Produkte


     

Art. Nr.: 394074

Diesellokomotive BR 225, DB AG
Diesellokomotive, Baureihe 225, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche V.

Wechselstrom-Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Fein detailliertes Modell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf drei Achsen, vier Haftreifen. PluX16-Digitalschnittstelle. Kupplungsaufnahme nach NEM 362. Dreilicht-LED-Spitzensignal weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.

€ 239,00



     

Art. Nr.: 396073

Elektrolokomotive BR 160, DB
Elektrolok Baureihe 160 der Deutschen Bundesbahn, Epoche IV.

Das Modell besitzt gegenüber den Epoche II- und III-Ausführungen an beiden Lokenden Rangierübergänge sowie zusätzliche seitliche Führerstandsfenster.

AC-Modell. Mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder,ab Werk mit vorbildgerechtem Sound und Digital-Bügelkupplung ausgestattet. Schaltbare Führerstandbeleuchtung.

Antrieb auf alle drei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und 1 rotes Schlusslicht mit der Fahrtrichtung wechselnd, digital separat schaltbar. Pufferkondensator für unterbrechungsfreie Spannungsversorgung.

Das gefühlvolle Beschleunigen und sanfte Abbremsen des Modells ermöglichen einen vorbildgetreuen Rangierbetrieb. Passgenau eingesetzte, schlierenfreie Fensterscheiben. Feinste Gravuren, besonders an den seitlichen Lüftern. Zierliche Nietimitationen. Führerstandseinrichtung und -beleuchtung. Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle. Feinste Speichenräder aus Metall. Bremsklötze exakt auf Radlaufebene.

Modell: Für den Verschubdienst auf den großen bayerischen Bahnhöfen wurden von der Deutschen Reichsbahn ab dem Jahr 1927 14 Exemplare der Baureihe E 60 in Dienst gestellt. Sie hatten eine Leistung von 1.074 kW und eine Höchstgeschwindigkeit von 55 km/h. Die drei stangengekuppelten Treibachsen mit Blindachse und der Antrieb mit dem Doppelmotor sowie den Schrägstangen der Bauart Winterthur entsprachen einer „halben“ Güterzug-Ellok der BR E 91. Auf Grund der markanten Gehäuseform trugen die Loks den Spitznamen „Bügeleisen“. In den Jahren 1957/58 wurden die Loks gründlich aufarbeitet und modernisiert. So erhielten sie u.a. Rangierbühnen und zusätzliche Fenster
Selbst in der Epoche IV der Deutschen Bundesbahn waren noch einige Exemplare der ehemaligen BR E 60 (ab 1968: BR 160) im Einsatz. Sie waren in den Bahnbetriebswerken Garmisch, Rosenheim, Freilassing, Heidelberg und Treuchtlingen stationiert. Drei Lokomotiven sind museal erhalten geblieben: 160 009 im Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein · 160 010 als offizielle Museumslok der Deutschen Bahn im DB Museum Koblenz · 160 012 im Auto- und Technikmuseum Sinsheim.

€ 339,00



    

Art. Nr.: 424004

Diesellokomotive BR 225, DB AG
Diesellokomotive, Baureihe 225, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche V.

Fein detailliertes Modell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen, zwei Haftreifen. PluX16-Digitalschnittstelle. Kupplungsaufnahme nach NEM 362. Dreilicht-LED-Spitzensignal weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Ideale Zuglok für den Kaolin-Zug 546013/546014.

€ 169,00



     

Art. Nr.: 424074

Diesellokomotive BR 225, DB AG
Diesellokomotive, Baureihe 225, der Deutschen Bahn AG (DB AG), Epoche V.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Fein detailliertes Modell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf alle vier Achsen, zwei Haftreifen. PluX16-Digitalschnittstelle. Kupplungsaufnahme nach NEM 362. Dreilicht-LED-Spitzensignal weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd.

€ 239,00



     

Art. Nr.: 430005

Elektrische Lokomotive 169 005-6, DB
Elektrische Lokomotive 169 005-6 der Deutschen Bundesbahn, Epoche IV.

