnummer 54401400.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 651581

Nachrüstsatz Digital-Profikupplung (NEM 652)
Digital-Kupplungs-Einbausatz bestehend aus 2 Kupplungen und 8-poligem Decoder mit Kabel und Stecker. Der Decoder ist mit der RailCom®-Funktion ausgestattet.
Maximaler Motorstrom: 1,0 A.

Die Kupplungen können nur mit diesem Decoder richtig angesteuert werden, die Verwendung anderer Decoder kann zu Beschädigungen an den Kupplungen führen.

Weitere technische Daten siehe Datenblatt. (Downloads)

RailCom ist ein eingetragenes Warenzeichen der Lenz GmbH, Gießen.

€ 94,00



  

Art. Nr.: 6518

Ersatz-Schleifkohlen mit Federn
Runde Schleifkohle mit Feder, per Paar.

€ 4,40



  

Art. Nr.: 6519

Ersatz-Schleifkohlen und Federn
Ersatz-Schleifkohlen und Federn.

€ 4,40



  

Art. Nr.: 6526

Schlitz-Ersatzkupplung
Für Lok 4232, 4234, 4350, 4380, 4381, 4933 (1. Serie).

€ 3,60



  

Art. Nr.: 6528

Schlitz-Tauschkupplung
Für Fahrzeuge wie bei 6526/6527.

€ 3,00



  

Art. Nr.: 6554

DB AG Logos für ICE-Fahrzeuge
12 Anreibeetiketten.

€ 5,50



  

Art. Nr.: 6555

Wagennummern für ICE-Mittelwagen
Passend zu den Triebköpfen 4450. Je 3 Anreibeetiketten für 4441 - 4449.

€ 5,50



  

Art. Nr.: 6579

Einstell-Lehre für PROFI-Kupplungskopf 6570
Mit Hilfe dieser Einstell-Lehre kann der Kupplungskopf 6570 in den Kupplungsaufnahmen 6572, 6574, 6575 und 6576 auf die richtige Kupplungshöhe eingestellt werden.

€ 5,20



 

Art. Nr.: 6599

FLEISCHMANN-Spezialöl
Zur Pflege aller Fahrzeuge.

Inhalt: 20 ml

€ 7,90



    

Art. Nr.: 703301

Dampflokomotive Baureihe 91.3-18, DB
Tenderlokomotive Baureihe 91.3-18 der Deutschen Bundesbahn, frühe Epoche III.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Bewegliche Heusinger-Steuerung. Bremsklötze zwischen den Rädern. Metalldruckguss-Fahrgestell. Antrieb auf alle 6 Treibräder. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung. Beidseitig automatische Kupplung.

€ 169,00



    

Art. Nr.: 707502

Dampflokomotive BR 78.0-5, DRG
Dampflokomotive, BR 78.0-5, der Deutschen Reichsbahngesellschaft (DRG), Epoche II.

Metalldruckguss-Fahrgestell. Antrieb auf 3 Achsen. Haftreifen. Automatische Kupplung. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung.

Ausführung mit Runddach und messingfarbenen Anschriften in der Epoche II.

Die Gattung T 18 war die letzte für die Preußischen Staatseisenbahnen entwickelte Tenderlokomotive. Sie wurde ursprünglich für den Verkehr auf Rügen als Ersatz für die Baureihen T 12 und T 10 vorgesehen. Sie entstand, als 1912 eine Lokomotivtype konzipiert wurde, mit der Schnell- und Personenzüge in grenznahen Gebieten oder im Pendelverkehr auf kürzeren Strecken befördert werden sollten. Die Bauart einer Tenderlokomotive mit symmetrischem Fahrwerk wurde vorgesehen, weil diese im Gegensatz zu Schlepptender-Lokomotiven vorwärts und rückwärts gleich schnell und bei Fahrten in Gegenrichtung ohne die Notwendigkeit einer Drehung auf der Drehscheibe betrieben werden konnte. Ihre Leistung und Höchstgeschwindigkeit sollte etwa der P 8 entsprechen. Robert Garbe entwarf diese 2'C2'-Tenderlokomotive für 100km/h mit 17 t Achslast und ließ sie bei den Stettiner Vulkan-Werken bauen. Sie erhielt die Bezeichnung T 18.

€ 164,00



    

Art. Nr.: 707503

Dampflokomotive Typ 232 TC, SNCF
Dampflokomotive, Typ 232 TC, der französischen Staatsbahn SNCF, Epoche III.

Metalldruckguss-Fahrgestell. Antrieb auf 3 Achsen. Haftreifen. Automatische Kupplung. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung.

Von den Reichseisenbahnen in Elsaß-Lothringen übernahm die SNCF 27 Exemplare der Gattung T18, die zwischen 1915 und 1918 von den Vulcan Werken erbaut worden waren. Stationiert waren sie in Straßburg, Haguenau, Sélestat, Colmar und Mulhouse. Auf Grund der respektablen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h, des großen Wasserreservoirs und ihrer viel gepriesenen Laufruhe wurden sie hauptsächlich im schnellen Vorortverkehr eingesetzt. Die letzte 232 TC verabschiedete sich 1966 aus dem Plandienst der SNCF.

€ 174,00



    

Art. Nr.: 707582

Dampflokomotive BR 78.0-5, DRG
Dampflokomotive, BR 78.0-5, der Deutschen Reichsbahngesellschaft (DRG), Epoche II.

Modell ist werkseitig mit einem DCC-Decoder für den Digitalbetrieb ausgerüstet.

Metalldruckguss-Fahrgestell. Antrieb auf 3 Achsen. Haftreifen. Automatische Kupplung. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung.

Ausführung mit Runddach und messingfarbenen Anschriften in der Epoche II.

Die Gattung T 18 war die letzte für die Preußischen Staatseisenbahnen entwickelte Tenderlokomotive. Sie wurde ursprünglich für den Verkehr auf Rügen als Ersatz für die Baureihen T 12 und T 10 vorgesehen. Sie entstand, als 1912 eine Lokomotivtype konzipiert wurde, mit der Schnell- und Personenzüge in grenznahen Gebieten oder im Pendelverkehr auf kürzeren Strecken befördert werden sollten. Die Bauart einer Tenderlokomotive mit symmetrischem Fahrwerk wurde vorgesehen, weil diese im Gegensatz zu Schlepptender-Lokomotiven vorwärts und rückwärts gleich schnell und bei Fahrten in Gegenrichtung ohne die Notwendigkeit einer Drehung auf der Drehscheibe betrieben werden konnte. Ihre Leistung und Höchstgeschwindigkeit sollte etwa der P 8 entsprechen. Robert Garbe entwarf diese 2'C2'-Tenderlokomotive für 100km/h mit 17 t Achslast und ließ sie bei den Stettiner Vulkan-Werken bauen. Sie erhielt die Bezeichnung T 18.

€ 204,00



    

Art. Nr.: 707583

Dampflokomotive Typ 232 TC, SNCF
Dampflokomotive, Typ 232 TC, der französischen Staatsbahn SNCF, Epoche III.

Modell ist werkseitig mit einem DCC-Decoder für den Digitalbetrieb ausgerüstet.

Metalldruckguss-Fahrgestell. Antrieb auf 3 Achsen. Haftreifen. Automatische Kupplung. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung.

Von den Reichseisenbahnen in Elsaß-Lothringen übernahm die SNCF 27 Exemplare der Gattung T18, die zwischen 1915 und 1918 von den Vulcan Werken erbaut worden waren. Stationiert waren sie in Straßburg, Haguenau, Sélestat, Colmar und Mulhouse. Auf Grund der respektablen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h, des großen Wasserreservoirs und ihrer viel gepriesenen Laufruhe wurden sie hauptsächlich im schnellen Vorortverkehr eingesetzt. Die letzte 232 TC verabschiedete sich 1966 aus dem Plandienst der SNCF.

€ 214,00



    

Art. Nr.: 709101

Dampflokomotive BR 94.5-18, DRG
Tenderlokomotive Baureihe 94.5-18 (pr.T 16.1) der Deutschen Reichsbahn Gesellschaft (DRG), Epoche II.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Bewegliche Heusinger-Steuerung. Bremsklötze zwischen den Rädern. Metalldruckguss-Fahrgestell. Antrieb auf alle 10 Treibräder, davon 2 mit Haftreifen. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung. Beidseitig automatische Kupplung.

▪ Jetzt mit dunkel vernickelter Steuerung
▪ Ausführung mit rundem Führerhausdach
▪ Kohlenkasten ohne Aufsatz

Etwa 1250 Lokomotiven dieser Baureihe beförderten Güter- und Reisezüge auf Steil- und Nebenstrecken. Ferner war die Lokomotive außerordentlich intensiv im schweren Verschub- und Rangierdienst - vor allem an Ablaufbergen - eingesetzt.

€ 164,00



    

Art. Nr.: 709403

Dampflokomotive pr. T 16.1, K.P.E.V.
Dampflokomotive der Gattung pr. T 16.1 der preußischen K.P.E.V., Epoche I.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Bewegliche Heusinger-Steuerung. Bremsklötze zwischen den Rädern. Metalldruckguss-Fahrgestell. Antrieb auf alle 10 Treibräder, davon 2 mit Haftreifen. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung vorn.

Jetzt mit dunkel vernickelter Steuerung.

Etwa 1250 Lokomotiven dieser Baureihe beförderten Güter- und Reisezüge auf Steil- und Nebenstrecken. Ferner war die Lokomotive außerordentlich intensiv im schweren Verschub- und Rangierdienst - vor allem an Ablaufbergen - eingesetzt.

€ 169,00



    

Art. Nr.: 709404

Dampflokomotive Gr 897, FS
Dampflokomotive Gr 897 der italienischen FS, Epoche II.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Bewegliche Heusinger-Steuerung. Bremsklötze zwischen den Rädern. Metalldruckguss-Fahrgestell. Antrieb auf alle 10 Treibräder, davon 2 mit Haftreifen. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung vorn.

Jetzt mit dunkel vernickelter Steuerung.

Nach dem Versailler Vertrag wurden zwei Exemplare der Gattung T 16.1 an die italienische Staatsbahn FS abgegeben.

€ 169,00



    

Art. Nr.: 709483

Dampflokomotive pr. T 16.1, K.P.E.V.
Dampflokomotive der Gattung pr. T 16.1 der preußischen K.P.E.V., Epoche I.

Digitale Ausführung mit eingebautem DCC-Decoder.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Bewegliche Heusinger-Steuerung. Bremsklötze zwischen den Rädern. Metalldruckguss-Fahrgestell. Antrieb auf alle 10 Treibräder, davon 2 mit Haftreifen. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung vorn.

Jetzt mit dunkel vernickelter Steuerung.

Etwa 1250 Lokomotiven dieser Baureihe beförderten Güter- und Reisezüge auf Steil- und Nebenstrecken. Ferner war die Lokomotive außerordentlich intensiv im schweren Verschub- und Rangierdienst - vor allem an Ablaufbergen - eingesetzt.

€ 209,00



    

Art. Nr.: 709484

Dampflokomotive Gr 897, FS
Dampflokomotive Gr 897 der italienischen FS, Epoche II.

Digitale Ausführung mit eingebautem DCC-Decoder.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Bewegliche Heusinger-Steuerung. Bremsklötze zwischen den Rädern. Metalldruckguss-Fahrgestell. Antrieb auf alle 10 Treibräder, davon 2 mit Haftreifen. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung vorn.

Jetzt mit dunkel vernickelter Steuerung.

Nach dem Versailler Vertrag wurden zwei Exemplare der Gattung T 16.1 an die italienische Staatsbahn FS abgegeben.

