Mit dem Zug zum Flug

 

Schon die Deutsche Bundesbahn war sich dem steigenden Bedarf an Fahrten von den Stadtzentren zum Flughafen bewusst.
Einige Flughäfen sind dabei an Fernverkehrslinien angebunden, andere nur an städtische S-Bahn Netze.
Der neue Hauptstadtflughafen BER ist der größte internationale Verkehrsknotenpunkt Berlins.
Mit der Eröffnung am 31. Oktober 2020 startete auch der neue Flughafen-Express (FEX) zwischen Berlin Hbf und dem Flughafen BER Terminal 1-2 über Gesundbrunnen und Ostkreuz.
Er hält somit an den wichtigen Umsteigebahnhöfen, um möglichst vielen Reisenden aus allen Richtungen zu ermöglichen, schnell und komfortabel zum und vom neuen Flughafen zu kommen.

Der neue Flughafenbahnhof liegt direkt unter dem Terminal 1. Der FEX fährt zweimal in der Stunde und ergänzt die vorhandenen Linien RE7 und RB14, die an den Bahnhöfen der Berliner Stadtbahn halten und jeweils einmal in der Stunde fahren.
Somit gibt es tagsüber viermal in der Stunde eine schnelle Verbindung von Berlin Hbf bzw. Ostkreuz zum BER Terminal 1-2.
Der FEX besteht aus vier modernen Doppelstockwagen, davon ein Steuerwagen, die im Vorbild speziell an die Ansprüche der Flugreisenden angepasst wurden.
Schon von außen ist der Flughafen-Express schnell erkennbar. Auffällige große Piktogramme zeigen dem Fahrgast deutlich, welcher Wagen des Zuges welchen Service bereithält. So sind beispielsweise besonders große Stauräume für Gepäck berücksichtigt worden. Der FEX hält auch eine komfortable 1. Klasse bereit.

Bespannt wird er planmäßig von Elektrolokomotiven der Baureihe 147. Nicht nur aufgrund des neu gestalteten Lokkastens unterscheiden sich die TRAXX3 Maschinen von Bombardier deutlich von ihren Vorgängerinnen. Erstmalig wurden die Seitenflächen einer E-Lok mit einer Vorrichtung zum Einspannen von Planen, auf denen Werbung angebracht werden kann, ausgestattet. 2014 wurden die ersten 20, der speziell an die Anforderungen des Nahverkehrs angepassten, Loks der Baureihe 147 (Type P160 AC3) an DB Regio geliefert. Mit 5.600 kW Leistung und einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h sind sie seit 2018 auch in Berlin und Brandenburg im Einsatz.

Das FLEISCHMANN Modell des FEX (Art. Nr.: 739002739072881916) bringt den beliebten Zug nun auch auf die heimische Modellbahnanlage! Die zeitgemäße Konstruktion der TRAXX 3 besticht durch feine Gravuren, angesetzte Steckteile und ein vorbildgerecht ausgeführtes Dach mit separaten Dachleitungen. Technisch überzeugt das Modell mit einer Next18-Schnittstelle und in der Digitalversion mit vorbildgerechten Soundfunktionen, ebenfalls kann die Zugzielanzeige beleuchtet werden. Das 4-teilige Wagenset weißt feine Drucke auf, beim Steuerwagen lässt sich im Digitalbetrieb über den eingebauten Funktionsdecoder neben der Spitzenbeleuchtung auch die Zugzielanzeige schalten.

 

Zum Shop