Antrieb auf zwei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. Schnittstelle PluX-16 zur Aufnahme eines Digital-Decoders. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd.

- Zierliche Stromabnehmer
- Feinste Spurkränze und separat gesteckte Ätzteile

E 69 05 / 169 005 ist der Nachwelt erhalten geblieben und befindet sich im Besitz des Bayerischen Localbahnvereins. Sie ist betriebsfähig und wurde 2004 mit Indusi (PZB 90) für den Betrieb auf DB AG-Gleisen ausgerüstet.

€ 199,00



     

Art. Nr.: 430075

Elektrische Lokomotive 169 005-6, DB
Elektrische Lokomotive 169 005-6 der Deutschen Bundesbahn, Epoche IV.

Modell mit eingebautem lastgeregeltem Digital-Decoder & Pufferkondensator und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.
Antrieb auf alle zwei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. LED-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Schaltbare Innenbeleuchtung. Abschaltbares, rotes LED Schlusslicht rechts.

€ 279,00



    

Art. Nr.: 436003

Elektrolokomotive BR 160, DB
Elektrolok Baureihe 160 der Deutschen Bundesbahn, Epoche IV.

Das Modell besitzt gegenüber den Epoche II- und III-Ausführungen an beiden Lokenden Rangierübergänge sowie zusätzliche seitliche Führerstandsfenster.

Antrieb auf alle drei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik. Schnittstelle PluX22 zur Aufnahme eines Digital-Decoders. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Das gefühlvolle Beschleunigen und sanfte Abbremsen des Modells ermöglichen einen vorbildgetreuen Rangierbetrieb. Neu entwickelte, epochengerechte Pantographen. Viele separat gesteckte Teile. Passgenau eingesetzte, schlierenfreie Fensterscheiben. Feinste Gravuren, besonders an den seitlichen Lüftern. Zierliche Nietimitationen. Führerstandseinrichtung. Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle. Feinste Speichenräder aus Metall. Bremsklötze exakt auf Radlaufebene. Ansteckbarer Schaltpilz.

Selbst in der Epoche IV der Deutschen Bundesbahn waren noch einige Exemplare der ehemaligen BR E 60 im Einsatz. Sie waren in den Bahnbetriebswerken Garmisch, Rosenheim, Freilassing, Heidelberg und Treuchtlingen stationiert.

€ 249,00



     

Art. Nr.: 436073

Elektrolokomotive BR 160, DB
Elektrolok Baureihe 160 der Deutschen Bundesbahn, Epoche IV.

Das Modell besitzt gegenüber den Epoche II- und III-Ausführungen an beiden Lokenden Rangierübergänge sowie zusätzliche seitliche Führerstandsfenster.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder, ab Werk mit vorbildgerechtem Sound und Digitalkupplung für Fleischmann-Profi-Kupplungen ausgestattet.

Antrieb auf alle drei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und 1 rotes Schlusslicht mit der Fahrtrichtung wechselnd, digital separat schaltbar. Pufferkondensator für unterbrechungsfreie Spannungsversorgung.

Das gefühlvolle Beschleunigen und sanfte Abbremsen des Modells ermöglichen einen vorbildgetreuen Rangierbetrieb. Viele separat gesteckte Teile. Passgenau eingesetzte, schlierenfreie Fensterscheiben. Feinste Gravuren, besonders an den seitlichen Lüftern. Zierliche Nietimitationen. Führerstandseinrichtung und -beleuchtung. Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle. Feinste Speichenräder aus Metall. Bremsklötze exakt auf Radlaufebene. Ansteckbarer Schaltpilz.