€ 209,00



    

Art. Nr.: 712304

Dampflokomotive BR 023, DB
Dampflokomotive, Baureihe 023, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Bewegliche Heusinger-Steuerung. Bremsklötze zwischen den Rädern. Metalldruckguss-Fahrgestell. Antrieb auf 2 Achsen. Haftreifen. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, am Tender mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Vorbild: Die BR 023 war ein echtes Universalgenie. Sie beförderte Nahverkehrs-, Eil- und Schnellzüge. Gelegentlich konnte man sie gar im Güterzugdienst beobachten.

€ 199,00



    

Art. Nr.: 712384

Dampflokomotive BR 023, DB
Dampflokomotive, Baureihe 023, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder (DCC) ab Werk ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Bewegliche Heusinger-Steuerung. Bremsklötze zwischen den Rädern. Metalldruckguss-Fahrgestell. Antrieb auf 2 Achsen. Haftreifen. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Vorbild: Die BR 023 war ein echtes Universalgenie. Sie beförderte Nahverkehrs-, Eil- und Schnellzüge. Gelegentlich konnte man sie gar im Güterzugdienst beobachten.

€ 239,00



    

Art. Nr.: 713901

Dampflokomotive BR 39.0-2, DB
Dampflokomotive, BR 39.0-2, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IIIa.

Modell in der klassischen Ausführung der frühen Bundesbahn-Epoche IIIa mit großen Windleitblechen, silbernen Kesselringen und preußischem Schlepptender 2'2' T 31,5.

Führerstand-Inneneinrichtung. Motor mit Schwungmasse. Antrieb im Tender auf 8 Räder, davon 2 mit Haftreifen. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Beidseitig automatische Kupplung.

Zusammen mit den ehemaligen preußischen Schnellzugwagen kann man nun einen typischen Schnellzug der frühen Bundesbahn-Epoche III nachbilden.

Legendär sind die Einsätze der Stuttgarter P10-Maschinen auf der steigungsreichen "Gäubahn" von der baden-württembergischen Landeshauptstadt nach Hattingen/Singen. Bereits auf einer stetig ansteigenden Trasse entlang der Innenstadt gewinnt sie bis Stuttgart-Vaihingen knapp 200 Höhenmeter.

€ 209,00



    

Art. Nr.: 713981

Dampflokomotive BR 39.0-2, DB
Dampflokomotive, BR 39.0-2, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IIIa.

Modell in der klassischen Ausführung der frühen Bundesbahn-Epoche IIIa mit großen Windleitblechen, silbernen Kesselringen und preußischem Schlepptender 2'2' T 31,5.

Digital-Ausführung mit werksseitig eingebautem lastgeregelten Decoder.

Führerstand-Inneneinrichtung. Motor mit Schwungmasse. Antrieb im Tender auf 8 Räder, davon 2 mit Haftreifen. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Beidseitig automatische Kupplung.

Zusammen mit den ehemaligen preußischen Schnellzugwagen kann man nun einen typischen Schnellzug der frühen Bundesbahn-Epoche III nachbilden.

Legendär sind die Einsätze der Stuttgarter P10-Maschinen auf der steigungsreichen "Gäubahn" von der baden-württembergischen Landeshauptstadt nach Hattingen/Singen. Bereits auf einer stetig ansteigenden Trasse entlang der Innenstadt gewinnt sie bis Stuttgart-Vaihingen knapp 200 Höhenmeter.

€ 249,00



    

Art. Nr.: 717201

Dampflokomotive BR 012, DB
Dampflokomotive, Baureihe 012, der DB, Epoche IV.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Führerstand-Inneneinrichtung. Vorbildgetreuer Durchblick zwischen Kessel und Fahrwerk. Bewegliche Heusinger-Steuerung. Bremsklötze zwischen den Rädern. Metalldruckguss-Fahrgestell und -Tendergehäuse. Antrieb im Tender auf 8 Räder, davon 2 mit Haftreifen. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd. Automatische Kupplung am Tender. Mit Digitalschnittstelle nach NEM 651.

€ 214,00



    

Art. Nr.: 721010

Diesellokomotive BR 110, DR
Diesellokomotive, Baureihe 110, der Deutschen Reichsbahn (DR), Epoche IV.

Fein detaillierte Ausführung der BR 110 mit einem bordeauxrotem Gehäuse.
Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen. Zwei Haftreifen. NEM 355 Kupplungsaufnahme mit Kurzkupplungskinematik. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung mit automatischem Lichtwechsel von Weiß auf Rot.

Wiederauflage der beliebten Epoche IV-Version mit geänderter Betriebsnummer.

€ 122,00



    

Art. Nr.: 721012

Diesellokomotive BR 202, DB AG
Diesellokomotive, Baureihe 202, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche V.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen. Zwei Haftreifen. NEM 355 Kupplungsaufnahme mit Kurzkupplungskinematik. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung mit automatischem Lichtwechsel von Weiß auf Rot.

Fein detaillierte Ausführung der BR 202 (ex DR-BR 110) mit noch bordeauxrotem Gehäuse und neuem Logo der DB AG.

€ 119,00



    

Art. Nr.: 721105

Diesellokomotive BR 203 (ex DR-BR V100), VolkerRail
Diesellokomotive, Baureihe 203 (ex DR-BR V100), der niederländischen VolkerRail, Epoche V - VI.

Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen, zwei diagonal aufgezogene Haftreifen. NEM 651 Schnittstelle.

NEM 355 Kupplungsaufnahme mit Kurzkupplungskinematik. LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung (weiß/rot), mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Ehemalige Lokomotiven der DR-Baureihe V 100 befinden sich im Bestand der niederländischen Bahnbaufirma VolkerRail.

€ 122,00



    

Art. Nr.: 722701

Diesellokomotive Serie 10700, RENFE
Diesellok Serie 10700 der spanischen RENFE, Epoche III.

Die Lokomotiven sind für den schweren Verschub- und Güterzugdienst konzipiert.
Je nach Ausführung leisten die Loks zwischen 442 und 605 kW. Einige Maschinen wurden mit Mehrfachsteuerung ausgerüstet. Die erfolgreiche Baureihe ist in Frankreich, Luxemburg, auf dem Balkan und in Spanien anzutreffen.

Antrieb auf alle vier Achsen. 2 Haftreifen. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

€ 89,00



    

Art. Nr.: 723006

Diesellokomotive BR V 100.10, DB
Diesellokomotive Baureihe V 100.10 der DB, Epoche III.

Modell: Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. Antrieb auf 4 Achsen. Haftreifen. Beidseitig automatische Kupplung. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

€ 94,00



    

Art. Nr.: 723606

Diesellokomotive BR 218, DB AG
Diesellokomotive 218 392-9 der Deutschen Bahn AG, Epoche VI.

Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 651.
LED-Beleuchtung. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, zwei rote Schlusslichter, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Schlusslicht zur Wagengarnitur hin ausschaltbar (auch analog).

Gelb ist die Vorbildlok seit der Hauptuntersuchung im Juli 2011. Zu diesem Zeitpunkt war sie schon bei DB Netz.

€ 99,00



    

Art. Nr.: 723611

Diesellokomotive BR 218 "SyltShuttle", DB AG / DB AutoZug
Diesellokomotive Baureihe 218 "SyltShuttle", DB AG/DB AutoZug, Epoche VI.

Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen mit zwei Haftreifen. Digital-Schnittstelle nach NEM 651.

LED-Beleuchtung. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, zwei rote Schlusslichter, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Schlusslicht zur Wagengarnitur hin ausschaltbar (auch analog).

€ 99,00



    

Art. Nr.: 723615

Diesellokomotive 218 217-8, DB
Diesellokomotive 218 217-8 der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV.

Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen mit zwei Haftreifen. Digital-Schnittstelle nach NEM 651.

LED-Beleuchtung. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, zwei rote Schlusslichter, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Schlusslicht zur Wagengarnitur hin ausschaltbar (auch analog).

Vorbild: Mit 218 217-8 und 218 218-6 wurden 1974 die ersten Versuchsträger für eine neue Farbgeneration vorgestellt: 218 217-8 erhielt einen Versuchsanstrich in den TEE-Farben purpurrot/elfenbein (RAL 1001).

Diese aktuelle Sonderanfertigung 2018 ist nur bei idee+spiel Fachhändlern erhältlich.

n.N.



    

Art. Nr.: 724001

Diesellokomotive BR 218, DB
Diesellokomotive, Baureihe 218, Deutsche Bundesbahn (DB), Epoche IV.

Orientrote Ausführung im Zustand der Epoche IV.

Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen mit zwei Haftreifen. Digital-Schnittstelle nach NEM 651.

LED-Beleuchtung. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, zwei rote Schlusslichter, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Schlusslicht zur Wagengarnitur hin ausschaltbar (auch analog).

€ 99,00



    

Art. Nr.: 724504

Diesellokomotive 245 013, DB AG (Südostbayernbahn)
Diesellokomotive Baureihe 245 (245 013) der Deutschen Bahn AG (Südostbayernbahn), Epoche VI.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen, davon 2 mit Haftreifen. Next18-Schnittstelle zur Aufnahme eines Digital-Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik. Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Beleuchtete Zugzielanzeige.

Im Gegensatz zu den restlichen Mühldorfer Exemplaren der BR 245 trägt 245 013 den einseitigen Schriftzug "Südostbayernbahn". Geeignete Wagen: Art. 814708, 814802, 814803.

€ 169,00



     

Art. Nr.: 724574

Diesellokomotive 245 012, DB AG (Südostbayernbahn)
Diesellokomotive Baureihe 245 (245 012) der Deutschen Bahn AG (Südostbayernbahn), Epoche VI.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen, davon 2 mit Haftreifen. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik. Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung der Lok kann separat auf jeder Seite ganz oder teilweise ein-/ausgeschaltet werden. Beleuchtete Zugzielanzeige.

Im Gegensatz zu den restlichen Mühldorfer Exemplaren der BR 245 trägt 245 012 den einseitigen Schriftzug "Südostbayernbahn". Geeignete Wagen: Art. 814708, 814802, 814803.

€ 249,00



    

Art. Nr.: 731127

Elektrolokomotive 1116 159-5 "Brennerbahn Jubiläum", ÖBB
Elektrolokomotive 1116 159-5 der ÖBB, Epoche VI.

Sonderausführung anlässlich des Jubiläums "Brennerbahn".

Motor mit Schwungmasse. Fein detaillierte Ausführung mit 2 Stromabnehmern. 3-Licht Spitzensignal und 2 rote Schlusslichter mit LED, die mit der Fahrtrichtung wechseln. Schnittstelle nach NEM 651. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit KK-Kinematik.

Vorbild: Die Lokomotive, gestaltet von der bekannten Designerin Gudrun Geiblinger, ziert ein großes Alpenmotiv, wobei eine Lokomotivseite für den österreichischen Teil des Brenners steht, die andere für den italienischen Teil. Auf beiden Seiten sind bekannte Triebfahrzeuge wie die ÖBB Reihe 1044 oder der FS Triebwagen Aln zu sehen, welche bekannte Fahrzeuge der Brennerbahn waren bzw. zum Teil heute noch sind. Der aktuelle Standort der Kunstlok kann jederzeit online im ÖBB Lokfinder http://lokfinder.oebb.at/de/Loks/Brennerlok.jsp verfolgt werden.

€ 179,00



    

Art. Nr.: 731218

Elektrolokomotive 1216 019-0 "Achenseeschiffahrt", ÖBB
Elektrolokomotive 1216 019-0 (Taurus) mit Werbung "Achenseeschifffahrt" der ÖBB, Epoche VI.

Modell: Fein detaillierte Ausführung mit 4 Stromabnehmern, 3-Licht Spitzensignal und 2 roten Schlusslichtern. LED Beleuchtung. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen, zwei Haftreifen.

Digitale Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit KK-Kinematik.

