FLEISCHMANN Modellbahnen für Generationen 

Modelleisenbahnen sind ein ganz besonderes Hobby, das mehrere Generationen vereint. Für FLEISCHMANN ist es eine große Freude, seit nunmehr über 130 Jahren unzählige Kinderaugen zum Leuchten zu bringen und Erwachsene mit enormer Detailtreue und präziser Technik zu faszinieren.

Die FLEISCHMANN Lokomotiven und Waggons vereinen technische Raffinesse mit detailverliebten Darstellungen und einem hohen Anteil an Kreativität. Dieses perfekte Zusammenspiel aus Detail und Technik, welche die FLEISCHMANN Produktentwickler stetig optimieren und weiterentwickeln, ist wohl ein Garant für den anhaltenden Erfolg der FLEISCHMANN Miniaturbahnen.

Unsere Philosophie

Tradition und Leidenschaft

für Ihr Hobby!

FLEISCHMANN setzt höchste Qualitätsansprüche in die Modellentwicklung. Dabei stehen die ausgereifte Technik
und die detailgetreue Nachbildung des Originals immer im Mittelpunkt. Mit langer Tradition und Leidenschaft für Ihr
Hobby setzt FLEISCHMANN verstärkt auf robuste Langlebigkeit und ausdauernde Fahreigenschaften, um den
hohen Spielwert Ihrer Modelleisenbahn stetig weiter auszubauen.


Groß in Detail und Technik!

FLEISCHMANN bietet sowohl Einsteigern als auch Experten ein begeisterndes Hobby und verbindet zudem
Generationen. Die vorbildgetreuen Modelle setzten neue Maßstäbe für den kreativen Spielwert aller
Modellbahnfreunde. Diese große Detailtreue wird durch höchste Zuverlässigkeit und Funktionalität noch zusätzlich
unterstrichen. FLEISCHMANN garantiert Ihnen pure Modellbahnfreude und zeichnet sich vor allem durch ein
Vollsortiment mit unbegrenzten Möglichkeiten aus, die voll und ganz auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.


Faszination
Modellbahn in N

FLEISCHMANN ist der Spezialist für Dampflokomotiven, der aber auch mit topaktuellen Modellentwicklungen die
Eisenbahnzukunft auf die Modellschiene bringt. Groß im kleinen Maßstab: In der Nenngröße N ist FLEISCHMANN
mit einem Vollsortiment der internationale Marktführer. Viele Modelle stehen in der raumsparenden 9-mm-Spurweite
zur Auswahl. Mit der laufenden und gezielten Erweiterung des Angebots wird FLEISCHMANN die führende Position
auch in Zukunft weiter ausbauen.

Dabei ist das oberste Ziel bei jeder Neuentwicklung, Modellbahner und Sammler gleichermaßen zu begeistern und
mit hervorragenden Modellen die Position als Marktführer im Bereich der Spur N weiter zu verstärken.
„Wir wollen, dass alle Modellbahnfreunde beim Betrieb und Sammeln der Fahrzeuge ebenso viel Freude
empfinden, wie wir beim Schaffen dieser außergewöhnlichen Miniaturen.“

Die FLEISCHMANN Werte:

Erfahrung
FLEISCHMANN verbindet ausgereifte Technik und detailgetreue Optik für die robuste Langlebigkeit und ausdauernde Fahreigenschaften der gesamten Modellplatte.
Qualität
FLEISCHMANN setzt auf Wert- und Handarbeit und verbindet höchste Qualitätsansprüche mit der präzisen Arbeit erfahrener MitarbeiterInnen.
Partnerschaft
Die gemeinsame Begeisterung an Modelleisenbahnen, sowie das hohe Qualitätsversprechen und ein umfangreiches Serviceangebot zeichnen die besondere Partnerschaft von FLEISCHMANN zu seinen Kunden und Handelspartnern aus.
Begeisterung
FLEISCHMANN verbindet eine spezielle Leidenschaft von der Planung über die Entwicklung der detailgetreuen Lokomotiven und Waggons bis hin zur Produktion und Auslieferung der fertigen Miniaturmodelle.

Vom Blechspielzeug zur Modelleisenbahn

Bereits 1887 gründet Jean FLEISCHMANN ein Unternehmen, das im folgenden Jahrzehnt die Produktion von vielfältigen Blechspielzeugen, wie Schiffen,
Flugzeugen und magnetischen Schwimmtieren aufnimmt. 1910 nimmt das Unternehmen sogar an der Weltausstellung in Brüssel teil. Die hohe Qualität
der damaligen Spielwaren wird durch die Verleihung einer Goldmedaille unterstrichen.

1949 bringt FLEISCHMANN als erster europäischer Hersteller eine Zweileiter-Gleichstrom-Modellbahn in Spur 0 heraus. Drei Jahre später wird die heute
marktführende Spur H0 eingeführt. Ein Meilenstein für die Zukunft der Modelleisenbahn ist das topaktuelle Z21 Steuersystem, das erstmals virtuelle und
reale Spielwelten verbindet und somit den Spielwert der Modelle auf ein völlig neues Niveau hebt. Das Unternehmen ist global präsent und gehört zur Modelleisenbahn GmbH, ein Unternehmen der Modelleisenbahn Holding GmbH.