Modell: Für den Verschubdienst auf den großen bayerischen Bahnhöfen wurden von der Deutschen Reichsbahn ab dem Jahr 1927 14 Exemplare der Baureihe E 60 in Dienst gestellt. Sie hatten eine Leistung von 1.074 kW und eine Höchstgeschwindigkeit von 55 km/h. Die drei stangengekuppelten Treibachsen mit Blindachse und der Antrieb mit dem Doppelmotor sowie den Schrägstangen der Bauart Winterthur entsprachen einer „halben“ Güterzug-Ellok der BR E 91. Auf Grund der markanten Gehäuseform trugen die Loks den Spitznamen „Bügeleisen“. In den Jahren 1957/58 wurden die Loks gründlich aufarbeitet und modernisiert. So erhielten sie u.a. Rangierbühnen und zusätzliche Fenster
Selbst in der Epoche IV der Deutschen Bundesbahn waren noch einige Exemplare der ehemaligen BR E 60 (ab 1968: BR 160) im Einsatz. Sie waren in den Bahnbetriebswerken Garmisch, Rosenheim, Freilassing, Heidelberg und Treuchtlingen stationiert. Drei Lokomotiven sind museal erhalten geblieben: 160 009 im Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein · 160 010 als offizielle Museumslok der Deutschen Bahn im DB Museum Koblenz · 160 012 im Auto- und Technikmuseum Sinsheim.

€ 339,00



     

Art. Nr.: 436076

Elektrolokomotive BR 160, DB
Elektrolok Baureihe 160 der Deutschen Bundesbahn, Epoche IV.

Das Modell besitzt gegenüber den Epoche II- und III-Ausführungen an beiden Lokenden Rangierübergänge sowie zusätzliche seitliche Führerstandsfenster.

Modell mit eingebautem, lastgeregeltem Digital-Decoder, ab Werk mit vorbildgerechtem Sound und Digital-Bügelkupplung ausgestattet.

Antrieb auf alle drei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und 1 rotes Schlusslicht mit der Fahrtrichtung wechselnd, digital separat schaltbar. Pufferkondensator für unterbrechungsfreie Spannungsversorgung.

Das gefühlvolle Beschleunigen und sanfte Abbremsen des Modells ermöglichen einen vorbildgetreuen Rangierbetrieb. Viele separat gesteckte Teile. Passgenau eingesetzte, schlierenfreie Fensterscheiben. Feinste Gravuren, besonders an den seitlichen Lüftern. Zierliche Nietimitationen. Führerstandseinrichtung und -beleuchtung. Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle. Feinste Speichenräder aus Metall. Bremsklötze exakt auf Radlaufebene. Ansteckbarer Schaltpilz.

€ 339,00



    

Art. Nr.: 542909

Kesselwagen SPIRITUSFABRIEK BERGEN OP ZOOM, NS
Zweiachsiger Kesselwagen SPIRITUSFABRIEK BERGEN OP ZOOM, eingestellt bei der NS, Epoche III.

Kupplungaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik.
Ausführung mit Bremserhaus

Die niederländische Spiritusfabrik in Bergen op Zoom esistierte von 1899 bis 2010. Danach wurde das Unternehmen an Nedalco verkauft.

€ 26,40



    

Art. Nr.: 542910

Kesselwagen STERAC, FhH
Kesselwagen STERAC der Freunde der historischen Hafenbahn e.V. (FhH), Epoche II - V.

Kupplungaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik.

Ausführung mit Bremserbühne. Der Wagen ist im Stil der Deutschen Reichsbahn beschriftet.

Am 3.12.2003 ging der historische Kesselwagen an die Stiftung Hamburg Maritim. Der neu gegründete Verein der Freunde der historischen Hafenbahn unter dem Dach der Stiftung Hamburg Maritim übernahm am 11.9.2004 die Betreuung (Instandsetzung und Betrieb) des Wagens. Der Wagen besaß ursprünglich ein Bremserhaus.

€ 26,40



    

Art. Nr.: 544204

Chemiekesselwagen, DB
Chemiekesselwagen, eingestellt bei der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche III.

Ausführung mit Bremserhaus und geschweißtem 11,8 hl Kessel.

Modell mit Kupplungsaufnahme nach NEM 362 und KK-Kinematik.

€ 26,40



    

Art. Nr.: 722701

Diesellokomotive Serie 10700, RENFE
Diesellok Serie 10700 der spanischen RENFE, Epoche III.