Vorbild: Das Schiff auf Schiene: Die 10.000 PS starke ÖBB Tauruslokomotive 1216 019-0, die im Zugverkehr zwischen München – Innsbruck – Verona/Bologna/Venedig im Einsatz steht, wurde in einem sehenswerten Außendesign gestaltet. Ein modernes Schiff der Tiroler Achenseeschiffahrt ist damit erstmalig und grenzüberschreitend auf Schienen unterwegs. Zu sehen ist an den Seitenwänden das neue Fahrgastschiff der Tiroler Achenseeschiffahrt. Und was eignet sich besser, um zum Achensee zu kommen als eine Anreise aus Italien oder Deutschland mit den DB-ÖBB EC Zügen direkt nach Jenbach?

€ 189,00



     

Art. Nr.: 731297

Elektrolokomotive 1216 019-0 "Achenseeschiffahrt", ÖBB
Elektrolokomotive 1216 019-0 (Taurus) mit Werbung "Achenseeschiffahrt" der ÖBB, Epoche VI.

Modell: Fahrzeug mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Fein detaillierte Ausführung mit 4 Stromabnehmern, 3-Licht Spitzensignal und 2 roten Schlusslichtern. LED Beleuchtung. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen, zwei Haftreifen. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit KK-Kinematik.

Vorbild: Das Schiff auf Schiene: Die 10.000 PS starke ÖBB Tauruslokomotive 1216 019-0, die im Reisezugverkehr zwischen München – Innsbruck – Verona/Bologna/Venedig im Einsatz steht, wurde in einem sehenswerten Außendesign gestaltet. Ein modernes Schiff der Tiroler Achenseeschiffahrt ist damit erstmalig und grenzüberschreitend auf Schienen unterwegs. Zu sehen ist an den Seitenwänden das neue Fahrgastschiff der Tiroler Achenseeschiffahrt. Und was eignet sich besser, um zum Achensee zu kommen als eine Anreise aus Italien oder Deutschland mit den DB-ÖBB EC Zügen direkt nach Jenbach?

€ 269,00



    

Art. Nr.: 731315

Elektrolokomotive Re 460 029-2 "Chiquita", SBB
Elektrolok 460 029-2 der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) mit Werbebeklebung "Chiquita", Epoche VI.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen. 2 Haftreifen.

NEM 651 Schnittstelle zur Aufnahme eines Digital-Decoders, Kurzkupplung NEM 355, fahrtrichtungsabhängiger LED-Lichtwechsel weiß/rot. Geschlossene Frontschürze beiliegend.

Im Bahnhof Morges wurde die SBB Re 460 029 „Eulach“ im neuen Chiquita-Qutfit eingeweiht. Die Lok wird während eines Jahres auf dem gesamten Netz von SBB Personenverkehr zum Einsatz kommen. Mit der «Just Smile»-Kampagne möchte Chiquita den Menschen die Banane näherbringen u. a. mit kostenlosen Bananen-Verteilaktionen an Schweizer Bahnhöfen.

€ 179,00



    

Art. Nr.: 731316

Elektrolokomotive Re 460 048-2 "RailAway", SBB
Elektrolok 460 048-2 der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) mit Werbebeklebung der "RailAway", Epoche VI.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen. 2 Haftreifen.

NEM 651 Schnittstelle zur Aufnahme eines Digital-Decoders, Kurzkupplung NEM 355, fahrtrichtungsabhängiger LED-Lichtwechsel weiß/rot. Geschlossene Frontschürze beiliegend.

Die RailAway AG ist eine Tochtergesellschaft der Schweizerischen Bundesbahnen. Sie konzipiert, organisiert und vertreibt hauptsächlich preisgünstige Freizeitangebote des Bahntourismus.

€ 179,00



     

Art. Nr.: 731395

Elektrolokomotive Re 460 029-2 "Chiquita", SBB
Elektrolok 460 029-2 der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) mit Werbebeklebung "Chiquita", Epoche VI.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen. 2 Haftreifen.

Kurzkupplung NEM 355, fahrtrichtungsabhängiger LED-Lichtwechsel weiß/rot. Geschlossene Frontschürze beiliegend.

Im Bahnhof Morges wurde die SBB Re 460 029 „Eulach“ im neuen Chiquita-Qutfit eingeweiht. Die Lok wird während eines Jahres auf dem gesamten Netz von SBB Personenverkehr zum Einsatz kommen. Mit der «Just Smile»-Kampagne möchte Chiquita den Menschen die Banane näherbringen u. a. mit kostenlosen Bananen-Verteilaktionen an Schweizer Bahnhöfen.

€ 259,00



     

Art. Nr.: 731396

Elektrolokomotive Re 460 048-2 "RailAway", SBB
Elektrolok 460 048-2 der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) mit Werbebeklebung der "RailAway", Epoche VI.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen. 2 Haftreifen. Kurzkupplung NEM 355, fahrtrichtungsabhängiger LED-Lichtwechsel weiß/rot. Geschlossene Frontschürze beiliegend.

Die RailAway AG ist eine Tochtergesellschaft der Schweizerischen Bundesbahnen. Sie konzipiert, organisiert und vertreibt hauptsächlich preisgünstige Freizeitangebote des Bahntourismus.

€ 254,00



    

Art. Nr.: 731904

Elektrolokomotive 119 002-4 (ex E 19.0), DB
Elektrolokomotive 119 002-4 (ex E 19.0) der DB in grüner Lackierung, Epoche IV.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Führerstand-Inneneinrichtung. Federnde Dachstromabnehmer. Motor mit Schwungmasse. Mit Steckschnittstelle nach NEM 651 zum Einbau eines Decoders. Antrieb auf 8 Räder, davon 2 mit Haftreifen. Stromaufnahme über alle Achsen.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Beidseitig automatische Kupplung. Kulissenmechanik beidseitig für echte Kurzkupplung bei Verwendung der PROFI-Kupplung 9545 (Lieferzustand: Standard-Kupplungen). Kupplungsaufnahme NEM 355.

€ 199,00



    

Art. Nr.: 733003

Elektrolokomotive BR 140, DB
Elektrolokomotive, Baureihe 140, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV.

Ausführung mit Doppellampen und Regenrinne.

Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen mit 2 Haftreifen. Kulissengeführte Kurzkupplungsaufnahme nach NEM 355. Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Digital-Decoders.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Vorbild: Mit 879 Exemplaren ist die BR E 40 / 140 die meistgebaute Type des Einheitselektrolokprogramms der Deutschen Bundesbahn. Ihre zulässige Höchstgeschwindigkeit betrug am Anfang ihrer Karriere entsprechend ihrem vorgesehenen Einsatzgebiet im mittelschweren Güterzugdienst 100 km/h; diese wurde im Juni 1969 jedoch auf 110 km/h erhöht, um die Züge zu beschleunigen und um die Loks auch besser im Personenverkehr einsetzen zu können.

€ 159,00



     

Art. Nr.: 733073

Elektrolokomotive BR 140, DB
Elektrolokomotive, Baureihe 140, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV.

Ausführung mit Doppellampen und Regenrinne.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder, ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen mit 2 Haftreifen. Kulissengeführte Kurzkupplungsaufnahme nach NEM 355.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

€ 234,00



    

Art. Nr.: 733806

Elektrolokomotive 115 509-2 "80 Jahre Autozug", DB AG
Elektrolok 115 509-2 der Deutschen Bahn AG (DB Autozug), Epoche VI.

BR 115 mit Sonderlackierung zum Jubiläum "80 Jahre Autozug".

Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen mit 2 Haftreifen. Kulissengeführte Kurzkupplungsaufnahme nach NEM 355. Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Digital-Decoders.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Seit August 2010 schickt die DB eine BR 115 mit Sonderlackierung zum Jubiläum „80 Jahre Autozug“ auf die Strecken in ganz Deutschland. Die Lok ist anthrazit-metallic grundiert und wurde durch ein knallrotes Rennauto im Stile der 1930er-Jahre auf der Lok-Seite zum Hingucker. Das auffällige Design der Lok stammt von Gudrun Geiblinger.

€ 174,00



    

Art. Nr.: 733807

Elektrolokomotive BR 110, DB
Elektrolokomotive, Baureihe (BR) 110, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV, im Farbdesign Ozeanblau-Beige.

Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen mit 2 Haftreifen. Kulissengeführte Kurzkupplungsaufnahme nach NEM 355. Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Digital-Decoders.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Vorbild: Mit dem ozeanblau-elfenbeinfarbenen Farbschema ab 1974 wurden zahlreiche 110er anlässlich von Revisionen auf diese Anstrichvariante umlackiert.

€ 154,00



    

Art. Nr.: 733808

Elektrolokomotive BR 110.3, DB AG
Elektrolokomotive, Baureihe 110.3, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche V.

Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen mit 2 Haftreifen. Kulissengeführte Kurzkupplungsaufnahme nach NEM 355. Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Digital-Decoders.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Nach dem Ausscheiden aus dem Fernverkehr beförderte die verkehrsrot lackierte Baureihe 110.3 bei der Deutschen Bahn AG Regionalzüge. Die Lokomotiven besaßen zuletzt Lüfter der Bauart Klatte.

€ 159,00



     

Art. Nr.: 733876

Elektrolokomotive 115 509-2 "80 Jahre Autozug", DB AG
Elektrolok 115 509-2 der Deutschen Bahn AG (DB Autozug), Epoche VI.

BR 115 mit Sonderlackierung zum Jubiläum "80 Jahre Autozug".

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder, ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen mit 2 Haftreifen. Kulissengeführte Kurzkupplungsaufnahme nach NEM 355.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Seit August 2010 schickt die DB eine BR 115 mit Sonderlackierung zum Jubiläum „80 Jahre Autozug“ auf die Strecken in ganz Deutschland. Die Lok ist anthrazit-metallic grundiert und wurde durch ein knallrotes Rennauto im Stile der 1930er-Jahre auf der Lok-Seite zum Hingucker. Das auffällige Design der Lok stammt von Gudrun Geiblinger.

€ 239,00



     

Art. Nr.: 733877

Elektrolokomotive BR 110.3, DB
Elektrolokomotive, Baureihe (BR) 110.3, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV, im Farbdesign Ozeanblau-Beige.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder, ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen mit 2 Haftreifen. Kulissengeführte Kurzkupplungsaufnahme nach NEM 355.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Vorbild: Mit dem ozeanblau-elfenbeinfarbenen Farbschema ab 1974 wurden zahlreiche 110er anlässlich von Revisionen auf diese Anstrichvariante umlackiert.

€ 234,00



     

Art. Nr.: 733878

Elektrolokomotive BR 110.3, DB AG
Elektrolokomotive, Baureihe 110.3, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche V.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder, ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen mit 2 Haftreifen. Kulissengeführte Kurzkupplungsaufnahme nach NEM 355.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Nach dem Ausscheiden aus dem Fernverkehr beförderte die verkehrsrot lackierte Baureihe 110.3 bei der Deutschen Bahn AG Regionalzüge. Die Lokomotiven besaßen zuletzt Lüfter der Bauart Klatte.

€ 239,00



    

Art. Nr.: 734010

Elektrolokomotive Re 4/4'', SBB
Elektrolokomotive Re 4/4'' der Schweizerischen Bundesbahnen, Epoche IV.

Die Re 4/4'' 11239 "Porrentruy" war eine von zwei Lokomotiven dieser Baureihe, die ein Gemeindewappen trug. Sie erbte es von der Ae 6/6 11483, die nach Gründung des Kantons Jura von der "Städtelok Porrentruy" zur "Kantonslok Jura" avancierte.

Antrieb auf alle vier Achsen. Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd (rot/weiß).

€ 189,00



     

Art. Nr.: 734090

Elektrolokomotive Re 4/4'', SBB
Elektrolokomotive Re 4/4'' der Schweizerischen Bundesbahnen, Epoche IV.

Die Re 4/4'' 11239 "Porrentruy" war die einzige Lokomotive dieser Baureihe, die ein Gemeindewappen trug. Sie erbte es von der Ae 6/6 11483, die nach Gründung des Kantons Jura von der "Städtelok Porrentruy" zur "Kantonslok Jura" avancierte.