FLEISCHMANN setzt höchste Qualitätsansprüche

Für FLEISCHMANN spielt die Qualitätsfertigung eine sehr zentrale Rolle. Hierbei erlangt die Wert- und Handarbeit eine sehr wichtige Stellung für das
Unternehmen. Nur so können die detailreichen, extrem zuverlässigen und äußerst funktionalen Miniaturen entstehen. Das umfassende FLEISCHMANN
Qualitätsmanagement mit internen und externen Qualitätssicherungsmaßnahmen ist stetig darauf bedacht, dass FLEISCHMANN Lok- und WaggonBesitzer bestmögliche Qualität erhalten und lange Freude an ihren Modellen haben. Auch in diesem Bereich ist FLEISCHMANN Vorreiter in der Branche.
So wurde das Werk in Arad (Link Standorte) als erstes Werk in der Modelleisenbahn-Branche überhaupt durch die deutsche DQS GmbH nach ISO 9001
zertifiziert.

Sie möchten selbst gerne ein Vertragspartner von FLEISCHMANN werden?
Dann finden Sie hier das notwendige Formular.
Händler werden

Über 130 Jahre FLEISCHMANN Spielwaren-Geschichte

Qualität und Spielfreude seit 1887
„Qualität besteht!“ Kaum ein anderes Unternehmen beweist diesen Satz treffender als FLEISCHMANN. 1887 wird FLEISCHMANN von Jean FLEISCHMANN im deutschen Nürnberg gegründet. 


Zeitliche Stationen im D-Zug-Tempo
Erleben Sie die zeitlichen Entwicklungen der FLEISCHMANN Spielwaren vom maritimen Blechspielzeug zum Innovationsführer im D-Zug-Tempo.

1887 - 1910

  • Gründung des Unternehmens durch Jean FLEISCHMANN.

  • Ab dem folgenden Jahrzehnt Produktion von Blechspielzeugen (Schiffe, Flugzeuge, magnetische Schwimmtiere).

  • Teilnahme an der Weltausstellung in Brüssel. Die hohe Qualität der Spielwaren
    wird durch die Verleihung einer Goldmedaille unterstrichen.

1930er

  • Das Produktionsprogramm wird ständig erweitert. Neben zwei Flugzeugen, darunter einem Modell der berühmten DO X und einer Metallbaukasten-Serie, kommen zahlreiche Sandspielzeuge hinzu.

  • Dampfmaschinen und erste Modelleisenbahnen (Übernahmemodelle der Firma Doll & Co.). Parallel Entwicklung eigener originalgetreuer Eisenbahnmodelle in Spur 0.

1949 - 1952

  • FLEISCHMANN bringt als erster europäischer Hersteller eine Zweileiter-Gleichstrom-Modellbahn in Spur 0 heraus.

  • Einführung der Spur H0

1960er

  • Erste Elektronik in der Modellbahn. „Prima-Lux“ bringt Züge zum Strahlen. Als Erweiterung der Produktpalette wird die Autorennbahn „Rallye Monte Carlo“ in das Programm aufgenommen.

  • Erfolgreicher Start in der Spur N („piccolo“) mit einer Industrielok und drei Kipp-Loren.

1980er

  • Weltrekord: Eine FLEISCHMANN Lok legt in einer Schauanlage 2.299 km mit ihrem ersten Motor zurück. Die Lok ist heute noch funktionstüchtig.

  • Ein neues Gleissystem mit stabilem Schotterbett, das Profi-Gleis, wird eingeführt.

  • Als modernste Computertechnik ihrer Zeit kommt die FMZ Mehrzugsteuerung auf den Markt

2000er

  • Die digitale Mehrzugsteuerung mit TWIN-Technik begeistert Modellbahner.

  • FLEISCHMANN wird Mitglied der Modelleisenbahn Holding GmbH und zusammen mit ROCO das erfolgreiche Geschwisterpaar in der Modellbahn-Szene.

2010er

  • Innovationen: Z21 – Modellbahnsteuern wie ein Lokführer, smartRail – Fahrerlebnis auf der Stelle.

  • Der neue ICE der Baureihe 407, das neue Flaggschiff des deutschen Schienenverkehrs, wird im exakten Maßstab 1:87 ausgeliefert.

  • Mit der WLAN multiMAUS erscheint eine preiswerte Ergänzung zur Z21 Modellbahnsteuerung. Zudem erweitern weitere zusätzliche Digitalkomponenten die Angebotspalette der Z21 Modellbahnsteuerung. 2016 wird das erste Werke in Vietnam eröffnet. Dort werden vorwiegend Personen- und Güterwagen, produziert. Dieses FLEISCHMANN Werk wird ebenso stufenweise mit neuesten Standards ausgebaut.

  • Auslieferung der Elektrolokomotive Baureihe E52, ein Spitzenmodell mit perfekter Detaillierung auf allerhöchstem Niveau.

  • Veröffentlichung der neuen Z21-App

1960

Gründung des Unternehmens, das sich in der Anfangsphase auf die Herstellung von Kunststofferzeugnissen, wie Sandkübel spezialisiert. Bald danach folgt die Produktion der ersten "Roco Minitanks" (Militärfahrzeuge diverser Streitkräfte).

1967

Fertigung der ersten Modelleisenbahnen im Auftrag amerikanischer Firmen in Spur H0. Zudem werden die ersten H0-Güterwagen nach europäischen Vorbildern aus eigener Entwicklung produziert. Diese sind in Deutschland besonders erfolgreich aufgrund der hohen Detailtreue und des guten Preis-Leistungsverhältnis.

1975

Werkzeugübernahme von Röwa und Neuauflage der Modelle, die sich durch besondere Detailtreue auszeichnen.

1976

Produktion der ersten Roco Lokomotiven nach Vorbild der Deutschen Bahn (BR 110, BR 140).