Die Lokomotiven sind für den schweren Verschub- und Güterzugdienst konzipiert.
Je nach Ausführung leisteten die Loks zwischen 442 und 605 kW. Einige Maschinen wurden mit Mehrfachsteuerung ausgerüstet. Die erfolgreiche Baureihe ist in Frankreich, Luxemburg, auf dem Balkan und in Spanien anzutreffen.

Antrieb auf alle vier Achsen. 2 Haftreifen. Zweilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

€ 89,00



    

Art. Nr.: 723606

Diesellokomotive BR 218, DB AG
Diesellokomotive 218 392-9 der Deutschen Bahn AG, Epoche VI.

Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf vier Achsen mit zwei Haftreifen. Schnittstelle nach NEM 651.
LED-Beleuchtung. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, zwei rote Schlusslichter, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Schlusslicht zur Wagengarnitur hin ausschaltbar (auch analog).

Gelb ist die Vorbildlok seit der Hauptuntersuchung im Juli 2011. Zu diesem Zeitpunkt war sie schon bei DB Netz.

€ 99,00



    

Art. Nr.: 724504

Diesellokomotive 245 013, DB AG (Südostbayernbahn)
Diesellokomotive Baureihe 245 (245 013) der Deutschen Bahn AG (Südostbayernbahn), Epoche VI.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen, davon 2 mit Haftreifen. Next18-Schnittstelle zur Aufnahme eines Digital-Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik. Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Beleuchtete Zugzielanzeige.

Im Gegensatz zu den restlichen Mühldorfer Exemplaren der BR 245 trägt 245 013 den einseitigen Schriftzug "Südostbayernbahn". Geeignete Wagen: Art. 814708, 814802, 814803.

€ 169,00



     

Art. Nr.: 724574

Diesellokomotive 245 012, DB AG (Südostbayernbahn)
Diesellokomotive Baureihe 245 (245 012) der Deutschen Bahn AG (Südostbayernbahn), Epoche VI.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. 5-poliger Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen, davon 2 mit Haftreifen. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kulissenmechanik. Weiß/rote LED-Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd. Die Stirnbeleuchtung der Lok kann separat auf jeder Seite ganz oder teilweise ein-/ausgeschaltet werden. Beleuchtete Zugzielanzeige.

Im Gegensatz zu den restlichen Mühldorfer Exemplaren der BR 245 trägt 245 012 den einseitigen Schriftzug "Südostbayernbahn". Geeignete Wagen: Art. 814708, 814802, 814803.

€ 249,00



    

Art. Nr.: 731127

Elektrolokomotive 1116 159-5 "Brennerbahn Jubiläum", ÖBB
Elektrolokomotive 1116 159-5 der ÖBB, Epoche VI.

Sonderausführung anlässlich des Jubiläums "Brennerbahn".

Motor mit Schwungmasse. Fein detaillierte Ausführung mit 2 Stromabnehmern. 3-Licht Spitzensignal und 2 rote Schlusslichter mit LED, die mit der Fahrtrichtung wechseln. Schnittstelle nach NEM 651. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit KK-Kinematik.

Vorbild: Die Lokomotive, gestaltet von der bekannten Designerin Gudrun Geiblinger, ziert ein großes Alpenmotiv, wobei eine Lokomotivseite für den österreichischen Teil des Brenners steht, die andere für den italienischen Teil. Auf beiden Seiten sind bekannte Triebfahrzeuge wie die ÖBB Reihe 1044 oder der FS Triebwagen Aln zu sehen, welche bekannte Fahrzeuge der Brennerbahn waren bzw. zum Teil heute noch sind. Der aktuelle Standort der Kunstlok kann jederzeit online im ÖBB Lokfinder http://lokfinder.oebb.at/de/Loks/Brennerlok.jsp verfolgt werden.

€ 179,00



    

Art. Nr.: 731315

Elektrolokomotive Re 460 029-2 "Chiquita", SBB
Elektrolok 460 029-2 der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) mit Werbebeklebung "Chiquita", Epoche VI.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen. 2 Haftreifen.

NEM 651 Schnittstelle zur Aufnahme eines Digital-Decoders, Kurzkupplung NEM 355, fahrtrichtungsabhängiger LED-Lichtwechsel weiß/rot. Geschlossene Frontschürze beiliegend.