Das Modell ist ab Werk mit eingebautem, lastgeregeltem Digital-Decoder und vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Antrieb auf alle vier Achsen. Kupplungsaufnahme nach NEM 355. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd (rot/weiß).

€ 269,00



    

Art. Nr.: 734505

Elektrolokomotive BR 143, DB AG
Elektrolok Baureihe 143 der Deutschen Bahn AG, Epoche V.

Ausführung in S-Bahn-Lackierung.

Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen mit 2 Haftreifen. Kulissengeführte Kurzkupplungsaufnahme nach NEM 355. Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Digital-Decoders.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Lokomotiven der BR 143 wurden in den S-Bahn-Netzen Rhein-Ruhr und Nürnberg in der auffälligen Lackierung der entsprechenden Wagengarnituren eingesetzt.

€ 164,00



     

Art. Nr.: 734575

Elektrolokomotive BR 143, DB AG
Elektrolok Baureihe 143 der Deutschen Bahn AG, Epoche V.

Ausführung in S-Bahn-Lackierung. Lok mit eingebautem lastgeregeltem DCC-Sounddecoder.

Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen mit 2 Haftreifen. Kulissengeführte Kurzkupplungsaufnahme nach NEM 355. Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Digital-Decoders.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Lokomotiven der BR 143 wurden in den S-Bahn-Netzen Rhein-Ruhr und Nürnberg in der auffälligen Lackierung der entsprechenden Wagengarnituren eingesetzt.

€ 244,00



    

Art. Nr.: 734603

Elektrolokomotive BR 111, DB AG
Elektrolok, Baureihe 111, der Deutschen Bahn AG, Epoche VI.

Motor mit Schwungmasse. Digital-Schnittstelle nach NEM 651. Antrieb auf alle 8 Räder, davon 2 mit Haftreifen. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Beidseitig automatische Kupplung. Kupplungsaufnahme nach NEM 355.

€ 124,00



    

Art. Nr.: 735303

Elektrolokomotive 120 502 (120 160-7), DB AG
Elektrolokomotive 120 502 (120 160-7) der Deutschen Bahn AG, Epoche VI.

Die Lok ist für die Beförderung von Zügen der DB Systemtechnik, z. B. Messzüge, zuständig. Eine Besonderheit der Lok sind die zwei unterschiedlichen Betriebsnummern vorne (120 502) und auf der Seite (120 160). Bei Bedarf wird sie aktuell auch vor regulären Fernverkehrszügen eingesetzt.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen. 2 Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Digital-Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Lok mit zwei unterschiedlichen Betriebsnummern vorne und seitlich. Modell vorbildgerecht mit einem roten und einem grauen Stromabnehmer.

€ 129,00



    

Art. Nr.: 735507

Elektrolokomotive BR 101, DB AG
Verkehrsrote Elektrolokomotive, BR 101, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche VI.

Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen, zwei Haftreifen. NEM 651 Schnittstelle.

NEM 355 Kupplungsaufnahme mit Kurzkupplungskinematik. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Vorbild: Trotz Ablieferung neuer ICE-Triebzüge sind weiterhin zahlreiche lokgeführte IC-Garnituren bei der DB AG im Einsatz. Die Standardzuglok ist die Baureihe 101.

Die Baureihe 101 der Deutschen Bahn ist als Nachfolgerin der bewährten, aber technisch veralteten Baureihe 103 mit modernster Technik ausgerüstet. Die Drehstrom-Asynchron-Motoren mit Einzelachsantrieb bringen eine Dauerleistung von 6400 kW und entwickeln eine Anfahrzugkraft von 300 kN. Neben einer sehr effektiven elektrischen Bremse verfügt die 84 t schwere 101 über innenbelüftete Scheibenbremsen, so dass sie auch aus der Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h sicher zum Stehen kommt. Alle Funktionen überwacht ein intelligentes Diagnosesystem.

€ 164,00



     

Art. Nr.: 735577

Elektrolokomotive BR 101, DB AG
Verkehrsrote Elektrolokomotive, BR 101, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche VI.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen, zwei Haftreifen.

NEM 355 Kupplungsaufnahme mit Kurzkupplungskinematik. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Vorbild: Trotz Ablieferung neuer ICE-Triebzüge sind weiterhin zahlreiche lokgeführte IC-Garnituren bei der DB AG im Einsatz. Die Standardzuglok ist die Baureihe 101.

Die Baureihe 101 der Deutschen Bahn ist als Nachfolgerin der bewährten, aber technisch veralteten Baureihe 103 mit modernster Technik ausgerüstet. Die Drehstrom-Asynchron-Motoren mit Einzelachsantrieb bringen eine Dauerleistung von 6400 kW und entwickeln eine Anfahrzugkraft von 300 kN. Neben einer sehr effektiven elektrischen Bremse verfügt die 84 t schwere 101 über innenbelüftete Scheibenbremsen, so dass sie auch aus der Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h sicher zum Stehen kommt. Alle Funktionen überwacht ein intelligentes Diagnosesystem.

€ 244,00



    

Art. Nr.: 737104

Zahnradbahn-Elektrolokomotive, Edelweiß-Privatbahn
Zahnradbahn-Elektrolokomotive der Edelweiß-Privatbahn, Epoche III.

Metall-Druckguss-Gehäuse. Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Antrieb auf 2 Achsen, wobei auf einer Achse ein Zahnrad mit dem Modul 0,4 aufgepresst ist. LED-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Beidseitig automatische Kupplung. Mit Steckschnittstelle nach NEM 651 zum Einbau eines Decoders.

Geeignet für das Fleischmann Zahnstangen-Gleis 9119 und für den standardmäßigen Adhäsionsbetrieb.

€ 199,00



    

Art. Nr.: 737106

Elektrolokomotive 169 005-6, DB
Elektrolokomotive 169 005-6 der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV.

Metall-Druckguss-Gehäuse. Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Antrieb auf 4 Räder. LED-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Beidseitig automatische Kupplung. Mit Steckschnittstelle nach NEM 651 zum Einbau eines Decoders.

169 005-6 ist die kleinste Elektrolokomotive in der Spur N, die Fleischmann je produziert hat. Sie besticht durch absolute Maßgenauigkeit und viele angesetzte Teile. Epochentypisch ist die Farbe pupurrot (RAL 3004). Ihr Vorbild stand bei der Deutschen Bundesbahn bis 1981 im regulären Einsatz.

€ 199,00



    

Art. Nr.: 737184

Zahnradbahn-Elektrolokomotive, Edelweiß-Privatbahn
Zahnradbahn-Elektrolokomotive der Edelweiß-Privatbahn, Epoche III.

Werksseitig eingebauter, lastgeregelter DCC-Decoder für Digitalbetrieb.

Metall-Druckguss-Gehäuse. Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Antrieb auf 2 Achsen, wobei auf einer Achse ein Zahnrad mit dem Modul 0,4 aufgepresst ist. LED-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Abschaltbares, rotes LED Schlusslicht rechts. Beidseitig automatische Kupplung.

Geeignet für das Fleischmann Zahnstangen-Gleis 9119 und für den standardmäßigen Adhäsionsbetrieb.

€ 249,00



     

Art. Nr.: 737186

Elektrolokomotive 169 005-6, DB
Elektrolokomotive 169 005-6 der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV.

Metall-Druckguss-Gehäuse. Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Antrieb auf 4 Räder. LED-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Abschaltbares, rotes LED Schlusslicht rechts. Beidseitig automatische Kupplung. Werkseitig mit lastgeregeltem DCC-Decoder.

169 005-6 ist die kleinste Elektrolokomotive in der Spur N, die Fleischmann je produziert hat. Sie besticht durch absolute Maßgenauigkeit und viele angesetzte Teile. Epochentypisch ist die Farbe pupurrot (RAL 3004). Ihr Vorbild stand bei der Deutschen Bundesbahn bis 1981 im regulären Einsatz.

€ 249,00



    

Art. Nr.: 737211

Elektrolokomotive Ae 6/6 "Kantonslok", SBB
Elektrolok Reihe Ae 6/6 "Kantonslok" der SBB, Epoche III.

Technisch und optisch überarbeitetes Modell: Die grün lackierte Kantonslok in der Ursprungsausführung besitzt ein nachgebildetes Falschfahrlicht, einen Schweizer Lichtwechsel und Sound (Art. 737291). Erhabene, verchromte Zierstreifen und Schweizwappen.

Vorbild: Bereits 1955 begann die Erfolgsgeschichte der Ae 6/6, deren 120 Exemplare an die SBB abgeliefert wurden. Schnell erwiesen sie sich vor allem am Gotthard als die idealen Zugpferde, um die beständig anwachsenden Zuglasten in flotter Geschwindigkeit über die langen Rampen zu befördern, denn die langsamen „Krokodile“ kosteten zu viel Zeit auf den stark ausgelasteten Streckenabschnitten. Rasch lösten die formschönen Ae 6/6-Kraftpakete die „Krokodile“ und andere ältere Lokomotiven auf allen steigungsreichen Hauptstrecken ab.
Die Ae 6/6 hat sich in den letzten Einsatzjahren einen Kultstatus erworben. Nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst bei der SBB sind mehrere Lokomotiven museal der Nachwelt erhalten geblieben.

Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Mit Steckschnittstelle nach NEM 651 zum Einbau eines Decoders. Antrieb auf 8 Räder, davon 2 mit Haftreifen. Stromaufnahme über alle Achsen.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Neu: Schweizer Lichtwechsel. Kulissenmechanik beidseitig für echte Kurzkupplung bei Verwendung der PROFI-Kupplung 9545 (Lieferzustand: Standard-Kupplungen). Kupplungsaufnahme NEM 355. Geschlossene Frontschürze beiliegend.

Ideale Zugkomposition: 737211/737291, 813003, 813803, 813906, 813907.

€ 194,00



    

Art. Nr.: 737212

Elektrolokomotive Ae 6/6 "Städtelok", SBB
Elektrolokomotive, Ae 6/6 "Städtelok", der SBB, Epoche V.

Technisch überarbeitetes Modell. Jetzt mit Schweizer Lichtwechsel und Sound (Art. 737292).

Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Mit Steckschnittstelle nach NEM 651 zum Einbau eines Decoders. Antrieb auf 8 Räder, davon 2 mit Haftreifen. Stromaufnahme über alle Achsen.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Schweizer Lichtwechsel. Kulissenmechanik beidseitig für echte Kurzkupplung bei Verwendung der PROFI-Kupplung 9545 (Lieferzustand: Standard-Kupplungen). Kupplungsaufnahme NEM 355. Geschlossene Frontschürze beiliegend.

Vorbild: Bereits 1955 begann die Erfolgsgeschichte der Ae 6/6, deren 120 Exemplare an die SBB abgeliefert wurden. Schnell erwiesen sie sich vor allem am Gotthard als die idealen Zugpferde, um die beständig anwachsenden Zuglasten in flotter Geschwindigkeit über die langen Rampen zu befördern, denn die langsamen „Krokodile“ kosteten zu viel Zeit auf den stark ausgelasteten Streckenabschnitten. Rasch lösten die formschönen Ae 6/6-Kraftpakete die „Krokodile“ und andere ältere Lokomotiven auf allen steigungsreichen Hauptstrecken ab. Die Ae 6/6 hat sich in den letzten Einsatzjahren einen Kultstatus erworben. Nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst bei der SBB sind mehrere Lokomotiven museal der Nachwelt erhalten geblieben.

€ 194,00



    

Art. Nr.: 737213

Elektrolokomotive Ae 6/6 "Kantonslok", SBB
Elektrolok Reihe Ae 6/6 "Kantonslok" der SBB, Epoche IV-V.

Technisch und optisch überarbeitetes Modell: Die rot lackierte Kantonslok in der Ursprungsausführung besitzt ein nachgebildetes Fahrberechtigungssignal, einen Schweizer Lichtwechsel und Sound (Art. 737293). Erhabene, verchromte Zierstreifen und Schweizwappen.

Vorbild: Bereits 1955 begann die Erfolgsgeschichte der Ae 6/6, deren 120 Exemplare an die SBB abgeliefert wurden. Schnell erwiesen sie sich vor allem am Gotthard als die idealen Zugpferde, um die beständig anwachsenden Zuglasten in flotter Geschwindigkeit über die langen Rampen zu befördern, denn die langsamen „Krokodile“ kosteten zu viel Zeit auf den stark ausgelasteten Streckenabschnitten. Rasch lösten die formschönen Ae 6/6-Kraftpakete die „Krokodile“ und andere ältere Lokomotiven auf allen steigungsreichen Hauptstrecken ab. Die Ae 6/6 hat sich in den letzten Einsatzjahren einen Kultstatus erworben. Nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst bei der SBB sind mehrere Lokomotiven museal der Nachwelt erhalten geblieben.

Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Mit Steckschnittstelle nach NEM 651 zum Einbau eines Decoders. Antrieb auf 8 Räder, davon 2 mit Haftreifen. Stromaufnahme über alle Achsen.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Neu: Schweizer Lichtwechsel. Kulissenmechanik beidseitig für echte Kurzkupplung bei Verwendung der PROFI-Kupplung 9545 (Lieferzustand: Standard-Kupplungen). Kupplungsaufnahme NEM 355. Geschlossene Frontschürze beiliegend.

€ 179,00



     

Art. Nr.: 737291

Elektrolokomotive Ae 6/6 "Kantonslok", SBB
Elektrolok, Reihe Ae 6/6 "Kantonslok", der SBB, Epoche III.

Technisch und optisch überarbeitetes Modell: Die grün lackierte Kantonslok in der Ursprungsausführung besitzt ein nachgebildetes Falschfahrlicht, einen Schweizer Lichtwechsel und Original-Sound (DCC). Erhabene, verchromte Zierstreifen und Schweizwappen.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder, ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet. Sound-Projekt von Heinz Däppen. Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 8 Räder, davon 2 mit Haftreifen. Stromaufnahme über alle Achsen.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Neu: Schweizer Lichtwechsel. Kulissenmechanik beidseitig für echte Kurzkupplung bei Verwendung der PROFI-Kupplung 9545 (Lieferzustand: Standard-Kupplungen). Kupplungsaufnahme NEM 355. Geschlossene Frontschürze beiliegend.

€ 274,00



     

Art. Nr.: 737292

Elektrolokomotive Ae 6/6 "Städtelok", SBB
Elektrolokomotive, Ae 6/6 "Städtelok", der SBB, Epoche V.

Technisch überarbeitetes Modell. Jetzt mit Schweizer Lichtwechsel und Original-Sound DCC).

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder, ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet. Sound-Projekt von Heinz Däppen. Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 8 Räder, davon 2 mit Haftreifen. Stromaufnahme über alle Achsen.

Schweizer Lichtwechsel. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Kulissenmechanik beidseitig für echte Kurzkupplung bei Verwendung der PROFI-Kupplung 9545 (Lieferzustand: Standard-Kupplungen). Kupplungsaufnahme NEM 355. Geschlossene Frontschürze beiliegend.


Vorbild: Bereits 1955 begann die Erfolgsgeschichte der Ae 6/6, deren 120 Exemplare an die SBB abgeliefert wurden. Schnell erwiesen sie sich vor allem am Gotthard als die idealen Zugpferde, um die beständig anwachsenden Zuglasten in flotter Geschwindigkeit über die langen Rampen zu befördern, denn die langsamen „Krokodile“ kosteten zu viel Zeit auf den stark ausgelasteten Streckenabschnitten. Rasch lösten die formschönen Ae 6/6-Kraftpakete die „Krokodile“ und andere ältere Lokomotiven auf allen steigungsreichen Hauptstrecken ab. Die Ae 6/6 hat sich in den letzten Einsatzjahren einen Kultstatus erworben. Nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst bei der SBB sind mehrere Lokomotiven museal der Nachwelt erhalten geblieben.

€ 274,00



     

Art. Nr.: 737293

Elektrolokomotive Ae 6/6 "Kantonslok", SBB
Elektrolok, Reihe Ae 6/6 "Kantonslok", der SBB, Epoche IV-V.

Technisch und optisch überarbeitetes Modell: Die rot lackierte Kantonslok in der Ursprungsausführung besitzt ein nachgebildetes Falschfahrlicht, einen Schweizer Lichtwechsel und Original-Sound (DCC). Sound-Projekt von Heinz Däppen. Erhabene, verchromte Zierstreifen und Schweizwappen.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder, ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet. Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 8 Räder, davon 2 mit Haftreifen. Stromaufnahme über alle Achsen.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Neu: Schweizer Lichtwechsel. Kulissenmechanik beidseitig für echte Kurzkupplung bei Verwendung der PROFI-Kupplung 9545 (Lieferzustand: Standard-Kupplungen). Kupplungsaufnahme NEM 355. Geschlossene Frontschürze beiliegend.

€ 254,00



    

Art. Nr.: 738010

Elektrolokomotive BR 151, DB AG
Elektrolokomotive BR 151 der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche V.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Antrieb auf vier Achsen. Schnittstelle nach NEM 651. Dreilicht-LED-Spitzensignal mit der Fahrtrichtung wechselnd.

€ 159,00



    

Art. Nr.: 738801

Elektrolokomotive 146 247-2 "Vernetzt in die Zukunft", DB AG
Elektrolokomotive 146 247-2 "Vernetzt in die Zukunft" der Deutschen Bahn AG, Epoche VI.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik. Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung kann mit Hilfe der Kontaktbleche ganz oder teilweise abgeschaltet werden. Beleuchteter Zugzielanzeiger.

€ 169,00



    

Art. Nr.: 738802

Elektrolokomotive BR 185.2, DB AG
Elektrolokomotive Baureihe 185.2 der DB AG, Epoche VI.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung kann mit Hilfe der Kontaktbleche ganz oder teilweise abgeschaltet werden.

€ 169,00



    

Art. Nr.: 738803

Elektrolokomotive BR 185.2, Lokomotion
Elektrolokomotive Baureihe 185.2 der Lokomotion, Epoche VI.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung kann mit Hilfe der Kontaktbleche ganz oder teilweise abgeschaltet werden.

€ 169,00



    

Art. Nr.: 738805

Elektrolokomotive BR 146.2, DB AG
Elektrolokomotive, Baureihe 146.2, der Deutschen Bahn AG, Epoche VI.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung kann mit Hilfe der Kontaktbleche ganz oder teilweise abgeschaltet werden. Beleuchteter Zugzielanzeiger.

Eine dritte Bauserie der Baureihe 146, die TRAXX P160 AC2, übernimmt die mit der 185.2 eingeführten Änderungen und wird als 146.2 eingeordnet. Die Maschinen sind in Stuttgart, Freiburg und Nürnberg sowie bei Metronom und der Nord-Ostsee-Bahn beheimatet.

€ 169,00



    

Art. Nr.: 738807

Elektrolokomotive Re 1426, Green Cargo (SJ)
Elektrolokomotive, Re 1426, der Schwedischen Staatsbahnen (SJ) / Geschäftsbereich Green Cargo, Epoche VI.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung kann mit Hilfe der Kontaktbleche ganz oder teilweise abgeschaltet werden.

€ 169,00



    

Art. Nr.: 738809

Elektrolokomotive 185 602-0, HSL
Elektrolokomotive 185 602-0 der HSL Logistik GmbH (HSL), Epoche VI.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung kann mit Hilfe der Kontaktbleche ganz oder teilweise abgeschaltet werden.

Ausführung mit aufwändiger Lackierung!

Die HSL Logistik GmbH (HSL) ist ein eingetragenes Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) mit Hauptsitz in Hamburg. Die HSL besitzt die Betriebslizenz zur Aufnahme von Güter- und Personenverkehrsleistungen. Sie betreibt auch Verkehre in benachbarte europäische Länder. In den Niederlanden, Österreich, Polen sowie Tschechien ist die HSL Logistik GmbH jeweils mit eigenständigen Tochterfirmen vertreten.

Am 17.12.08 wurde die Elektrolok 185 602-0 offiziell in Betrieb genommen. Der Hersteller ist Bombardier in Kassel. Im Februar 2009 übernahm das britische Unternehmen Beacon Rail Leasing Ltd. die Traxx F140 AC2. Nach einem Aufenthalt in der Schweiz bei der Crossrail AG kam sie im Sommer 2016 zur HSL Logistic GmbH. Seitdem befördert sie Züge für das Hamburger Unternehmen und erstrahlt im neuen Design von Railcolor. Das Kreativteam um Simon Wijnakker verwandelte die Lok mit Hilfe der mgw Werbetechnik in ein unverwechselbares Unikat.

€ 184,00



     

Art. Nr.: 738871

Elektrolokomotive 146 247-2 "Vernetzt in die Zukunft", DB AG
Elektrolokomotive 146 247-2 "Vernetzt in die Zukunft" der Deutschen Bahn AG, Epoche VI.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik. Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Beleuchteter Zugzielanzeiger. Die Stirnbeleuchtung der Lok kann separat auf jeder Seite ganz oder teilweise ein-/ausgeschaltet werden.

€ 249,00



     

Art. Nr.: 738872

Elektrolokomotive BR 185.2, DB AG
Elektrolokomotive Baureihe 185.2 der DB AG, Epoche VI.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht- Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung der Lok kann separat auf jeder Seite ganz oder teilweise ein-/ausgeschaltet werden.

€ 249,00



     

Art. Nr.: 738873

Elektrolokomotive BR 185.2, Lokomotion
Elektrolokomotive Baureihe 185.2 der Lokomotion, Epoche VI.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht- Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung der Lok kann separat auf jeder Seite ganz oder teilweise ein-/ausgeschaltet werden.

€ 249,00



     

Art. Nr.: 738875

Elektrolokomotive BR 146.2, DB AG
Elektrolokomotive, Baureihe 146.2, der Deutschen Bahn AG, Epoche VI.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Beleuchteter Zugzielanzeiger. Die Stirnbeleuchtung der Lok kann separat auf jeder Seite ganz oder teilweise ein-/ausgeschaltet werden.

Eine dritte Bauserie der Baureihe 146, die TRAXX P160 AC2, übernimmt die mit der 185.2 eingeführten Änderungen und wird als 146.2 eingeordnet. Die Maschinen sind in Stuttgart, Freiburg und Nürnberg sowie bei Metronom und der Nord-Ostsee-Bahn beheimatet.

€ 249,00



     

Art. Nr.: 738877

Elektrolokomotive Re 1426, Green Cargo (SJ)
Elektrolokomotive, Re 1426, der Schwedischen Staatsbahnen (SJ) / Geschäftsbereich Green Cargo, Epoche VI.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung der Lok kann separat auf jeder Seite ganz oder teilweise ein-/ausgeschaltet werden.

€ 244,00



     

Art. Nr.: 738879

Elektrolokomotive 185 602-0, HSL
Elektrolokomotive 185 602-0 der HSL Logistik GmbH (HSL), Epoche VI.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht- Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung der Lok kann separat auf jeder Seite ganz oder teilweise ein-/ausgeschaltet werden.

Ausführung mit aufwändiger Bedruckung!

Die HSL Logistik GmbH (HSL) ist ein eingetragenes Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) mit Hauptsitz in Hamburg. Die HSL besitzt die Betriebslizenz zur Aufnahme von Güter- und Personenverkehrsleistungen. Sie betreibt auch Verkehre in benachbarte europäische Länder. In den Niederlanden, Österreich, Polen sowie Tschechien ist die HSL Logistik GmbH jeweils mit eigenständigen Tochterfirmen vertreten.