Im Bahnhof Morges wurde die SBB Re 460 029 „Eulach“ im neuen Chiquita-Qutfit eingeweiht. Die Lok wird während eines Jahres auf dem gesamten Netz von SBB Personenverkehr zum Einsatz kommen. Mit der «Just Smile»-Kampagne möchte Chiquita den Menschen die Banane näherbringen u. a. mit kostenlosen Bananen-Verteilaktionen an Schweizer Bahnhöfen.

€ 179,00



     

Art. Nr.: 731395

Elektrolokomotive Re 460 029-2 "Chiquita", SBB
Elektrolok 460 029-2 der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) mit Werbebeklebung "Chiquita", Epoche VI.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder und ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Eingesetzte Fenster. Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen. 2 Haftreifen.

Kurzkupplung NEM 355, fahrtrichtungsabhängiger LED-Lichtwechsel weiß/rot. Geschlossene Frontschürze beiliegend.

Im Bahnhof Morges wurde die SBB Re 460 029 „Eulach“ im neuen Chiquita-Qutfit eingeweiht. Die Lok wird während eines Jahres auf dem gesamten Netz von SBB Personenverkehr zum Einsatz kommen. Mit der «Just Smile»-Kampagne möchte Chiquita den Menschen die Banane näherbringen u. a. mit kostenlosen Bananen-Verteilaktionen an Schweizer Bahnhöfen.

€ 259,00



    

Art. Nr.: 733807

Elektrolokomotive BR 110, DB
Elektrolokomotive, Baureihe (BR) 110, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV, im Farbdesign Ozeanblau-Beige.

Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen mit 2 Haftreifen. Kulissengeführte Kurzkupplungsaufnahme nach NEM 355. Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Digital-Decoders.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Vorbild: Mit dem ozeanblau-elfenbeinfarbenen Farbschema ab 1974 wurden zahlreiche 110er anlässlich von Revisionen auf diese Anstrichvariante umlackiert.

€ 154,00



     

Art. Nr.: 733877

Elektrolokomotive BR 110.3, DB
Elektrolokomotive, Baureihe (BR) 110.3, der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV, im Farbdesign Ozeanblau-Beige.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder, ab Werk mit vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Metalldruckguss-Fahrgestell. Motor mit Schwungmasse. Antrieb auf 4 Achsen mit 2 Haftreifen. Kulissengeführte Kurzkupplungsaufnahme nach NEM 355.

Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Vorbild: Mit dem ozeanblau-elfenbeinfarbenen Farbschema ab 1974 wurden zahlreiche 110er anlässlich von Revisionen auf diese Anstrichvariante umlackiert.

€ 234,00



    

Art. Nr.: 734010

Elektrolokomotive Re 4/4'', SBB
Elektrolokomotive Re 4/4'' der Schweizerischen Bundesbahnen, Epoche IV.

Die Re 4/4'' 11239 "Porrentruy" war die einzige Lokomotive dieser Baureihe, die ein Gemeindewappen trug. Sie erbte es von der Ae 6/6 11483, die nach Gründung des Kantons Jura von der "Städtelok Porrentruy" zur "Kantonslok Jura" avancierte.

Antrieb auf alle vier Achsen. Schnittstelle nach NEM 651 zur Aufnahme eines Decoders. Kupplungsaufnahme nach NEM 355. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd (rot/weiß).

€ 189,00



     

Art. Nr.: 734090

Elektrolokomotive Re 4/4'', SBB
Elektrolokomotive Re 4/4'' der Schweizerischen Bundesbahnen, Epoche IV.

Die Re 4/4'' 11239 "Porrentruy" war die einzige Lokomotive dieser Baureihe, die ein Gemeindewappen trug. Sie erbte es von der Ae 6/6 11483, die nach Gründung des Kantons Jura von der "Städtelok Porrentruy" zur "Kantonslok Jura" avancierte.

Das Modell ist ab Werk mit eingebautem, lastgeregeltem Digital-Decoder und vorbildgerechtem Sound ausgestattet.