Am 17.12.08 wurde die Elektrolok 185 602-0 offiziell in Betrieb genommen. Der Hersteller ist Bombardier in Kassel. Im Februar 2009 übernahm das britische Unternehmen Beacon Rail Leasing Ltd. die Traxx F140 AC2. Nach einem Aufenthalt in der Schweiz bei der Crossrail AG kam sie im Sommer 2016 zur HSL Logistic GmbH. Seitdem befördert sie Züge für das Hamburger Unternehmen und erstrahlt im neuen Design von Railcolor. Das Kreativteam um Simon Wijnakker verwandelte die Lok mit Hilfe der mgw Werbetechnik in ein unverwechselbares Unikat.

€ 259,00



    

Art. Nr.: 738901

Elektrolokomotive BR 187 (Traxx 3), DB AG
Elektrolokomotive, Baureihe 187, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche VI.

Neukonstruktion 2017!

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung kann mit Hilfe der Kontaktbleche ganz oder teilweise abgeschaltet werden.

Vorbild: Nicht nur aufgrund des neu gestalteten Lokkastens unterscheiden sich die neuen Bombardier-Mehrzwecklokomotiven deutlich von ihren Vorgängerinnen. Als erste Variante der aktuellen Traxx 3-Reihe wurde auf der Messe Transport und Logistik in München im Mai 2011 vom Hersteller die Baureihe 187 präsentiert. Diese ist eine für 15 kV 16,7 Hz und 25 kV 50 Hz Wechselstrom ausgerüstete Lokomotive, die mit einem 180 kW starken Dieselhilfsmotor ausgestattet ist, um auch Streckenabschnitte ohne Oberleitung ("Last Mile") befahren zu können. Beim Dieselbetrieb werden alle vier Fahrmotoren betrieben; die Anfahrzugkraft ist dabei genauso hoch wie bei elektrischem Betrieb. Ohne Anhängelast kann eine Lokomotive der BR 187 mit ihrem Dieselmotor eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h erreichen; ein 2.000 Tonnen schwerer Zug kann sogar noch auf 40 km/h beschleunigt werden. Der Diesel-Hilfsmotor verfügt über einen Hubraum von 7.150 cm³ und erfüllt strengste Abgasnormen. Der Tankinhalt von 400 Litern reicht für bis zu acht Stunden Dieselbetrieb, kurze Strecken können auch ausschließlich mit der eingebauten Batterie zurückgelegt werden. Der Übergang von elektrischer Traktion zur Dieseltraktion kann während der Fahrt erfolgen. Bombardier liefert die Lokomotiven auf Wunsch - wie beispielsweise bei den Bestellungen der DB AG - auch ohne das "Last Mile"-Paket aus. Erstmalig wurden die Seitenflächen einer E-Lok mit einer Vorrichtung zum Einspannen von Planen, auf denen Werbung angebracht werden kann, ausgestattet.

€ 164,00



    

Art. Nr.: 738902

Elektrolokomotive 487 001 (BR 187), swiss rail traffic
Elektrolokomotive, 487 001 (BR 187), der swiss rail traffic, Epoche VI.

Neukonstruktion 2017!

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung kann mit Hilfe der Kontaktbleche ganz oder teilweise abgeschaltet werden.

Vorbild: Nicht nur aufgrund des neu gestalteten Lokkastens unterscheiden sich die neuen Bombardier-Mehrzwecklokomotiven deutlich von ihren Vorgängerinnen. Als erste Variante der aktuellen Traxx 3-Reihe wurde auf der Messe Transport und Logistik in München im Mai 2011 vom Hersteller die Baureihe 187 präsentiert. Diese ist eine für 15 kV 16,7 Hz und 25 kV 50 Hz Wechselstrom ausgerüstete Lokomotive, die mit einem 180 kW starken Dieselhilfsmotor ausgestattet ist, um auch Streckenabschnitte ohne Oberleitung ("Last Mile") befahren zu können. Beim Dieselbetrieb werden alle vier Fahrmotoren betrieben; die Anfahrzugkraft ist dabei genauso hoch wie bei elektrischem Betrieb. Ohne Anhängelast kann eine Lokomotive der BR 187 mit ihrem Dieselmotor eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h erreichen; ein 2.000 Tonnen schwerer Zug kann sogar noch auf 40 km/h beschleunigt werden. Der Diesel-Hilfsmotor verfügt über einen Hubraum von 7.150 cm³ und erfüllt strengste Abgasnormen. Der Tankinhalt von 400 Litern reicht für bis zu acht Stunden Dieselbetrieb, kurze Strecken können auch ausschließlich mit der eingebauten Batterie zurückgelegt werden. Der Übergang von elektrischer Traktion zur Dieseltraktion kann während der Fahrt erfolgen. Erstmalig wurden die Seitenflächen einer E-Lok mit einer Vorrichtung zum Einspannen von Planen, auf denen Werbung angebracht werden kann, ausgestattet.

€ 174,00



    

Art. Nr.: 738904

Elektrolokomotive BR 187, Railpool
Elektrolokomotive, Baureihe 187, Railpool, Epoche VI.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung kann mit Hilfe der Kontaktbleche ganz oder teilweise abgeschaltet werden.

Vorbild: Mit über 150 Fahrzeugen besitzt Railpool einen der umfangreichsten und modernsten Fuhrparks für den europäischen, grenzüberschreitenden Schienenverkehr. Das Vorbild des FLEISCHMANN-Modells besitzt zwei Pantographen.

€ 169,00



     

Art. Nr.: 738971

Elektrolokomotive BR 187 (Traxx 3), DB AG
Elektrolokomotive, Baureihe 187, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche VI.

Neukonstruktion 2017!

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.
Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung der Lok kann separat auf jeder Seite ganz oder teilweise ein-/ausgeschaltet werden.

Vorbild: Nicht nur aufgrund des neu gestalteten Lokkastens unterscheiden sich die neuen Bombardier-Mehrzwecklokomotiven deutlich von ihren Vorgängerinnen. Als erste Variante der aktuellen Traxx 3-Reihe wurde auf der Messe Transport und Logistik in München im Mai 2011 vom Hersteller die Baureihe 187 präsentiert. Diese ist eine für 15 kV 16,7 Hz und 25 kV 50 Hz Wechselstrom ausgerüstete Lokomotive, die mit einem 180 kW starken Dieselhilfsmotor ausgestattet ist, um auch Streckenabschnitte ohne Oberleitung ("Last Mile") befahren zu können. Beim Dieselbetrieb werden alle vier Fahrmotoren betrieben; die Anfahrzugkraft ist dabei genauso hoch wie bei elektrischem Betrieb. Ohne Anhängelast kann eine Lokomotive der BR 187 mit ihrem Dieselmotor eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h erreichen; ein 2.000 Tonnen schwerer Zug kann sogar noch auf 40 km/h beschleunigt werden. Der Diesel-Hilfsmotor verfügt über einen Hubraum von 7.150 cm³ und erfüllt strengste Abgasnormen. Der Tankinhalt von 400 Litern reicht für bis zu acht Stunden Dieselbetrieb, kurze Strecken können auch ausschließlich mit der eingebauten Batterie zurückgelegt werden. Der Übergang von elektrischer Traktion zur Dieseltraktion kann während der Fahrt erfolgen. Bombardier liefert die Lokomotiven auf Wunsch - wie beispielsweise bei den Bestellungen der DB AG - auch ohne das "Last Mile"-Paket (BR 187) aus. Erstmalig wurden die Seitenflächen einer E-Lok mit einer Vorrichtung zum Einspannen von Planen, auf denen Werbung angebracht werden kann, ausgestattet.

€ 244,00



     

Art. Nr.: 738972

Elektrolokomotive 487 001 (BR 187), swiss rail traffic
Elektrolokomotive, 487 001 (BR 187), der swiss rail traffic, Epoche VI.

Neukonstruktion 2017!

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound (Elektro- & Dieselmotor) ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht- Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung der Lok kann separat auf jeder Seite ganz oder teilweise ein-/ausgeschaltet werden.

Vorbild: Nicht nur aufgrund des neu gestalteten Lokkastens unterscheiden sich die neuen Bombardier-Mehrzwecklokomotiven deutlich von ihren Vorgängerinnen. Als erste Variante der aktuellen Traxx 3-Reihe wurde auf der Messe Transport und Logistik in München im Mai 2011 vom Hersteller die Baureihe 187 präsentiert. Diese ist eine für 15 kV 16,7 Hz und 25 kV 50 Hz Wechselstrom ausgerüstete Lokomotive, die mit einem 180 kW starken Dieselhilfsmotor (z.B. bei 487 001) ausgestattet ist, um auch Streckenabschnitte ohne Oberleitung ("Last Mile") befahren zu können. Beim Dieselbetrieb werden alle vier Fahrmotoren betrieben; die Anfahrzugkraft ist dabei genauso hoch wie bei elektrischem Betrieb. Ohne Anhängelast kann eine Lokomotive der BR 187 mit ihrem Dieselmotor eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h erreichen; ein 2.000 Tonnen schwerer Zug kann sogar noch auf 40 km/h beschleunigt werden. Der Diesel-Hilfsmotor verfügt über einen Hubraum von 7.150 cm³ und erfüllt strengste Abgasnormen. Der Tankinhalt von 400 Litern reicht für bis zu acht Stunden Dieselbetrieb, kurze Strecken können auch ausschließlich mit der eingebauten Batterie zurückgelegt werden. Der Übergang von elektrischer Traktion zur Dieseltraktion kann während der Fahrt erfolgen. Erstmalig wurden die Seitenflächen einer E-Lok mit einer Vorrichtung zum Einspannen von Planen, auf denen Werbung angebracht werden kann, ausgestattet.

€ 254,00



     

Art. Nr.: 738974

Elektrolokomotive BR 187, Railpool
Elektrolokomotive, Baureihe 187, Railpool, Epoche VI.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung der Lok kann separat auf jeder Seite ganz oder teilweise ein-/ausgeschaltet werden.

Vorbild: Mit über 150 Fahrzeugen besitzt Railpool einen der umfangreichsten und modernsten Fuhrparks für den europäischen, grenzüberschreitenden Schienenverkehr. Das Vorbild des FLEISCHMANN-Modells besitzt zwei Pantographen sowie die innovative Last-Mile-Funktion.

€ 244,00



    

Art. Nr.: 739001

Elektrolokomotive BR 147, DB AG
Elektrolokomotive, Baureihe 147, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche VI.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung kann mit Hilfe der Kontaktbleche ganz oder teilweise abgeschaltet werden. Das Modell besitzt vorbildgerecht eine beleuchtete Zugzielanzeige.

Vorbild: Im Mai 2013 gab die Deutsche Bahn bekannt, einen Rahmenvertrag mit Bombardier unterzeichnet zu haben, welcher die Lieferung von bis zu 450 weiteren elektrischen Traxx-Lokomotiven verschiedener Bauarten vorsieht. Aus diesem Rahmenvertrag rief die Deutsche Bahn 110 Fahrzeuge für DB Cargo (als Baureihe 187.1) sowie 20 Traxx modifizierte P160AC3 für DB Regio (als Baureihe 147) ab.

€ 169,00



     

Art. Nr.: 739071

Elektrolokomotive BR 147, DB AG
Elektrolokomotive, Baureihe 147, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche VI.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Das Modell besitzt vorbildgerecht eine beleuchtete Zugzielanzeige.

Vorbild: Im Mai 2013 gab die Deutsche Bahn bekannt, einen Rahmenvertrag mit Bombardier unterzeichnet zu haben, welcher die Lieferung von bis zu 450 weiteren elektrischen Traxx-Lokomotiven verschiedener Bauarten vorsieht. Aus diesem Rahmenvertrag rief die Deutsche Bahn 110 Fahrzeuge für DB Cargo (als Baureihe 187.1) sowie 20 Traxx modifizierte P160AC3 für DB Regio (als Baureihe 147) ab.

€ 244,00



    

Art. Nr.: 739302

Elektrolokomotive Re 475, BLS Cargo
Elektrolokomotive, Re 475 ("Vectron"), der Schweizer BLS Cargo, Epoche VI.

Neukonstruktion 2018!

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Verspiegelte Seitenfenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung kann mit Hilfe eines Micro-Schalters ganz oder teilweise abgeschaltet werden.

Vorbild:
Aus der Erfahrung von rund 1900 gebauten Lokomotiven der so genannten Eurosprinter Familie ist der Siemens Vectron entstanden. Anfang der 2000er-Jahre stellte Siemens mit dem Taurus ein wahres Erfolgsmodell für den internationalen Schienenverkehr vor. Einige Jahre später folgte mit der Vorstellung des Vectron ein neuer Meilenstein in der Siemens-Lokomotivgeschichte.
Ein markantes aerodynamisches Design, eine besonders gute Crashsicherheit sowie große Flexibilität sprechen für den Vectron. Der Vorteil für die Kunden des Vectron liegt in den unzähligen Möglichkeiten der Ausführung seiner technischen Eigenschaften. Ein modular aufgebautes Baukastensystem sorgt dafür, dass verschiedenste Anforderungen der jeweiligen Bahnunternehmen erfüllt werden können. So stehen Lokomotiven für verschiedene Stromsysteme, Geschwindigkeiten oder Zugsicherungen zur Verfügung. Das macht die Lokomotive auch für die großen Lokomotiv-Vermieter wie Railpool, MRCE oder ELL besonders attraktiv. Auch diverse Staatsbahnen setzen den Vectron bereits erfolgreich ein und verkehren mit Güterzügen vom Norden bis in den Süden. Dabei werden unterschiedliche Stromsysteme sowie Zugsicherungssysteme durchfahren. Mit dem Vectron muss dort kein zusätzlicher Lokomotivwechsel erfolgen.

€ 174,00



    

Art. Nr.: 739304

Elektrolokomotive BR 193, SBB Cargo International
Elektrolokomotive, BR 193 ("Vectron"), der Schweizer SBB Cargo International, Epoche VI.

Neukonstruktion 2018!

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Verspiegelte Seitenfenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung kann mit Hilfe eines Micro-Schalters ganz oder teilweise abgeschaltet werden.

Vorbild:
Aus der Erfahrung von rund 1900 gebauten Lokomotiven der so genannten Eurosprinter Familie ist der Siemens Vectron entstanden. Anfang der 2000er-Jahre stellte Siemens mit dem Taurus ein wahres Erfolgsmodell für den internationalen Schienenverkehr vor. Einige Jahre später folgte mit der Vorstellung des Vectron ein neuer Meilenstein in der Siemens-Lokomotivgeschichte.
Ein besonders aerodynamisches Design, eine besonders gute Crashsicherheit sowie große Flexibilität sprechen für den Vectron. Der Vorteil für die Kunden des Vectron liegt in den unzähligen Möglichkeiten der Ausführung seiner technischen Eigenschaften. Ein modular aufgebautes Baukastensystem sorgt dafür, dass verschiedenste Anforderungen der jeweiligen Bahnunternehmen erfüllt werden können. So stehen Lokomotiven für verschiedene Stromsysteme, Geschwindigkeiten oder Zugsicherungen zur Verfügung. Das macht die Lokomotive auch für die großen Lokomotiv-Vermieter wie Railpool, MRCE oder ELL besonders attraktiv. Auch diverse Staatsbahnen setzen den Vectron bereits erfolgreich ein und verkehren mit Güterzügen vom Norden bis in den Süden. Dabei werden unterschiedliche Stromsysteme sowie Zugsicherungssysteme durchfahren. Mit dem Vectron muss dort kein zusätzlicher Lokomotivwechsel erfolgen.

Am 30.01.2017 gab SBB Cargo International bekannt, 18 Mehrsystemlokomotiven des Typs Siemens Vectron für 15 Jahre anzumieten.

€ 174,00



    

Art. Nr.: 739305

Elektrolokomotive BR 1293, ÖBB (Rail Cargo Group)
Elektrolokomotive, BR 1293 ("Vectron"), der österreichischen ÖBB (Rail Cargo Group), Epoche VI.

Neukonstruktion 2018!

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Verspiegelte Seitenfenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung kann mit Hilfe eines Micro-Schalters ganz oder teilweise abgeschaltet werden.

Vorbild:
Aus der Erfahrung von rund 1900 gebauten Lokomotiven der so genannten Eurosprinter Familie ist der Siemens Vectron entstanden. Anfang der 2000er-Jahre stellte Siemens mit dem Taurus ein wahres Erfolgsmodell für den internationalen Schienenverkehr vor. Einige Jahre später folgte mit der Vorstellung des Vectron ein neuer Meilenstein in der Siemens-Lokomotivgeschichte.
Ein besonders aerodynamisches Design, eine besonders gute Crashsicherheit sowie große Flexibilität sprechen für den Vectron. Der Vorteil für die Kunden des Vectron liegt in den unzähligen Möglichkeiten der Ausführung seiner technischen Eigenschaften. Ein modular aufgebautes Baukastensystem sorgt dafür, dass verschiedenste Anforderungen der jeweiligen Bahnunternehmen erfüllt werden können. So stehen Lokomotiven für verschiedene Stromsysteme, Geschwindigkeiten oder Zugsicherungen zur Verfügung. Das macht die Lokomotive auch für die großen Lokomotiv-Vermieter wie Railpool, MRCE oder ELL besonders attraktiv. Auch diverse Staatsbahnen setzen den Vectron bereits erfolgreich ein und verkehren mit Güterzügen vom Norden bis in den Süden. Dabei werden unterschiedliche Stromsysteme sowie Zugsicherungssysteme durchfahren. Mit dem Vectron muss dort kein zusätzlicher Lokomotivwechsel erfolgen.

Die Siemens AG Österreich gewann den ÖBB-Wettbewerb mit ihren Lokomotiven der Vectron-Familie. Bis zu 200 Exemplare in drei verschiedenen Baumustern können in den nächsten Jahren von den ÖBB für den Güterverkehr abgerufen werden.

€ 174,00



    

Art. Nr.: 739307

Elektrolokomotive BR 193, PKP Cargo
Elektrolokomotive, Baureihe 193, der PKP Cargo, Epoche VI.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Verspiegelte Seitenfenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 662 (Next18) zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung kann mit Hilfe eines Micro-Schalters ganz oder teilweise abgeschaltet werden.

€ 174,00



     

Art. Nr.: 739372

Elektrolokomotive Re 475, BLS Cargo
Elektrolokomotive, Re 475 ("Vectron"), der Schweizer BLS Cargo, Epoche VI.

Neukonstruktion 2018!

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Verspiegelte Seitenfenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Vorbild:
Aus der Erfahrung von rund 1900 gebauten Lokomotiven der so genannten Eurosprinter Familie ist der Siemens Vectron entstanden. Anfang der 2000er-Jahre stellte Siemens mit dem Taurus ein wahres Erfolgsmodell für den internationalen Schienenverkehr vor. Einige Jahre später folgte mit der Vorstellung des Vectron ein neuer Meilenstein in der Siemens-Lokomotivgeschichte.
Ein besonders aerodynamisches Design, eine besonders gute Crashsicherheit sowie große Flexibilität sprechen für den Vectron. Der Vorteil für die Kunden des Vectron liegt in den unzähligen Möglichkeiten der Ausführung seiner technischen Eigenschaften. Ein modular aufgebautes Baukastensystem sorgt dafür, dass verschiedenste Anforderungen der jeweiligen Bahnunternehmen erfüllt werden können. So stehen Lokomotiven für verschiedene Stromsysteme, Geschwindigkeiten oder Zugsicherungen zur Verfügung. Das macht die Lokomotive auch für die großen Lokomotiv-Vermieter wie Railpool, MRCE oder ELL besonders attraktiv. Auch diverse Staatsbahnen setzen den Vectron bereits erfolgreich ein und verkehren mit Güterzügen vom Norden bis in den Süden. Dabei werden unterschiedliche Stromsysteme sowie Zugsicherungssysteme durchfahren. Mit dem Vectron muss dort kein zusätzlicher Lokomotivwechsel erfolgen.

€ 249,00



     

Art. Nr.: 739374

Elektrolokomotive BR 193, SBB Cargo International
Elektrolokomotive, BR 193 ("Vectron"), der Schweizer SBB Cargo, Epoche VI.

Neukonstruktion 2018!

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Verspiegelte Seitenfenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik. LED-Spitzenbeleuchtung weiß/rot. Fernlicht. Schweizer Lichtwechsel.

Vorbild:
Aus der Erfahrung von rund 1900 gebauten Lokomotiven der so genannten Eurosprinter Familie ist der Siemens Vectron entstanden. Anfang der 2000er-Jahre stellte Siemens mit dem Taurus ein wahres Erfolgsmodell für den internationalen Schienenverkehr vor. Einige Jahre später folgte mit der Vorstellung des Vectron ein neuer Meilenstein in der Siemens-Lokomotivgeschichte.
Ein besonders aerodynamisches Design, eine besonders gute Crashsicherheit sowie große Flexibilität sprechen für den Vectron. Der Vorteil für die Kunden des Vectron liegt in den unzähligen Möglichkeiten der Ausführung seiner technischen Eigenschaften. Ein modular aufgebautes Baukastensystem sorgt dafür, dass verschiedenste Anforderungen der jeweiligen Bahnunternehmen erfüllt werden können. So stehen Lokomotiven für verschiedene Stromsysteme, Geschwindigkeiten oder Zugsicherungen zur Verfügung. Das macht die Lokomotive auch für die großen Lokomotiv-Vermieter wie Railpool, MRCE oder ELL besonders attraktiv. Auch diverse Staatsbahnen setzen den Vectron bereits erfolgreich ein und verkehren mit Güterzügen vom Norden bis in den Süden. Dabei werden unterschiedliche Stromsysteme sowie Zugsicherungssysteme durchfahren. Mit dem Vectron muss dort kein zusätzlicher Lokomotivwechsel erfolgen.

Am 30.01.2017 gab SBB Cargo International bekannt, 18 Mehrsystemlokomotiven des Typs Siemens Vectron für 15 Jahre anzumieten.

€ 249,00



     

Art. Nr.: 739375

Elektrolokomotive BR 1293, ÖBB (Rail Cargo Group)
Elektrolokomotive, BR 1293 ("Vectron"), der österreichischen ÖBB (Rail Cargo Group), Epoche VI.

Neukonstruktion 2018!

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Verspiegelte Seitenfenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. LED-Beleuchtung weiß/rot. Fernlicht. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik.

Vorbild:
Aus der Erfahrung von rund 1900 gebauten Lokomotiven der so genannten Eurosprinter Familie ist der Siemens Vectron entstanden. Anfang der 2000er-Jahre stellte Siemens mit dem Taurus ein wahres Erfolgsmodell für den internationalen Schienenverkehr vor. Einige Jahre später folgte mit der Vorstellung des Vectron ein neuer Meilenstein in der Siemens-Lokomotivgeschichte.
Ein besonders aerodynamisches Design, eine besonders gute Crashsicherheit sowie große Flexibilität sprechen für den Vectron. Der Vorteil für die Kunden des Vectron liegt in den unzähligen Möglichkeiten der Ausführung seiner technischen Eigenschaften. Ein modular aufgebautes Baukastensystem sorgt dafür, dass verschiedenste Anforderungen der jeweiligen Bahnunternehmen erfüllt werden können. So stehen Lokomotiven für verschiedene Stromsysteme, Geschwindigkeiten oder Zugsicherungen zur Verfügung. Das macht die Lokomotive auch für die großen Lokomotiv-Vermieter wie Railpool, MRCE oder ELL besonders attraktiv. Auch diverse Staatsbahnen setzen den Vectron bereits erfolgreich ein und verkehren mit Güterzügen vom Norden bis in den Süden. Dabei werden unterschiedliche Stromsysteme sowie Zugsicherungssysteme durchfahren. Mit dem Vectron muss dort kein zusätzlicher Lokomotivwechsel erfolgen.