Antrieb auf alle vier Achsen. Kupplungsaufnahme nach NEM 355. Dreilicht-Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd (rot/weiß).

€ 269,00



    

Art. Nr.: 820001

Niederbordwagen Bauart X 90 mit 2 Automodellen DKW 3=6, DB
Niederbordwagen, Bauart X 90 mit 2 Modellen DKW 3=6, Deutsche Bundesbahn (DB), Epoche III.

Die Automodelle sind unterschiedlich lackiert.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kurzkupplungskulisse.

€ 20,40



    

Art. Nr.: 820002

Niederbordwagen, Bauart X 90 mit 2 Automodellen DKW 3=6, DB
Niederbordwagen, Bauart X 90 mit 2 Automodellen DKW 3=6, Deutsche Bundesbahn (DB), Epoche III.

Die Automodelle sind unterschiedlich lackiert.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kurzkupplungskulisse.

€ 20,40



    

Art. Nr.: 820003

Niederbordwagen Bauart X 90 mit 2 Automodellen DKW 3=6, DB
Niederbordwagen, Bauart X 90 mit 2 Modellen DKW 3=6, Deutsche Bundesbahn (DB), Epoche III.

Die Automodelle sind unterschiedlich lackiert.

Vorbildgetreu lackiert und beschriftet. Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kurzkupplungskulisse.

€ 20,40



    

Art. Nr.: 820511

Offener Güterwagen Bauart E, FS
Offener Güterwagen Bauart E der italienischen Staatsbahn (FS), Epoche V.

Modell mit Kupplungsaufnahme nach NEM 355 und KK-Kinematik.

Einsteigerprogramm. Ganzzug geeignet.

€ 14,40



    

Art. Nr.: 826302

Hochbordwagen Bauart TP, SNCF
Hochbordwagen, Bauart TP, der SNCF, Epoche III.

Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kurzkupplungskulisse.

Modell mit Speichenrädern in grauer Farbgebung.

€ 26,40



    

Art. Nr.: 838202

Heizkesselwagen Bauart Heiz 3i pr 04, DB
3-achsiger Heizkesselwagen, Bauart Heiz 3i pr 04 der Deutschen Bundesbahn (DB), frühe Epoche III.

Mit seitenverschiebbarer mittlerer Achse, vorbildgetreu lackert und beschriftet. KK-Kinematik. Kupplungsaufnahme nach NEM 355.

Vorbild: Es gab anfangs circa 150 Heizkesselwagen preußischer Herkunft, die in den Epochen I - III ihren Dienst verrichteten. Diese Spezialwagen waren notwendig, da gerade längere Reisezüge oftmals bei größerer Kälte nicht ausreichend durch die Heizleistung der Zuglok erwärmt werden konnten. Besonders die Passagiere der hinteren Wagen hatten darunter zu leiden. Heizkesselwagen wurden dabei nicht nur bei Dampflokbespannung eingesetzt, auch auf elektrifizierten Strecken fanden sie Verwendung. Der Einsatz von Heizkesselwagen bei der DB endete etwa 1965, bei der DR erreichten die Wagen dagegen noch in vollem Einsatz die Jahre 1975 und 1976.

€ 29,90



     

Art. Nr.: 866486

3-tlg.Set Nahverkehrszug "Murnau – Oberammergau", DB
Dreiteiliges.Wagenset eines Nahverkehrszuges von Murnau nach Oberammergau der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV.

Das Set besteht aus einem Steuerwagen 2. Kl., Bauart BDymf 456, und zwei Personenwagen 2. Kl., Bauart B3yg 761, davon einer mit elektronischer Zugschlussbeleuchtung. Der Steuerwagen verfügt über einen Funktionsdecoder für einen automatischen Lichtwechsel (rot/weiß) im Analog- und Digitalbetrieb. Die Garnitur passt ideal zur 169 005 (Art. 737106/737186).

Modelle vorbildgetreu lackiert und beschriftet, mit Inneneinrichtung, vorbereitet für Innenbeleuchtung (Steuerwagen). Kupplungsaufnahme nach NEM 355 mit Kurzkupplungskulisse.

€ 115,00