Die Siemens AG Österreich gewann den ÖBB-Wettbewerb mit ihren Lokomotiven der Vectron-Familie. Bis zu 200 Exemplare in drei verschiedenen Baumustern können in den nächsten Jahren von den ÖBB für den Güterverkehr abgerufen werden.

€ 249,00



     

Art. Nr.: 739377

Elektrolokomotive BR 193, PKP Cargo
Elektrolokomotive, Baureihe 193, der PKP Cargo, Epoche VI.

Neukonstruktion 2018!

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Verspiegelte Seitenfenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen mit zwei Haftreifen. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik. Weiß/rote LED-Spitzenbeleuchtung. Fernlicht.

€ 249,00



    

Art. Nr.: 739415

Elektrolokomotive BR E 94, DB
Elektrolokomotive, Baureihe E 94, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche III.

Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen, zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit KK-Kinematik. Dreilicht Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Vorbild: Die Ellok-Entwicklung hatte Mitte der Dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts große technische Fortschritte gemacht. Insbesondere mit den neuen Baureihen E 18, E 44 und E 93 standen moderne Lokomotiven zur Verfügung, die leistungsfähig und wartungsarm waren. Mit der stärkeren Version der E 93 sollte eine der berühmtesten Lokomotiven der deutschen Ellok-Geschichte entstehen, die E 94 war geboren. Im Gegensatz zur bestens bewährten E 93 sollte die neue Lok auch bei einer Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h, die gleiche Leistung aufweisen. Dies machte allerdings eine um 30 Prozent gesteigerte Fahrmotorleistung nötig. Am 22. November 1937 erteilte daraufhin die Reichsbahn der Lieferfirma AEG einen Entwicklungs- und Lieferauftrag für die als E 94 betitelte Lok, für die folgendes Betriebsprogramm gefordert wurde: 600 t mit 50 km/h bei 25 Promille Steigung • 1.000 t mit 50 km/h bei 16 Promille Steigung • 1.600 t mit 40 km/h bei 10 Promille Steigung und 2.000 t mit 85 km/h in der Ebene. Durch die Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h konnte die Lok wesentlich vielseitiger verwendet werden und erlaubte neben dem schweren Güterzugdienst auch den Einsatz im Eilgüter- und Reisezugdienst. Bei der DB schieden im Juni 1988 die letzten deutschen „Krokodile" (jetzt: BR 194) aus dem Plandienst, bei der DR (Ost) endeten die Einsätze zum Jahresende 1991.Die Ellok-Entwicklung hatte Mitte der Dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts große technische Fortschritte gemacht. Insbesondere mit den neuen Baureihen E 18, E 44 und E 93 standen moderne Lokomotiven zur Verfügung, die leistungsfähig und wartungsarm waren. Mit der stärkeren Version der E 93 sollte eine der berühmtesten Lokomotiven der deutschen Ellok-Geschichte entstehen, die E 94 war geboren. Im Gegensatz zur bestens bewährten E 93 sollte die neue Lok auch bei einer Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h, die gleiche Leistung aufweisen. Dies machte allerdings eine um 30 Prozent gesteigerte Fahrmotorleistung nötig. Am 22. November 1937 erteilte daraufhin die Reichsbahn der Lieferfirma AEG einen Entwicklungs- und Lieferauftrag für die als E 94 betitelte Lok, für die folgendes Betriebsprogramm gefordert wurde: 600 t mit 50 km/h bei 25 Promille Steigung • 1.000 t mit 50 km/h bei 16 Promille Steigung • 1.600 t mit 40 km/h bei 10 Promille Steigung und 2.000 t mit 85 km/h in der Ebene. Durch die Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h konnte die Lok wesentlich vielseitiger verwendet werden und erlaubte neben dem schweren Güterzugdienst auch den Einsatz im Eilgüter- und Reisezugdienst. Bei der DB schieden im Juni 1988 die letzten deutschen „Krokodile" (jetzt: BR 194) aus dem Plandienst, bei der DR (Ost) endeten die Einsätze zum Jahresende 1991.

€ 164,00



    

Art. Nr.: 740003

Uerdinger Schienenbus der GKB.
Uerdinger Schienenbus der Graz-Köflacher Eisenbahn (GKB), Epoche III

Modell: Serienmäßig mit eingebauter Innenbeleuchtung. Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 2 Achsen. Haftreifen. NEM 355 Kupplungsaufnahme mit Kurzkupplungskulisse. Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd. Mit Inneneinrichtung.

€ 195,00



     

Art. Nr.: 740083

Uerdinger Schienenbus der GKB.
Uerdinger Schienenbus der Graz-Köflacher Eisenbahn (GKB), Epoche III

Ausführung mit eingebautem lastgeregeltem DCC-Digitaldecoder.

Modell: Serienmäßig mit eingebauter Innenbeleuchtung. Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 2 Achsen. Haftreifen. NEM 355 Kupplungsaufnahme mit Kurzkupplungskulisse. Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd. Mit Inneneinrichtung.

€ 245,00



     

Art. Nr.: 742075

Desiro Erzgebirgsbahn mit Sound
Dieseltriebzug "Desiro" (BR 642) der Erzgebirgsbahn (DB-Regio), Epoche VI

Ausführung mit eingebautem lastgeregeltem DCC-Digitaldecoder und Soundfunktion.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 2 Achsen. Haftreifen. NEM 651 Schnittstelle zur Aufnahme eines Digital-Decoders. Kurzkupplung über kulissengeführtes Jakobs-Drehgestell zwischen den Fahrzeugen. Kupplungsattrappe an den Fahrzeugenden. Adapter mit Aufnahmeschacht nach NEM 355 sowie PROFI-Kupplungen 9545 für Mehrfachtraktion liegen bei. Dreilicht- Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Mit Inneneinrichtung, vorbereitet für Innenbeleuchtung.

€ 339,00



    

Art. Nr.: 781702

Elektrolokomotive 1116 158 "Licht ins Dunkel", ÖBB
Elektrolokomotive 1116 158 der Österreichischen Bundesbahnen im "Licht ins Dunkel"-Sonderdesign, Epoche VI.

Motor mit Schwungmasse. Fein detaillierte Ausführung mit 2 Stromabnehmern. Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Digital-Decoders. 3-Licht Spitzensignal und 2 rote Schlusslichter mit LED, die mit der Fahrtrichtung wechseln. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit KK-Kinematik.

Roco und Licht ins Dunkel – eine langjährige Partnerschaft. Im Jahre 2002 stellten die ÖBB, der ORF sowie Roco mit der 1116 100 die erste Themenlokomotive für die ORF Spendenaktion „Licht ins Dunkel“ vor. Eine Partnerschaft, die damals für viel Aufsehen sorgte. 14 Jahre später lebt diese wunderschöne Tradition mit der Beklebung der 1116 158 wieder auf. Roco und Fleischmann sind Partner der neuerlichen Aktion mit den Österreichischen Bundesbahnen, dem ORF und Licht ins Dunkel. Das Gute daran: Auch Sie spenden beim Erwerb eines Modells an Licht ins Dunkel. Die Lokomotive wird grenzüberschreitend vor Eurocity-Zügen sowie dem ÖBB Railjet eingesetzt.

€ 184,00



     

Art. Nr.: 781772

Elektrolokomotive 1116 158 "Licht ins Dunkel", ÖBB
Elektrolokomotive 1116 158 der Österreichischen Bundesbahnen im "Licht ins Dunkel"-Sonderdesign, Epoche VI.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Motor mit Schwungmasse. Fein detaillierte Ausführung mit 2 Stromabnehmern. 3-Licht Spitzensignal und 2 rote Schlusslichter mit LED, die mit der Fahrtrichtung wechseln. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit KK-Kinematik.

Roco und Licht ins Dunkel – eine langjährige PartnerschaftIm Jahre 2002 stellten die ÖBB, der ORF sowie Roco mit der 1116 100 die erste Themenlokomotive für die ORF Spendenaktion „Licht ins Dunkel“ vor. Eine Partnerschaft, die damals für viel Aufsehen sorgte. 14 Jahre später lebt diese wunderschöne Tradition mit der Beklebung der 1116 158 wieder auf. Roco und Fleischmann sind Partner der neuerlichen Aktion mit den Österreichischen Bundesbahnen, dem ORF und Licht ins Dunkel. Das Gute daran: Auch Sie spenden beim Erwerb eines Modells an Licht ins Dunkel. Die Lokomotive wird grenzüberschreitend vor Eurocity-Zügen sowie dem ÖBB Railjet eingesetzt.

€ 264,00



    

Art. Nr.: 781803

Elektrolokomotive Rh 1216 "Railjet", ČD
Elektrolokomotive, Reihe 1216 "Railjet", der tschechischen Staatsbahn ČD, Epoche VI.

Fein detaillierte Ausführung mit 4 Stromabnehmern, 3-Licht Spitzensignal und 2 roten Schlusslichtern. LED Beleuchtung. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen, zwei Haftreifen.

Digitale Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit KK-Kinematik.

Ideale Zuglok für den EC "Porta Bohemica" von Prag nach Kiel.

€ 169,00



     

Art. Nr.: 781873

Elektrolokomotive Rh 1216 "Railjet", ČD
Elektrolokomotive, Reihe 1216 "Railjet", der tschechischen Staatsbahn ČD, Epoche VI.

Modell ab Werk mit eingebautem, lastgeregelten Digital Decoder und vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Fein detaillierte Ausführung mit 4 Stromabnehmern, 3-Licht Spitzensignal und 2 roten Schlusslichtern. LED Beleuchtung. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen, zwei Haftreifen. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit KK-Kinematik.

Ideale Zuglok für den EC "Porta Bohemica" von Prag nach Kiel.

€ 244,00



  

Art. Nr.: 9480

Aufgleis-Gerät
Aufgleisgerät zum leichteren Aufgleisen von Fahrzeugen.

€ 4,90



  

Art. Nr.: 948001

Haftreifen-Satz N, 10 Stk.
Haftreifen-Satz N, 10 Stück.
Passend für die Modelle der BR V 60 (DR-Ost).

Entspricht der Ersatzteilnummer 54700700.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 948002

Haftreifen-Satz N
Haftreifen-Satz N, 10 Stück.
Passend für die Modelle des Dieseltriebwagens der BR VT 12/612 (DB).

Entspricht der Ersatzteilnummer 54700900.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 948003

Haftringsatz N
Haftreifen-Satz N, 10 Stück.
Passend für die Modelle des Dieseltriebwagens der BR VT 11/601 (DB).

Entspricht der Ersatzteilnummer 54701000.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 948005

Haftreifen-Satz N
Haftreifen-Satz N, 10 Stück. Außendurchmesser 6,95 mm, Breite 1,2 mm.

Entspricht der Ersatzteilnummer 547002.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 948006

Haftreifen-Satz N
Haftreifen-Satz N, 10 Stück. Außendurchmesser 8,8 mm, Breite 1,3 mm.

Entspricht der Ersatzteilnummer 547004.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 948007

Haftreifen-Satz N
Haftreifen-Satz N, 10 Stück. Außendurchmesser 4,9 mm, Breite 1,2 mm.

Entspricht der Ersatzteilnummer 547005.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 948008

Haftreifen-Satz N
Haftreifen-Satz N, 10 Stück. passend für die Modelle des Dieseltriebwagens der BR VT 642 („Desiro“).

Entspricht der Ersatzteilnummer 547006.

€ 5,90



  

Art. Nr.: 9517

Ersatz-Schleifkohlen
Runde Ersatz-Schleifkohlen und -Federn, 1 Paar.

€ 6,90